30.12.09 12:21 Uhr
 363
 

Arbeitsagentur in Berlin Ziel eines Brandanschlags

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch versucht, die Arbeitsagentur im Berliner Stadtteil Wedding anzuzünden.

Glücklicherweise betraf der Schaden nur zwei Eingangstüren. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, war das Feuer bereits erloschen. Zusätzlich zum Feuerschaden wurde die Fassade mit Farbe besprüht.

Da die Polizei einen politischen Hintergrund vermutet, schaltete sie den Staatsschutz ein.


WebReporter: Prinzeßchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Brand, Brandanschlag, Arbeitsagentur
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2009 12:41 Uhr von Mui_Gufer
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
der letzte satz in der news ist eine beleidung aller arbeitslosen in deutschland
Kommentar ansehen
30.12.2009 12:47 Uhr von Danymator
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Das war doch hoffentlich erst der Anfang.
Kommentar ansehen
30.12.2009 14:33 Uhr von rolk996neu
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
einen was??? politischen Hintergrund??? Manche glauben auch an den Osterhasen!!! Ich denke eher, da hat sich jemand revanchiert der von einem Mitarbeiter der AA blöd angemacht wurde. Soll ja öfter passieren!! Würde mich eher nicht wundern. Wenn man wirklich Arbeit sucht bekommt man durch diese Organisation auch noch Knüpel zwischen die Beine geworfen und wird blöd angemacht. Hilfe?? Fehlanzeige!!! Daher kann ich solch eine Tat irgendwie nachvollziehen!!
Kommentar ansehen
30.12.2009 17:09 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich: ehrlich gesagt, dass man solche Meldungen nicht öfter zu hören bekommt.
Kommentar ansehen
30.12.2009 20:24 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Tja, die Franzmänner, sie haben uns ja schon des öfteren gezeigt, wie es funktionieren kann. Aber in dem Punkt scheint der deutsche Michel lernresistent zu sein. Schade eigentlich.
Kommentar ansehen
31.12.2009 02:05 Uhr von JamesDean6969
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeitsagentur: Man die Arbeisagentur soll sich nicht so anstellen,ist ja nichts passiert.Da wollte sich einer bestimmt gegen die Parasiten wehren!!Lg
Kommentar ansehen
31.12.2009 02:25 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
blöde aktion: auch wenn man den frust mancher arbeitslosen verstehen kann.

nur die leute sollten endlich mal kapieren, dass das gebäude, oder die leute darin nichts dafür können.
die tun nur das was ihnen die paragraphen vorschreiben.

wenn etwas gehörig schiefläuft, durch eine unfähige regierung die jeder anderen staatsräson hinterherläuft, ausser der eigenen, dann liegt das problem in der donnerkuppel (reichstag), nicht im arbeitsamt.

und mit derartigen aktionen provoziert man nur maßnahmen in bezug auf sicherheit, die nicht wirklich jemand möchte.
z. b. ein scanner der vor betreten die fingerabdrücke oder sonstwas scannt.

beim reichstag wäre das was anderes, wenns dort kokeln würde.
auf die nummer fallen die deutschen hoffentlich nicht mehr rein =>

[ nachträglich editiert von hofn4rr ]
Kommentar ansehen
31.12.2009 10:36 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@hofnarr: Deinem Nick wirst Du übrigens gerecht :)

Aber zum Thema. Du beschreibst so wunderbar, was man so alles nicht machen sollte. Glaubst Du allen Ernstes, die Herrschaften im Bundestag interessiert das auch nur annähernd? Wie soll man sich denn Deiner Meinung nach wehren? Friedliche Demonstrationen? Meinst Du das? Glaub mir, selbst wenn 1 Mio vor dem Reichstag demonstrieren würden, es würde sich nichts ändern. Die Herrschaften würden hinter ihren Gardinen stehen und zu den Demonstranten glotzen und sich freuen, dass sie mal etwas Abwechslung zu sehen bekommen. Nein, so wird das nichts, die Herren und Damen dort bekommt man nur wach, wenn ire Paläste brennen. Ich will hier auch niemanden zu solch einer Tat aufrufen, das hier ist lediglich meine Sicht der Dinge.
Kommentar ansehen
31.12.2009 16:38 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Blubb: >>Glaub mir, selbst wenn 1 Mio vor dem Reichstag demonstrieren würden, es würde sich nichts ändern.<<

glaub ich dir.

kannst du mir im gegenzug auch glauben, dass sich sehr wohl etwas ändern würde, wenn 1 million menschen bei der donnerkuppel das selbe machen würde wie bei dem angeschwärzten arbeitsamt?

sag mal, schreib ich chinesisch? =>

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?