29.12.09 10:49 Uhr
 521
 

Mitglied der Rockergruppe "Hells Angels" niedergestochen

In Erfurt wurde am Montagabend ein Mitglied der "Hells Angels" niedergestochen. Das Opfer wurde im Krankenhaus operiert und befindet sich derzeit außer Lebensgefahr.

Ermittler der Polizei konnten nach der Tat zwei Mitglieder des verfeindeten Clubs "Bandidos" in Weimar festnehmen.

Zwischen beiden Rockerclubs kam es in der Vergangenheit immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen.


WebReporter: Uckermaerker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erfurt, Rocker, Hells Angels, Gang, Weimar, Bandidos, Bandenkrieg
Quelle: www.tlz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig
Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig
Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?