28.12.09 09:22 Uhr
 195
 

Erneuter Bomenanschlag in Athen: Nationalbank beschädigt

Dank dem anonymen Hinweis 15 Minuten vor dem Explodieren der Bombe gibt es laut dem griechischen Fernsehen keine Opfer zu beklagen. Das Gebiet wurde in der kurzen Zeit vollständig geräumt.

Dennoch war es eine sehr heftige Explosion, welche die im näheren Umfeld befindlichen Gebäude sehr stark beschädigte. Darunter befanden sich unter anderem die Nationalbank sowie der Sitz der National-Versicherungen.

Der Anschlag war ein weiterer Akt von linker Gewalt, welche immer wieder Athen erschüttert. Diesmal bekannten sich die Gruppen "Volksaktion", "Revolutionärer Kampf" und "Sekte der Revolutionäre" zu dem Anschlag. Sie kündigten außerdem weitere Taten an.


WebReporter: Prinzeßchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Bombe, Explosion, Athen, Linksextremismus, Nationalbank
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2009 09:53 Uhr von brainbug1983
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Menschenopfer sind vielleicht nicht direkt ihr ziel, bei einer Vorwarnzeit von 15 min. sind diese aber leider keinesfalls ausgeschlossen. Da kann man schon von Glück sprechen das keinem was passiert ist. Ich werd solche Aktionen nie verstehen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?