31.12.09 15:49 Uhr
 202
 

England: Immer mehr Spätfolgen von Diabetes

In England müssen immer mehr Amputationen als Spätfolgen einer Diabetes durchgeführt werden. Das Durchschnittsalter der Patienten ist von 71 Jahren auf 69 Jahren gesunken.

Das zeigt nun eine Studie des Imperial College in London. Diese Studie zeigt auch, wie sehr man auf Warnzeichen achten muss.

Regelmäßige Untersuchungen der Füße, ein gutes Schuhwerk und rasche Behandlungen auftretender Verletzungen können bis zu 85 Prozent der Amputationen verhindern.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: England, Diabetes, Amputation, Spätfolge
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?