30.12.09 12:32 Uhr
 758
 

Nach Verfolgungsjagd mit Polizei: Mann wendet mitten auf der Autobahn

Szenen wie in einem Actionfilm spielten sich am Montag auf einer Autobahn bei München ab. Ein Mann war auf der Flucht vor der Polizei und schreckte dabei auch nicht vor einem Wendemanöver mitten auf der Autobahn zurück.

Die Polizisten hatten eine routinemäßige Kontrolle durchführen wollen, als der Mann mit seinem Auto plötzlich Reißaus nahm.

Nach einer gefährlichen Geisterfahrt auf dem Seitenstreifen der Autobahn wurde der Mann später schließlich von der Polizei gefasst. Er hatte 1,1 Promille.


WebReporter: volo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Autobahn, Verfolgungsjagd
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2009 13:42 Uhr von rolk996neu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und??? was passiert nun mit diesem Spinner??? kriegt er einen Orden oder was? Bitte alle Fakten und Infos bekanntgeben danke!!!
Kommentar ansehen
30.12.2009 17:28 Uhr von brycer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest Zumindest den Lappen braucht er nicht abgeben, das ist wohl schon passiert. ;-)

Zitat Quelle:
"...Den Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, denn die Fahrerlaubnis war dem Flüchtenden bereits wegen einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden."

@rolk996neu:
Über die zu erwartenden Konsequenzen für den Typen schweigt sich die Quelle auch aus. Aber mit einem erhobenen Zeigefinger dürfte es wohl nicht getan sein. Eher wohl eine saftige Geldstrafe und sehr schlechte Aussichten den Führerschein jemals wieder zu bekommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?