27.12.09 16:06 Uhr
 4.203
 

Hamburg: Psychisch kranker Mann wird bei einem Polizeieinsatz erschossen

Nach Polizeiinformationen kam am zweiten Weihnachtsfeiertag ein 38-jähriger, psychisch kranker Mann bei einem Polizeieinsatz in seiner Wohnung ums Leben.

Einsatzkräfte, die zuvor von Nachbarn wegen lautstarker Randale um Hilfe gerufen wurden, stürmten die Wohnung des Mannes. Aus Notwehr, der Mann griff die Beamten mit einem Messer an, erschoss ein Polizist den psychisch Kranken.

Die Mordkommission und die Staatsanwaltschaft ermitteln. Sollte sich dabei herausstellen, dass die tödlichen Schüsse aus Notwehr abgegeben wurden, kann man davon ausgehen, dass das Ermittlungsverfahren gegen den Polizisten eingestellt wird.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Hamburg, Polizeieinsatz, Notwehr
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2009 16:14 Uhr von schwesterwelle
 
+16 | -55
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2009 16:22 Uhr von Milkcuts
 
+37 | -10
 
ANZEIGEN
soo: mal sehen wann der erste kommt der kritisiert, dass die Polizisten nicht im Gerangel innerhalb eines engen Gebäudes auf die Beine geschossen haben und damit den Angreifer unschädlich gemacht haben. Wir wissen doch wie einfach das ist, in den meisten Filmen machen das die Leute doch mit einer Hand hinter dem Rücken....

Zur News sollte man noch erwähnen:
Die Wohnung wurde gewaltsam geöffnet, nachdem sich der Randalierende verbarrikadiert hatte. Er griff dann mit einem langen Küchermesser an, und eine Abwehr mit Hilfe von Pfefferspray hat nicht geklappt. Erst dann wurde geschossen. Ändert zwar nichts am Ergebnis, aber das hätte in die News schon reingekonnt. In ihrem jetzigen Zustand erscheint die News doch schon ein wenig einseitig in der Berichtserstattung.
Kommentar ansehen
27.12.2009 16:31 Uhr von fallobst
 
+30 | -15
 
ANZEIGEN
@ heliopolis: ist doch schließlich auch bekannt, dass alle polizisten supermann in personalunion sind, gell? sogar ins bein schießen ist schon viel zu viel böse polizeigewalt. die hätten den ganz locker mit einem kung-fu-schlag entwaffnen können, stimmts? ein messer ist doch keine gefahr...die paar schnittwunden steckt man doch locker weg...

oder besser noch: man hätte den armen mann gleich in ruhe lassen sollen. was kann ein verrückter mit einem messer in einem mehrfamilienhaus schon schlimmes anrichten?
Kommentar ansehen
27.12.2009 16:46 Uhr von Ravenheart76
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich: an die Geschichte eines Polizisten. Diese wurde mir von ihm persönlich erzählt:
Einsatz im ländlichen Gebiet. Ein randalierender Ehemann, der mit der Heugabel Frau und Kinder bedroht. Die Cops rücken an und versuchen zu schlichten. Der Bauer greift die Cops an. Ein Warnschuss in die Luft interessiert den Bauern nicht. Der erste Schuss ins Bein auch nicht. Der zweite Schuss ins andere Bein half auch nicht. Der Bauer ging immer noch auf die Polizisten los. Erst der dritte Schuss in die Schulter stoppte den Typen. Es stellte sich heraus, dass er psychisch krank war.
So jemanden stoppt man nicht mit einem simplen Schuss ins Bein.
Ob man hier nun den Mann erschießen musste, ist eine Frage, die die Staatsanwaltschaft klären muss und wird.
Kommentar ansehen
27.12.2009 17:41 Uhr von merapi
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
es ist ja nicht so: als hätten die polizisten nicht anders versucht ihn zu stoppen. vielleicht hätte auch ein taser geholfen, vielleicht. auch hätte es schlimmer kommen können, ist es zum glück nicht.
zu dir Pyromen, dein hohles Geschwafel zeigt deutlichst wie unterentwickelt dein "verstand" ist
Kommentar ansehen
27.12.2009 17:54 Uhr von icke2009
 
