27.12.09 09:58 Uhr
 236
 

Der überwältigte Flugzeugattentäter wird vor Gericht gestellt

Ein amerikanisches Gericht hat nun ein Verfahren gegen den Flugzeugattentäter von Detroit eingeleitet.

Dem aus Nigeria stammenden Mann wird zur Last gelegt, dass er eine Northwest Airlines 253 mit einem an Bord gebrachten hoch explosiven Sprengstoff zerstören wollte.

Inzwischen wurden weitere Details des Vorfalls bekannt. Der durch schwere Verbrennungen verletzte Mann wird aber immer noch in einem Krankenhaus behandelt.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Flugzeug, Anklage, Terroranschlag, Detroit, Verbrennung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2009 10:18 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Welch Zufall. So haben die unter Bush eingeführten Kontrollen an Flughäfen ja ihren Sinn gefunden. Welch Zufall.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
27.12.2009 10:31 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das der Typ vor: Gericht gestellt-und Verurteilt wird...ist ja wohl das Mindeste..oder..??
Kommentar ansehen
27.12.2009 10:32 Uhr von Spafi
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Rechthaberei: eben nicht, sonst hätten sie ja was gefunden. Mal schaun, welche Lobby diesmal dahinter steckt, um was zu verbieten oder einzugrenzen. Ich glaub der Geschichte zumindest kein Wort
Kommentar ansehen
27.12.2009 11:08 Uhr von mvb
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ein Terrorist: ein Flugzeug sprengen will, dann bringen auch keine Kontrollen.
Kommentar ansehen
27.12.2009 19:53 Uhr von Tangoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bin ich hier wirklich der einzige der merkt dass wir nur noch verarscht werden.

Was ist denn los mit euch? Da schreit die Presse auf weil irgendso eine Witzfigur in einem Flugzeug sich einen Feuerwerksböller an die Wade bindet und das Teil anzündet. Fällt euch die Formulierung eigentlich nicht auf? Explosivstoffe...... Klar, dass dieser Typ seine Chinaböller im al-Qaida-Supermarkt kauft...... Verarschen kann ich mich selber! So eine Witznummer. Nur gut dass ein HELD verhindert dass sich dieser Verwirrter die Wade verbrennt. Das ist ja grade nochmal gut gegangen.. puh
Kommentar ansehen
27.12.2009 19:57 Uhr von Tangoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Rechthaberei: So haben die unter Bush eingeführten Kontrollen an Flughäfen ja ihren Sinn gefunden. Welch Zufall.

was meinst du damit?? Welche Kontrollen? Wie haben dei funktiniert? Fehlt da ein Smiley? Bush hat uns diesen ganzen Mist eingebrockt. Er ist Erfinder von El-Qaida

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?