01.01.10 12:20 Uhr
 4.925
 

Statt Schnee, Autos in Berlin weggeräumt

Der Fahrer eines Schneeräumfahrzeugs kam am letzten Tag des Jahres bei seinem Einsatz in einer Straße in Berlin-Lichtenberg den dort abgestellten Autos mehr als nahe.

Von den 53 geparkten PKW beschädigte der Fahrer des städtischen Fahrzeugs 32 Autos. Die Polizei prüft nun, ob der Räumfahrzeugfahrer die verursachten Schäden hätte eigentlich wahrnehmen müssen.

Ob er wegen Unfallflucht angeklagt wird, ist noch unklar. Alle Halter der jetzt reparaturfälligen Autos wurden inzwischen über den Vorfall informiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Unfall, Schnee
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten
Killer-Pirat G.C. Brunner genoss eine rechtsextreme Erziehung
Dresden: Anschläge noch immer nicht geklärt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2010 12:26 Uhr von Klassenfeind
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
UUUpsi 32 Autos "Geschrammt"...Wie scnell war der denn Unterwegs..???
Kommentar ansehen
01.01.2010 12:39 Uhr von Firehedgehog
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Kann doch: jedem mal passieren. Zumindest nach dem 21. Glas Sekt.
Kommentar ansehen
01.01.2010 13:18 Uhr von euruba92
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat er aber auch einfach nicht die Autos unter dem vielen Schnee gesehen...

Oder die Straße war in seinen Augen doppelt so breit ;-)...hat warscheinlich schon früher anfangen zu feiern.
Kommentar ansehen
01.01.2010 13:39 Uhr von BIade
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wie: kann man denn 32 Autos berühren und das überhaupt gar nicht bemerken? So ein Räumungsfahrzeug wird doch auch Außenspiegel haben...

Toller Beginn des neuen Jahres für die Autobesitzer.
Kommentar ansehen
01.01.2010 13:57 Uhr von KingSize85
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Der war hundertprozentig roooooooooootze voll!
Kommentar ansehen
01.01.2010 20:17 Uhr von shathh
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
DAS ist doch fast ein Skandal: "Ob er wegen Unfallflucht angeklagt wird, ist noch unklar. Alle Halter der jetzt reparaturfälligen Autos wurden inzwischen über den Vorfall informiert."

Natürlich, warum denn nicht?
Wenn ich nen rostigen Toyota beim einparken streif und es nicht merke krieg ich auch sofort Punkte und was weiß ich.

Wenn er 32 (!!!) Autos beschädigt und einfach abhaut ist das Unfallflucht!
Kommentar ansehen
02.01.2010 03:08 Uhr von Troja
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Merkt man nicht unbedingt: Wenn man bedenkt, dass der "Schieber" in der Regel breiter ist als das eigentliche Fahrzeug.So ein Schneepflug in der Regel sehr laut ist und durch seine Funktion starken Vibrationen und auch Schlägen ausgesetzt ist könnte es schon sein, dass er nichts gemerkt hat. Um das zu beurteilen müsste man wissen um welche Art von Räumfahrzeug es sich handelt.

Jedenfalls ist er Verursacher er hätte nicht so nah am Rand fahren dürfen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blackberry will mit neuem Smartphone wieder in die Oberklasse zurück
"WoW": ARD und ZDF bringen neues Comedy-Format mit Elfe und Ork
Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?