28.12.09 11:08 Uhr
 11.393
 

Österreich: Junge sprang in Heuhaufen - Eisenstange durchbohrte seinen Körper

Ein Elfjähriger, der am Sonntag in einem Stall in Gallizien (Kärnten) seinen Vater beim Füttern des Viehs begleitete, verletzte sich schwer, als er aus etwa 1,50 Metern Höhe ins Heu hinab gesprungen war.

Der Junge hatte nicht gesehen, dass in dem Heuballen, auf den er von einer Leiter aus gesprungen war, eine Eisenstange steckte.

Die ein Zentimeter starke Stange drang in das Gesäß des Buben ein, der mit dem Rettungshubschrauber in das Landeskrankenhaus nach Klagenfurt gebracht wurde.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Österreich, Junge, Eisenstange
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2009 11:12 Uhr von vostei
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
@autor (Kommentar): http://www.krone.at/...

Der Bauer hatte die Heuballen gegen Umkippen gesichert - mit Eisenstangen.
Kommentar ansehen
28.12.2009 11:12 Uhr von wohlstandskind1983
 
+7 | -72
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2009 11:42 Uhr von jdnttr
 
+14 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2009 12:07 Uhr von Red-Bull187
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Mit: 11 jahren kann sowas schonmal passieren da man neugierig und das abenteuer sucht sowas gehört zum erwachsen werden da er jezz mit sicherheit niemehr in iwas reinspringt was er nich kontroliiert
Kommentar ansehen
28.12.2009 12:09 Uhr von chefcod2
 
+5 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2009 12:20 Uhr von Grody
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
upps: nur weil man es nicht sehen kann, heißt es noch lange nicht, daß es nicht da ist.

Persönliches Pech eben..

Und .... AUA
Kommentar ansehen
28.12.2009 13:24 Uhr von Styleen
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
@ chefcod: dann hattest du wohl keine ländliche Jugend.

Wer ist nicht schon in den Heuhaufen gesprungen, wenn er zumindest als kleiner Stöpsel auf dem Land aufgewachsen ist ?

Ich zumindest hatte meinen Spaß dabei :P
Kommentar ansehen
28.12.2009 13:31 Uhr von Sharon.14
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn - das tut mir leid. Hilfe - das muß ja irre weh tun.Das war aber ein Volltreffer.Da zieht sich bei mir alles zusammen.Der hat sich seinen ganzen Darm zerfetzt.Ich hoffe das sie ihn gut operieren und das er das ohne bleibende Schäden übersteht.
Kommentar ansehen
28.12.2009 13:39 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
oha: er wurde also gepfählt...
Kommentar ansehen
28.12.2009 13:46 Uhr von Krawallbrueder
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Vater hätte es seinen Jungen sagen sollen dann wäre das nicht passiert.. allerdings weiß ich selber das man solche sachen leicht vergisst jemanden zu sagen.. tragisch :/
Kommentar ansehen
28.12.2009 13:53 Uhr von Ocain
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
als kind^: hab ich auch manchmal in der scheune gespielt und wir sprangen auch immer ins heu bis wir bemerkten dass wir die ganze zeit 1 meter neben einer Mistgabel die ebenfalls im heu war, gelandet sind...

kann den jungen verstehen... is halt noch jung und man will einiges ausprobeiren...ich habe daraus auch gelernt^^
Kommentar ansehen
28.12.2009 13:54 Uhr von norge
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
DAS IST EIN JUNGE VON 11 JAHREN! da kann man nicht sagen:"selbst schuld". wer wägt in dem alter die gefahr ab? mir hätten solche sachen auch passieren können. jedenfalls gute besserung dem jungen.
Kommentar ansehen
28.12.2009 20:27 Uhr von supermeier
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wir sind: stundenlang in Heuhaufen gesprungen, also nichts besonderes.
Der Vater sollte sich mal Gedanken machen, wenn man schon eine Gefährdung schafft wenigstens eine vernünftige Absperrung/Hinweis zu schaffen.
Kommentar ansehen
28.12.2009 20:28 Uhr von reallydeep
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
tja: selbst schuld
Kommentar ansehen
28.12.2009 21:56 Uhr von mysteryM
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
pech gehabt was springt der wanst auch ins Heu.....

zitat:
"Stange bohrte sich bei der Landung des Buben in dessen Gesäß"
was für ein brüller....
Kommentar ansehen
28.12.2009 22:09 Uhr von Bloedi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HeuHüpfen kann wirklich gefährlich sein Als wir früher in einem Heu-Schuppen rumhüpfen wollten, hab ich erstmal unten probe-getastet, ob da auch alles weich ist.. und hab einen knallharten Holzbalken unterm Heu gespürt, so daß ich doch nicht gehüpft bin.
Kommentar ansehen
28.12.2009 22:12 Uhr von Bloedi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Aber HeuHüpfen iss eigentlich scheiße denn das schmutzige verschrumpelte Gras steckt dann nach dem Hüpfen im Schlüpfi.. und anderen Stellen..

Das iss nüch geil.. (=o(O8 ..
Kommentar ansehen
29.12.2009 01:43 Uhr von hellschatt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Das kommt davon wenn man mit elf Jahren zu viel Assassins Creed spielt. :P Zum Glück hat ers nicht mit nem Kopfsprung versucht.

Aber mal im ernst, ich würde auch nicht damit rechnen, dass da so ne Eisenstrange drin ist. Ich denke mal der Vater ist schuld. Er hätte das irgendwie verhindern können.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?