27.12.09 15:01 Uhr
 1.300
 

Fußball: Die Linke will verhindern, dass das Offenbacher Stadion umbenannt wird

Fußball-Drittligist Kickers Offenbach will ein neues Stadion bauen und braucht dafür viel Geld. Daher beabsichtigt der Verein, die Namensrechte am Stadion an die Sparda Bank Hessen abzugeben. Dieses Geschäft soll fünf Millionen Euro in die Kasse der Kickers spülen.

Doch die Offenbacher Fraktion der Linken ist mit dieser Aktion nicht einverstanden. Durch einen derartigen Deal würde einer der wenigen noch vorhandenen Traditions-Namen wegfallen. Dadurch geht ein Teil Gemeinschaftsgefühl verloren und auch der Lokalpatriotismus verliert durch solche Geschäfte, heißt es.

"Ausgerechnet die Banken" wollen ihre Logos verteilen, so die Linke. Wo doch gerade die Banken die Schuld an der Finanzkrise tragen und diese nur durch finanzielle Unterstützungen durch den Staat weiter existieren.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Recht, Name, Die Linke, Stadion, Offenbach
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke plant Cannabis zu legalisieren
Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2009 15:07 Uhr von Klassenfeind
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
Damit haben die "Linken": in diesem Fall durchaus Recht......
Kommentar ansehen
27.12.2009 15:09 Uhr von kommentator3
 
+20 | -11
 
ANZEIGEN
Hmm: "Dieses Geschäft soll fünf Millionen Euro in die Kasse der Kickers spülen."

wenn die Linke auch 5 Mio Euro springen lässt, können sie es sogar Oskar-Lafontaine Stadion nennen.
Kommentar ansehen
27.12.2009 15:19 Uhr von hofn4rr
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
lach: oder rheih-news

wo war die linke in lautern bei der "d. vermögensvernichtung" oder der "ahlianz-areeena" in münchen ?

selten so gelacht, echt!

geld stinkt nicht, nicht mal bei den nebeneinkünften diverser linken.

kommerz oder commerz...die grenze zum wahnsinn wird immer schwimmender.
Kommentar ansehen
27.12.2009 15:31 Uhr von quade34
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
nur heiße Luft: bei den Linken. Der Fußball ist seit langer Zeit kommerzinalisiert und da soll sich niemand aufregen, wenn durch Werbung Geld eingespielt wird. Ernst zu nehmende Themen haben diese Pseudodemokraten so wie so nicht. Klar gibt es in der Bevölkerung einen Hang zu alt Hergebrachtem, wie die Symbole auch immer aussehen mögen, aber auch in der Vergangenheit sind die jetzt vakanten Namen auch konträr diskutiert worden. Lasst die Vereine doch machen, wenn keine Kunden ( Fans, Zuschauer ) mehr kommen, ist die Sache gelaufen und der alte Name glänzt wieder.
Kommentar ansehen
27.12.2009 16:13 Uhr von herrnice
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2009 16:21 Uhr von fallobst
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
also die sparda banken sind jawohl noch diejenigen, die am wenigsten von der krise betroffen sind. ob das die lustigen linken wohl wissen? hoffe doch die linken sind dann konsequent und haben alle ihre konten bei den bösen banken gekündigt...
Kommentar ansehen
27.12.2009 16:31 Uhr von Scimitar-
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Niemand hat die absicht ein Stadion umzubennen": „Ich verstehe Ihre Frage so, dass es Menschen in Offenbach gibt, die wünschen, dass wir den Verein und die Sparda Bank der Hessen mobilisieren, um ein Stadion umzubenennen, ja? Ääh, mir ist nicht bekannt, dass [eine] solche Absicht besteht, da sich die Vereinsmitglieder in Offenbach hauptsächlich mit Fussball beschäftigen und ihre Arbeitskraft voll ausgenutzt, ääh, eingesetzt wird. Niemand hat die Absicht, ein Stadion umzubenennen.“

frei nach w.u.
Kommentar ansehen
27.12.2009 16:40 Uhr von pitufin
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Sollen: sie es doch in "Oskars Lügenstadion" umtaufen.
Kommentar ansehen
27.12.2009 17:44 Uhr von Linie_R
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dritte Liga ?? Die solln doch erst mal aufsteigen bevors ein neues Stadion haben wolln ^^
Kommentar ansehen
27.12.2009 18:39 Uhr von Shizzl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: in nürnberg heißt es ja mittlerweile auch statt frankenstadion "easy-credit-stadion"
Kommentar ansehen
27.12.2009 19:28 Uhr von Diekmann
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Linken haben wohl keine anderen Probleme, was?
Kommentar ansehen
28.12.2009 02:51 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB: >>die sollen sich nicht mit Dingen beschäftigen, die ihnen nichts angehen.<<

ja, vorallem aber nicht mit dingen wovon sie offenbar auch nichts verstehen.
Kommentar ansehen
29.12.2009 20:50 Uhr von -lord-infamous-
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@InfectedMushroom: Da der Verein die Entscheidungsgewalt über die Frage der Umbennenung zu haben scheint, ist es auch Sache des Vereins ob der Geldfluss die verlorene Tradition rechtfertigt oder nicht. Das ist nich Sache der SED.
Kommentar ansehen
31.12.2009 03:01 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ infectedmushroom: jaja, die cdu und die fdp waren für hitler verantwortlich. nicht mal auf die parteien, aus denen diese teilweise hervorgingen bzw. beeinflusst wurden, trifft das zu, was du behauptest. du lügst einfach.
der cdu hätte noch am ehesten die zentrumspartei entsprochen, aber bei deinen lausigen geschichtskenntnissen sagt dir das wahrscheinlich noch nicht mal etwas.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke plant Cannabis zu legalisieren
Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?