+12 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2009 18:05 Uhr von syndikatM
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
bravo. die polizei hat alles richtig gemacht und die gefahr des potentiellen mörders abgewendet.
Kommentar ansehen
27.12.2009 18:34 Uhr von Susi222
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Krank? Ab wann ist Wahnsinn den Kanhheit und Krankheit gefährlicher Wahnsinn?
Kommentar ansehen
27.12.2009 18:51 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Mit einem Messer eine mit Schusswaffen bewaffnete Person angreifen ist dumm. Und dummheit wird bestraft, durch das Schicksal.
Kommentar ansehen
27.12.2009 19:45 Uhr von blumento-pferde
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eine andere Quelle schreibt, dass die Polzei versucht hat den Angreifer mit Pfefferspay ausser Gefecht zu setzen, was aber nicht gelang.
Dann sollen 3 Schüsse gefallen sein.
Kommentar ansehen
27.12.2009 20:04 Uhr von Ghe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie es wirklich geschah wissen wohl nur die Polizisten und der Typ, der jetzt nicht mehr lebt.Es gab im März in Hamburg einen ähnlichen Fall, wieder psychisch Krank und wieder Küchenmesser. Damals hatte der Lebensmüde aber selbst bei der Polizei angerufen und mit Selbstmord gedroht bzw. vor seinen Messer gewarnt. Man kann hier keinen Verurteilen, dafür sind in Deutschland Gerichte und Staatsanwälte da. Ich selber denke mir meinen Teil zu solchen News

[ nachträglich editiert von Ghe ]
Kommentar ansehen
27.12.2009 21:31 Uhr von rezesion
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
naja: mit teaser wärs anders gelaufen ..

aber ich will keinen verurteilen.
Ich hätte den spinner bestimmt auch abgeknallt.

[ nachträglich editiert von rezesion ]
Kommentar ansehen
27.12.2009 23:53 Uhr von summerheart
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ab jetzt würde ich es begrüßen wenn jeder Störenfried und Ruhestörer der einen Polizeieinsatz auslöst, sofort abgenknallt wird...Das führt zu weniger Diskussionen und wird vom gemeinen SN Leser begrüßt :D
Kommentar ansehen
28.12.2009 00:23 Uhr von DarkDome
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
was is denn besser?? ein erschossener verrückter "fast-mörder" oder ein freilaufender verrückter doppelmörder und 2 tote polizisten die dem verrückten sozusagen bewaffnung geliefert hätten ???

is doch eindeutig denkt doch ma so nach
Kommentar ansehen
28.12.2009 08:13 Uhr von uslurf
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Aus Notwehr griff der Mann die Beamten an: Aus Notwehr griff der Mann die Beamten an, und wurde dafür erschossen. Echt traurig. Aber die Beamten dürfen sich ja alles erlauben, sogar Hausfriedensbruch. Und wenn man sich gegen diese Notsituation zur Wehr setzt, ist man schneller totgeschossen/zersiebt als man "Piep" sagen kann.

Und ja: gegen Menschen, die meine Wohnung "stürmen" obwohl ich allerhöchstens ein bisschen Lärm veranstaltet habe, würde ich auch mit Gewalt vorgehen. Sogar mit Gewalt vorgehen müssen, denn wo kommen wir denn hin, wenn Bewaffnete einfach so die eigene Wohnung stürmen dürfen und damit davon kommen?

Schade, dass es den Unschuldigen getroffen hat und nicht den Hausfriedensbrecher.

Aber da sieht man mal wieder: Polizisten dürfen sich in Deutschland alles erlauben. Einfach so ohne Notlage Häuser stürmen und Menschen erschießen.
Kommentar ansehen
28.12.2009 08:59 Uhr von Grody
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
3 schüsse 3 schüsse haben also getroffen...
wo ist denn der rest vom Magazin geblieben? Wand, Decke, Hund?

Ist schon traurig, wenn man super ausgebildet ist an der Waffe, aber dann damit nicht umgehen kann....

WTF Man. Aber es ist unbestritten die schnellste Heilung von geisteskranken..

Frohe Weihnachten, der armen familie. Bekommen die nun nen Weihnachtsmann in Uniform mit Knarre und nem Sack voll Munition??

[ nachträglich editiert von Grody ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?