26.12.09 09:29 Uhr
 2.698
 

Papst-Angreiferin hat bereits mehrere Fan-Gemeinden bei Facebook

Die junge Italo-Schweizerin Susanna Maiolo, die am 24. Dezember den Papst während der Christmette attackierte, hat bereits Fan-Clubs auf Facebook. Innerhalb der ersten Stunden hatten sich über hundert Fans angemeldet.

Maiolo wird unter anderem als "Olympia-Siegerin im Hürdenlauf" bezeichnet, das sie mehrere Absperrungen überwunden hatte, um in die Nähe von Papst Benedikt XVI zu gelangen.

Einige italienische Politiker reagierten entsetzen und verurteilten die Internet-Fan-Gemeinden scharf. Minister Rotondi sagte sogar, dass diese "Dummheiten gestoppt werden müssten".


WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Fan, Papst, Gemeinde, Angreifer
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2009 10:17 Uhr von syndikatM
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
denen fehlt die aufmerksamkeit und versuchen dies durch provokante mittel (so denken sie, aber stören tun idioten niemanden - sie erreichen das gegenteil) zu kompensieren.
ein tip wäre, in einen sportverein einzutreten, dort findet ihr freunde und bekommt aufmerksamkeit.
Kommentar ansehen
26.12.2009 10:23 Uhr von Jerry Fletcher
 
+28 | -12
 
ANZEIGEN
lol: tja.. da wollte doch glatt jemand den antichristen angreifen...
schade hat nicht gefunzt..
und wer jetzt meckern will.. der soll mal erstmal in die bibel gucken ..
der papst häuft schätze an.. er lässt sich wie ein götze anbeten und mit "heiliger vater" ansprechen.. usw usw.. eine endlose liste..
stellvertreter gottes auf erden .. das ich nicht lache..
armer verirrte seelen die ihm folgen..
Kommentar ansehen
26.12.2009 10:26 Uhr von m3r0
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
FTW !!!
Kommentar ansehen
26.12.2009 11:02 Uhr von dapasdapro
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
gleich mal angemeldet.
Kommentar ansehen
26.12.2009 13:02 Uhr von DEMOSH
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
ANTI-PAPST-CLUB: Jesus Christus wäre auch ihr Fan geworden.
Er hielt nichts von ausstrafierten Götzen.
Kommentar ansehen
26.12.2009 13:38 Uhr von mysteryM
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Erst in der Hitlerjugend und danach Flakhelfer Und Jetzt der Stellvertreter Gottes auf Erden.
Pappa Ratzi ist also ein verbitterter,
verstockter deutscher Katholik,
mit Augenringen wie die Panzerknacker.
Hochgeschlafen hat der sich nicht.....


was für eine beruflichen Karriere.... WOW
Kommentar ansehen
26.12.2009 14:52 Uhr von heliopolis
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Die Dummheiten sollen gestoppt werden?! Geil! Endlich jemand, der sich vornimmt die unsinnigen Religionen von der Erde zu tilgen. Ist ja auch endlich an der Zeit, dass allgemeine Intelligenz vor Verblödung gestellt wird.

:-S
Kommentar ansehen
26.12.2009 15:01 Uhr von Jan81
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Politiker verurteilen: Die Vorbildfunktion von Politikern in einem Land das von Korruption, Eitelkeit und schlechtem Essen so zerfressen ist, bleibt mir fern.
Wenn Dummheiten gestoppt werden müssten wie der Minister da sagt, gäbe es Italien seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr.
Ist auch nicht so, dass die italienischen Politiker gestoppt worden wären, die Giftmüll vor Sizilien entsorgen, Steuern so sehr veruntreuen dass es keine Müllabfuhr mehr gibt, die eigenen Bürger nach Erbeben verhöhnen oder einfach auf afrikanische Flüchtlinge kacken.
Nein, Italien ist ein unterentickeltes Land und neben dem schlechten Essen nur noch für die Erfindung der Schwalbe beim Fussball in unseren Geschichtsbüchern zu erwähnen.
Kommentar ansehen
26.12.2009 15:51 Uhr von blumento-pferde
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Kirche: Mich wunderts immer wieder, dass es in unser heutigen Zeit die Kirche und einen Papst gibt.

