28.12.09 13:25 Uhr
 410
 

Sondersteuern auf Banker-Boni sind nicht verfassungswidrig

Bundeskanzlerin Merkel befand sich im Irrtum, als sie die Aussage traf, Banker-Boni seien bei uns nicht möglich - da verfassungswidrig.

Ein Rechtsgutachten, das die FDP in Auftrag gegeben hatte, soll nun das Gegenteil behaupten.

Großbritannien hatte erst kürzlich eine Besteuerung von 50 Prozent auf die umstrittenen Banker-Boni eingeführt.


WebReporter: NewsvomTage
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, FDP, Bonus, Banker, Bonuszahlung
Quelle: www.finanznews-123.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2009 13:41 Uhr von xilim
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Banker-Boni: ordentlich besteuern, ist vermutlich auch ein zweischneidiges Schwert. Bei 50% Steuern wird einfach der Boni um 100% angehoben und schon passt es.
Ganz verbieten, oder besser noch, an Leistungen Koppeln und idealerweise auch "negative Bonis" einführen.
Kommentar ansehen
28.12.2009 13:43 Uhr von Milkcuts
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: 50% Besteuerung bedeutet weniger Geld auf dem Konto, was wiederum bedeutet, dass man noch mehr Boni bekommen muss um das gleiche auf dem Konto zu haben. Mehr Boni bedeutet laut Quelle noch mehr zwielichte Geschäfte. Wird also durch eine Sondersteuer die ganze Situation nicht noch verschärft?
Kommentar ansehen
28.12.2009 13:45 Uhr von inabauer
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
wer sitzt den in den aufsichtsräten der banken?

...die papnasen aus bund und ländern, die nich tselten 60 nebenjobs haben...
kein wunder, dass nichts funktioniert
Kommentar ansehen
28.12.2009 15:00 Uhr von Schaumschlaeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnlos: Was bringt es denn dem Kleinen Anleger oder dem Personal am Schalter, wenn die Chefetage die Hälfte des Kuchens abgeben muss? Es ist immerhin auch deren Geld, dass dabei aufs Spiel gesetzt wird.
Kommentar ansehen
29.12.2009 03:22 Uhr von Bloedi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr könnt ja mal das lesen dieser Artikel zeigt auf, wie die Regierung von Banken erpresst wird, indem Kredite hin und hergeschoben und Käufe von Immobilien fingiert werden, weil sie wiederum nur als Deckmantel für kriminelle Kreditgeschäfte dienen, wo sich bis zu 7 Banken Geld untereinander zuschieben und ihre dubiosen Geschäfte davon abhängig machen, daß die Regierung ihnen aufgrund eigener in Anspruch genommener Kredite nicht das Handwerk legt, da sonst der Staatshaushalt platzen würde..

Das Ganze wird dann noch von vielen "Experten" schön kaschiert und abgesegnet, die allesamt genauso kriminelle Energien an den Tag legen und den Umstand dieser Machenschaften dazu nutzen, um selbst noch dick dran abzukassieren.

http://www.gulli.com/...

Wenn man das so liest, wird einem sehr schnell klar, daß unser gesamtes Wirtschaftssystem eine einzige substanzlose Blase ist, die in absehbarer Zeit zusammenbrechen wird..


Gegen das, was in unseren westlichen Kreisen zwischen Regierungen und Banken an organisierter Kriminalität vor sich geht, sind terroristische Vereinigungen reine Wahlfahrtsverbände mit durchweg positiven Absichten..


[ nachträglich editiert von Bloedi ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?