30.12.09 08:30 Uhr
 296
 

FDP und Union für Einsatz von Körperscanner

Entgegen ihrer früheren Meinungen sind FDP und Union immer mehr für den Einsatz von Nacktscannern an deutschen Flughäfen.

Die FDP meint, dass der Einsatz dieser verbesserten Technik im Hinblick auf die neusten Ereignisse trotz dem persönlichen Eingriff in die Intimsphäre der Menschenwürde in Betracht gezogen werden müsse.

Günther Krings von der CDU/CSU Bundestagsfraktion nannte es sogar fahrlässig, diese neue Technik zu tabuisieren.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Union, Attentat, Nacktscanner, Körperscanner
Quelle: www.abendblatt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2009 08:41 Uhr von Schlaumi
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Provokation an wetten dass die meisten, die nichts von diesem Scanner halten Probleme mit ihrem Körper haben (und sich deshalb auch nicht in die Sauna trauen).....Provokation aus...
:-)
Kommentar ansehen
30.12.2009 08:44 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tabuisieren? "Günther Krings von der CDU/CSU Bundestagsfraktion nannte es sogar fahrlässig, diese neue Technik zu tabuisieren."

Da wird nicht tabuisiert, da wird diskutiert. Tabuisiert werden würde, wenn man über diese Dinger noch nichtmals sprechen dürfte.
Kommentar ansehen
30.12.2009 08:58 Uhr von chefcod2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Welch ein Zufall: Das passt denen ja genau in den Salat
Kommentar ansehen
30.12.2009 09:03 Uhr von Vasto-Lorde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das werden die sicher nicht machen, denn es ist für die Wirtschaft schädlich.....Und wem dient die Politik? Genau der Wirtschaft.
Kommentar ansehen
30.12.2009 09:24 Uhr von killerkalle
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und der Schäuble: freut sich n Ast ab ...WARTET AB dann haben wir so Scanner überall..nächstes Jahr noch den Fingerabdruck im Perso und einen Chip mit dem wir überall und jederzeit ortbar sind ..

Zieht euch warm an Freunde..

[ nachträglich editiert von killerkalle ]
Kommentar ansehen
30.12.2009 09:25 Uhr von Metal_Invader
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
qui bono: Wieder ein Teilstück im Puzzle der perfekten Überwachungsgesellschaft. Honecker würde mit einer Dauererrektion durch die Gegend laufen, hätte er schon damals die heutigen Methoden gehabt.
Immer schimpfen wir über die DDR aber wo stehen wir den bitte heute? Die Vorratsdatenspeicherung ist einer der größten Verfassungsbrüche in der Geschichte dieses Landes.

Manchmal frage ich mich wer mich mehr aufregt. Die Politiker oder die Leute die eben solche gewählt haben.

PS: Echte Terroristen würden ein Flugzeug vom Boden aus in sicherer Entfernung abschießen. Warum sich Sprengstoff in die Unterhose nähen, welches dazu noch schwer zu entzünden ist.

Einige Begreifen es wohl erst, wen sie am Flughafen die Hose runterlassen müssen und ihnen ein Finger ... (Rest könnt ihr euch denken).

Es geht zu weit. Wir können nicht für jeden minimalen "Sicherheitsgewinn" unsere Grundrechte über Bord werfen. Ich erinner nochmal daran, das in den achtziger Jahren bei der Volkszählung ein RIESEN Aufstand gemacht wurde. Heute weiß Paypal mehr über jeden von uns als damals der Staat.
Es gilt die Menschen aufzuklären und nicht jeden Blödsinn mizumachen.
Kommentar ansehen
30.12.2009 10:08 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boah: ich hab ja nichts dagegen, aber das dient doch nur um die vollständige Überprüfung der Deutschen zu gewährleisten
Kommentar ansehen
31.12.2009 02:17 Uhr von JamesDean6969
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kommt danach? Ich empfehle CDU und FDP,falls das nicht klappen sollte?letzte Variante Knast für alle!oder?Lg
Kommentar ansehen
31.12.2009 02:58 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Metal_Invader: >>PS: Echte Terroristen würden ein Flugzeug vom Boden aus in sicherer Entfernung abschießen. Warum sich Sprengstoff in die Unterhose nähen, welches dazu noch schwer zu entzünden ist.<<

das sehe ich ähnlich.

um ein flugzeug zu zerstören hätte es eine tragbare flugabwehrrakte auch getan.

für kleinkriminelle und hobbyterroristen sind bestehende sicherheitsmaßnahmen mehr wie ausreichend, sofern diese sicherheitsmaßnahmen zufälligerweise nicht immer bei den falschen leuten versagen würden.

p. s.
mit dem nacktscanner könnte ich zwar persönlich noch leben, falls es denn wirklich etwas bringen sollte.

nur wird es dabei alleine sicherlich nicht bleiben.

als nächstes kommt 2010 erstmal rfid und fingerabdrücke in die ausweise.

und als nächstes, weil das dann immer noch nicht reicht, der chip unter die haut.
der nächste und letzte schritt wären dann internierungslager, weil nicht alle den gürtel so eng schnallen können wie schäuble.

klasse aussichten, auch wenn ich jetzt vielleicht noch etwas schwarz sehen sollte...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?