30.12.09 17:41 Uhr
 3.080
 

Papst Benedikt XVI.: Frauen sollen den Männern Gefährtinnen sein

Papst Benedikt XVI. sagte am heutigen Mittwoch während seiner wöchentlichen Generalaudienz im Vatikan, dass Gott gewollt habe, dass die Frauen den Männern "Gefährtinnen" sein sollen.

Der Papst stützte sich dabei auf Bischof Petrus Lombardus, einen Theologen aus dem 12. Jahrhundert. Dieser hatte gelehrt, dass, da Gott die Frau aus Adams Rippe und nicht aus seinem Kopf erschaffen habe, sie weder des Mannes Dienerin noch seine Herrin sei.

Das Oberhaupt der katholischen Kirche äußerte sich in jüngster Vergangenheit schon mehrfach zum Thema Familie.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mann, Frau, Gott, Benedikt XVI., Audienz, Wille
Quelle: diestandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2009 18:04 Uhr von Klassenfeind
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Gott,sei Dank ist es ja in den meisten Fällen, genau so...Die Frau ist Gefährtin und nicht Dienerin oder Herrin...in beiden Fällen,hält die Beziehung nicht all zu lange..Siehe zb. "Madonna".
Kommentar ansehen
30.12.2009 18:11 Uhr von burn3r78
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
ahja: "Dieser hatte gelehrt, dass, da Gott die Frau aus Adams Rippe und nicht aus seinem Kopf erschaffen habe, sie weder des Mannes Dienerin noch seine Herrin sei."

Diese Theologen sind schon verdammt schlaue Füchse. Was die aus ner Rippe nicht alles ableiten können. Ich bn beeindruckt :D
Kommentar ansehen
30.12.2009 18:22 Uhr von fallobst
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte der papst das lieber den: priestern erzählen, dann können vielleicht mehr kinder eine unbeschwerte kindheit haben. ach ja, was sagt eigentlich ein blinder über farben? das wird doch sicherlich genauso aufschlussreich sein, wie die meinung dieses alten zur familie. nie eine gegründet, aber sich als großen experten aufspielen...

ach ja, wenn ich leuten erzählen würde, dass der weihnachtsmann aus einer rippe einen menschen oder sonst was geschaffen hätte, säße ich ganz schnell in der klapse...

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
30.12.2009 18:25 Uhr von LLCoolJay
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
interessant wenn der Papst normalerweise sich auf die Bibel oder eine Meinung / Lehre eines Jahrhunderte zurückliegenden Kirchenmannes bezieht ist das Geschrei gross.
Veraltete Vorstellungen, nicht zeitgemäß, dumm, nutzlos, falsch, usw.

Hier aber scheint man unkritisch dem zuzustimmen was der Papst da sagt.

Kaum einer der jetzt sagt "oh, anscheinend ist die Kirche doch nicht so dämlich, die Aussage stimmt ja sogar." oder "Hey! Das wurde also schon vor über 800 Jahren von der Kirche gelehrt, wovon die Politiker der weltlichen Ordnung erst vor ein paar Jahrzehnten gelangt sind".

Nicht mal "zumindest da gebe ich dem Papst recht. Scheint ja net alles Müll zu sein was er sagt, wie sonst meist".

tststs... immer diese Doppelmoral ;)

[ nachträglich editiert von LLCoolJay ]
Kommentar ansehen
30.12.2009 19:27 Uhr von wordbux
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Papst Benedikt XVI. Ein Mann der nur Ahnung von Männer hat behauptet sowas ??
Kommentar ansehen
30.12.2009 19:31 Uhr von exekutive
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
da hat: der papst wohl zu viel herr der ringe geguckt..
Kommentar ansehen
31.12.2009 00:49 Uhr von farm666
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Im Satanischen kontext heisst es die schwächeren dienen dem stärkeren. Das ist natur gegeben und gilt für frauen wie auch für männer.
Kommentar ansehen
31.12.2009 01:17 Uhr von Mekong_Tscharli
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
hmm ".. Frauen sollen den Männern Gefährtinnen sein"

.. komme immer wieder auf Vielweiberei ... Gefährtinnen ..

