28.12.09 09:02 Uhr
 483
 

Schweiz: Pfarrer erlaubt Weihnachtskrippe mit Minaretten in seiner Kirche

In der Kirche Sacro Cuore in Bellinzona haben Krippenbauer sechs zwei Meter hohe islamische Gebetstürme errichtet. Der Pfarrer der Kirchengemeinde, Callisto Caldelari, steht hinter der Aktion.

Der Franziskanermönch will mit der Gestaltung der Weihnachtskrippe in seiner Kirche ein Zeichen setzen. Mit der Krippe will er die Diskussion um religiöse Toleranz fördern.

Ergänzt wird die Installation durch ein Buch, das Bibelverse und Koranverse zum Thema Wasser enthält.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schweiz, Kirche, Pfarrer, Minarett, Krippe
Quelle: ejr-vlbg.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2009 09:19 Uhr von Goma_Terzu
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Gutmensch³
Kommentar ansehen
28.12.2009 09:28 Uhr von expert77
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@nudeldicke: Kann man natürlich auch anders sehen.

Die Kleriker bekommen Angst, dass sich mit dem Hinweis auf die Glaubensfreiheit nicht mehr so gut Gled verdienen lässt.

Die Leute könnten bei Gelegenheit das Kirchgebimmel abschaffen oder in Deutschland die Unsummen an Subventionen, die die Kirche abfasst beschneiden wollen.

Da muss natürlich ein Zeichen für die "Religionsfreiheit" gesetzt werden!

mfg

G.ott
Kommentar ansehen
28.12.2009 09:40 Uhr von CageHunter
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Könnte man wieder drehen^^: Dann könnte man auch sagen, dass die Franziskaner mehr Spenden erhoffen durch diese Aktion ;)

Aber ich denke, sie wollen einfach nur mehr Toleranz schaffen. Die Mönche waren schon immer weniger Machtgeil. Auf diese Art Frieden zu stiften tut niemandem weh und es könnte auch was bringen...
Wenn nur mehr Leute erkennen würden wie ähnlich sich die Religionen im Grunde sind würde es keine Kriege darum mehr geben...*träum*
Kommentar ansehen
28.12.2009 09:52 Uhr von expert77
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@nudeldicke: Irre ich mich oder bedeutet das nicht nur, dass die Mönche kein Vermögen haben dürfen, soweit ich weiss, ist das Vermögen beträchtlich.

Der Orden ist so nächstenlieb, dass Du auf seiner Webseite die Anleitung findest, wie du Dein Testament zugunsten des Ordens ändern kannst.

Verwechsle bitte nicht die Diener des Ordens mit dem Orden selbst.

mfg

G.ott
Kommentar ansehen
28.12.2009 10:24 Uhr von dr.b
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Was machen denn die ganzen Rakten da auf dem Bild? immer diese Aufrüstung.
Kommentar ansehen
28.12.2009 11:49 Uhr von Smile52
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mehr Toleranz! Finde ich ´ne klasse Aktion!
Wenn wir dem, als Muslime, auch noch entgegenkommen würden & bspsw. in meinem Heimatland, der Türkei, mehr Kirchenbauten elauben würden & zu mehr Toleranz gegenüber den Christen aufrufen würden, könnte man von einem guten Anfang reden!!
Kommentar ansehen
28.12.2009 15:13 Uhr von Natoalarm
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Den Pfaffen sollte: die Gemeinde dort wo der Pfeffer wächst hinschicken!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?