Wir können Lebewesen klonen, fliegen ins Weltall usw., aber Millionen von Menschen glauben an die Geschichten von Jesus und Co. und dass es oben einen Gott geben soll, für den es nicht mal den kleinsten Beweis gibt.

Ich finde das extrem seltsam und irgendwie auch krank...
Kommentar ansehen
26.12.2009 23:17 Uhr von NW051653
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@MysteryM: Du schreibst "Hochgeschlafen hat der sich nicht.....". da wär ich nicht so sicher...
Kommentar ansehen
27.12.2009 00:53 Uhr von cefirus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mei selbst für Dreck am Stecken fänden sich Fans, die bei Facebook nen Channel aufmachen würden.
Kommentar ansehen
27.12.2009 01:29 Uhr von mysteryM
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ NW051653: ich möchte mal nicht behaupten das du einer der
"Papa Ratzi"
Messdiener warst...?


"Urbi et Orbi ".....
Kommentar ansehen
27.12.2009 08:58 Uhr von TorKoer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
AN DEN MINISTER ROTONDI : DUMMHEITEN BZW. DUMME KÖNNEN NICHT GESTOPPT WERDEN !
Das ist ja das Problem unserer Gesellschaft, . . . und man sieht es ja auch wieder hier an manchen Kommentaren diverser Mitglieder . . .
Kommentar ansehen
27.12.2009 11:03 Uhr von -MaD-
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
muss ja: n toller gott sein, der nicht mal seinen "stellvertreter auf erden" am heiligsten aller tage vor einer "attacke" bewahren kann...
Kommentar ansehen
27.12.2009 22:20 Uhr von topreporter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Pseudo-Schlaubis: Sich sicher zu sein, dass es keinen Gott gibt, ist -trotz dem sich diese Vertreter meist besonders intelligent vorkommen- letztendlich genauso dumm wie sich sicher zu sein, es gäbe einen.
Jeder der zu dem Thema irgendetwas anderes als "ich glaube an..." bzw. "ich glaube nicht an..." von sich gibt, kann nicht mit reichlich Geist gesegnet sein.

Fakt ist, wir wissen es nicht und werden es nie wissen. Ich persönlich GLAUBE zwar auch nicht, dass es einen Gott -nennen wir´s mal allgemeiner- einen Schöpfer gibt, noch weniger daran, dass mir der gerade beim Tippen zuschaut oder in 6 Tagen die Welt erschaffen hat, aber es liegt mir mehr als fern jemanden als nur einen Millimeter dümmer hinzustellen als mich selbst, wenn er dieser Meinung ist - er ist es auch gar nicht, oder zumindest nicht nur wegen dieser Meinung.

Genau genommen sind das was wir heute unter naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten verstehen letztendlich nichts anderes als durch Empirie entstandene Zustandsbeschreibungen, aufgrund derer wir zwar eine gewisse Regelmäßigkeit feststellen können und somit glauben, das wäre unbestreitbar so und wir würden die Bausteine und Regeln des Universums verstehen und kennen; allerdings ist auch das nichts anderes als Glaube und kein Wissen.

Leider wird es uns auf ewig verwehrt bleiben, sicher gehen zu können, wir hätten recht. Die logische Konsequenz daraus ist aber dann, dass wir genausowenig wissen können, ob es nicht doch einen Schöpfer gibt oder gab, vielleicht nicht einen der auf ner Wolke sitzt, sondern vielleicht in seinen Chemiebaukasten ein paar komisch reagierende Teilchen geschmissen hat bis es zu nem großen Knall kam. Auch das ist möglich - und vermutlich auf ewig ein Geheimnis.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?