.. kommt Mama-Pinguin zu Papa-Pinguin in die Abt...

.. Jungs, poppen für alle .. is´s jetzt koscher .. wenn´s der Chef sagt ..

.. ge fahrt innen !

.. der will einem was aufschwatzen .. Gefahr enthalten !


;)

OFF
Kommentar ansehen
31.12.2009 01:47 Uhr von heliopolis
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Verstehe Und wo genau hatte nochmals dieser Gott explizit vorgeschrieben, dass die Kirche ihre Gegner und unliebsame Zeitgenossen brutal abschlachten sollen?! Dazu kommen auch noch vergleichbare Kreuzzüge.

Wenn schon, wollen wir doch nichts außen vor lassen. Mord verjährt schließlich nicht. Und diese wurden im Namen der Kirche und der damit verbundenen Religion verübt. Also sind nicht die Personen anzuklagen, sondern die Institution.

Wenn es um die "Gefährtin" geht, dann sollte er sich vielleicht bilden und ergründen woher die innewohnende Bedeutung des Begriffs stammt und wie alt das ist. Da gab es noch nicht einmal die christliche Religion. Das Wort selbst kommt aus dem Althochdeutschen "giferto" und besagt so viel wie "der mit einem zusammen fährt, reist". Heute allerdings beschreibt er "jemanden, der durch Freundschaft oder gleiche Lebensumstände mit jemanden verbunden ist".

Der Papst ist nur lächerlich.

[ nachträglich editiert von heliopolis ]
Kommentar ansehen
31.12.2009 07:11 Uhr von wordbux
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Oha: Jetzt haben aber die Pabst-Fans bei mir zugeschlagen.
Ihr Heuchler.
Kommentar ansehen
31.12.2009 09:13 Uhr von my_mystery
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lebensgefährtin kommt von Lebensgefahr ...

*helm aufsetz*
Kommentar ansehen
31.12.2009 09:17 Uhr von TeKILLA100101
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@heliopolis: du hast recht mord verjährt nicht. du kannst ja mal versuchen ein verfahren aufkommen zu lassen... mal sehen welche beweise und zeitzeugen du bringen kannst ;)

was sollte denn deiner meinung nach die strafe für die kirche sein? denn personen dürfen ja nicht dafür grade stehen. die mörder leben schon lange nicht mehr und ich denke durch die jahrhunderte langen sozialen hilfen, die die kirche nunmal erbracht hat ist deren schuld vielleicht nicht beglichen aber man kann es vielleicht als "buße" tun ansehen.

ich will nicht wissen in welcher kalten welt wir ohne die kirche leben würden. grundsätzlich vermittelt sie moralisch gute werte (das ist meine meinung). einige ansichten sind natürlich total veraltet und sollten überdacht werden doch grundsätzlich teile ich viele meinungen und ansichten...

welche institution oder welches land gibt es schon so lange und hat sich noch nichts zu schulde kommen lassen? ich denke da wird es sehr schwer was zu finden...
Kommentar ansehen
31.12.2009 11:09 Uhr von Nyd
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Frau ist also aus Adams Rippe entstanden. Die Christen haben doch ne Vollmeise.

Wie kann man sich so ein Geschwafel denn in den heutigen Zeiten noch anhören bzw. sogar glauben? Evolution ist schon seit langer Zeit bewiesen und ist ein Fakt. Die Schwerkraft zweifelt ja schließlich auch keiner an?! Als Anhänger der Wahrheit predige ich: Frauen macht was ihr wollt :).

[ nachträglich editiert von Nyd ]
Kommentar ansehen
31.12.2009 11:17 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nyd: Machen die das nicht eh schon....?
Kommentar ansehen
31.12.2009 11:49 Uhr von datenfehler
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Stimmen aus dem Mittelalter Und wer will mir jetzt abstreiten, dass der Papst geistig im Mittelalter lebt? Dem entgegne ich:
"Der Papst stützte sich dabei auf Bischof Petrus Lombardus, einen Theologen aus dem 12. Jahrhundert. " *g*
Religion und modern <- Ein so derber Gegensatz, der wohl nie überwunden wird.

Aber immerhin. Die Formulierung ist weitgehend so, dass man kaum merkt, dass er damit eher gemeint hat: "Die Frau hat sich dem Mann in der Partnerschaft unterzuordnen." *g*
Kommentar ansehen
31.12.2009 12:51 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Eva aus der Rippe von Adam und Sie ist "Gefährtin" und nicht Dienerin oder Sklave .....

OK ..... meinetwegen ...... gekauft :)

Jetzt ergeben sich für mich nur 2 kleine Fragen - auf derren Beantwortung ich bis heute warte

1. Warum hat das Skelett des Mannes dann nicht eine "ungerade" Zahl an Rippen ?

und 2.
Was ist mit Adams erster Frau Lilith, die beim Sex immer oben liegen wollte ? Hat Gott beim ersten Versuch etwa gepfuscht ??

***
Fragen über Fragen ?
Kommentar ansehen
31.12.2009 14:16 Uhr von PantherSXM
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wer glaubt: so einem alten Schwachkopf eigentlich was?
Der Typ redet über ein Spiel für das er selber gesperrt ist!!! Sollen sie im Vatikan ihre Pornosammlung nur noch vergrößern, aber das hilft leider auch nicht bei der dynamik menschlicher Paarbindung.
Kommentar ansehen
31.12.2009 17:40 Uhr von -canibal-
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Papst Benedikt XVI: *Frauen sollen den Männern Gefährtinnen sein*

hm...an dieser Aussage ist grundsätzlich nichts auszusetzen.

nur etwas befremdet mich da doch....
Das sagt ausgerechnet einer, der das andere Geschlecht allerhöchstens vom Händeschütteln, oder vom Besuch in Nonnenköstern oder von aufdringlichen Fans kennt, oder von Heftchen unter der Bettdecke...aber selbst NIE eine Paar-Beziehung hatte und nur nachspricht, was er aus Büchern kennt...ihm selbst aber als authentische Erfahrung fremd ist...

stirnrunzeln....
Kommentar ansehen
01.01.2010 11:01 Uhr von Mecando
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Nyd @heliopolis: "Wie kann man sich so ein Geschwafel denn in den heutigen Zeiten noch anhören bzw. sogar glauben?"

Naja, in den ´heutigen Zeiten´ erhalten auch Religionen wie Scientology immer weiter steigenden Zulauf. Und gegen deren bekloppten Glaubensinhalten sehen die der christlichen Kirche ja gerade zu glaubhaft aus. ich erinnere nur an die Story mit den Menschen, Vulkanen und Wasserstoffbomben...

@ heliopolis:
Ich bin nicht christliche und halte Glauben als solches sowieso für überflüssig. Aber man kann auch nicht eine ganze Institution für die Verbrechen einzelner verantwortlich machen. Der Grundgedanke der Kirche ist gut. Die Fehler im System sind auch hier wieder die Menschen. Ist wie mit dem Sozialismus: Grundlegend die beste Staatsform die es gibt, dummerweise nicht mit Menschen umzusetzen. ;)

Und an die ´Seht ihr, die Kirche hat das schon früher gelehrt´-Fraktion: Der Begriff ´Gefährte´ hatte durchaus auch andere, nicht gleichberechtigte Definitionen.
Kommentar ansehen
02.01.2010 22:25 Uhr von masche1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@farm666: Na dann drück´ mal ganz feste die Daumen, dass die satanistische Gemeinschaft bald eine Rosemary findet, um den Antichristen zu gebären! - Natürlich nur für den Fall, dass Du Dich zu "den Starken" zählst... ^^

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?