26.12.09 09:14 Uhr
 5.871
 

Günstige Gebrauchtwagen kaum noch zu haben

Die Abwrackprämie reißt ein Loch in den Markt für Gebrauchtwagen in Deutschland.

Sowohl Fahrzeuge für unter 2.000 Euro als auch unter 5.000 Euro sind kaum noch zu haben.

Der einbrechende Markt von Gebrauchtwagen macht sich sowohl bei Händlern als auch bei privaten Verkäufern von Gebrauchten gleichermaßen bemerkbar.


WebReporter: NewsvomTage
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Markt, Abwrackprämie, Gebrauchtwagen
Quelle: www.autonews-123.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2009 09:36 Uhr von Hrvat1977
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
War doch klar: dass die Abwrackprämie nur ein Tropfen auf den heissen Stein ist und das Problem nur wenige Monate verschiebt.Die Gebrauchtwagenhändler haben am wenigsten von dieser Prämie profitiert.Im Gegenteil,viele Händler sind kurz vor der Pleite weil keiner Gebrauchtwagen gekauft hat.
Kommentar ansehen
26.12.2009 11:51 Uhr von Wizo01
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
glück gehabt: hab mir vor 4 monaten einen wagen für 1000€ gekauft.
hab zwar lange geschaut, aber schlußendlich hatte ich ihn gleich bei der ersten probefahrt entdeckt!

bislang keine probleme mit und der wagen war vom händler. und ich habe nicht so sehr viel ahnung ;).

denke also wer suchet der findet noch (mit glück und geduld)^^.
Kommentar ansehen
26.12.2009 12:00 Uhr von wussie
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@Hrvat1977: Es war von Anfang an klar dass diese Heuchelprämie nur neue Probleme schaffen wird und die alten ein paar Monate nach hinten verschiebt.
Ich persönlich bin auch ziemlich wütend darüber, denn ich mag alte Autos und hatte auch vor mir das Modell nochmal zu kaufen, welches ich als 18-Jähriger als mein erstes Auto damals fuhr, und diesen zu restaurieren. Das kann ich nun vergessen, da dieses Auto damals schon selten war, und nun, dank unserer verblödeten Politiker, komplett ausgerottet ist.

Auch stelle ich mir immer wieder die Frage, was passieren würde, wenn ich (oder jemand anderes) auf einmal meinen Job verlieren würde und mir meine jetzigen Autos nicht mehr leisten könnte. Ich würde gar kein günstiges Auto mehr finden, was mich über die Runden bringen würde.

Sowas verzeihe ich dem Staat nicht.
Kommentar ansehen
26.12.2009 12:01 Uhr von Johnny Cache
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
War klar: Daß die Abwrackprämie zu Lasten von Gebrauchtwagenhändlern und Leuten geht die sich keine Neuwagen leisten können war von Anfang an klar.
Es ist schon hart zu sehen daß hier offensichtlich unrentable Arbeitsplätze erhalten und gleichzeitig rentable ohne Rücksicht auf Verluste vernichtet werden...
Kommentar ansehen
26.12.2009 12:08 Uhr von saber_
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
das haette auch jeder ungebildete strassenpenner voraussagen koennen....

aber diejenigen politiker und wirtschaflter die sich die abwrackpraemie ausgedacht haben, haben sich schon ihre taschen gestopft und sind zufrieden....


is ja nichts neues das die kerle nur nen halben schritt nach vorne, und 4 nach hinten denken;)
Kommentar ansehen
26.12.2009 12:18 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2009 12:33 Uhr von Rick-Dangerous
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
mobile.de: Abfrage bei mobile.de:

Kriterien:
bis 2000 Euro, : über 50000 Treffer

bis 2000 Euro + TÜV/ASU nagelneu: über 4000 Treffer.


Vielleicht sollten die Fahranfänger ohne Kohle mal ihren PC anschmeißen.

Ich hätte keine Probleme so ein Auto zu finden.
Kommentar ansehen
26.12.2009 12:37 Uhr von Ottokar VI
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
Gut so! Gebrauchtwagenkauf sollte sowieso bestraft werden. Es kann doch nicht angehen, daß sich da jemand ein neues FZ kauft, vielleicht sogar noch von Privat, an dem der Staat und die verwandte Großindustrie nicht provitiert.
Alle Jahre neue Abgasnormen und Altbestandbashing reichen noch nicht. Es gibt immernoch zu viele Leute, die sich nicht im 3-5 Jahresrhytmus mit Neuware versorgen. Ich schlage Haftstrafen für Altwagenbesitz vor.
Kommentar ansehen
26.12.2009 12:52 Uhr von MeisterH
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Schlecht geschlafen, Kollege? .
Kommentar ansehen
26.12.2009 13:15 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy: Aha, und es ist also eine gute Sache wenn man bestimmte Jobs für unwürdig deklariert und ihnen ohne jeden Grund die Geschäftsgrundlage entzieht?
Ich weiß ja nicht was du gerade machst, aber du wärst sicher hoch erfreut wenn morgen ein "Förderprogramm" in Kraft tritt welches dich zu einem Arbeitslosen macht. Und wir alle wissen wie einfach es heute ist einen neuen Job zu bekommen... besonders in einem Bereich dem es nicht gut.
Kommentar ansehen
26.12.2009 13:59 Uhr von xenonatal
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Für 1999€: hätte ich auch noch ein Auto anzubieten.
Kommentar ansehen
26.12.2009 16:34 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
war ja klar. auch das kleine freie werkstätten einknicken werden weil die nötigen reparaturen nich so schnell anfallen.

aber wenn ich auf mobile oder autoscout gehe, sind da genug fahrzeuge die in ordnung sind.
Kommentar ansehen
26.12.2009 16:36 Uhr von Iruc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss schon wirklich ganz schön faul sein um keinen Wagen zu finden. Natürlich gibt es weniger Gebrauchtwagen in den genannten Preisklassen. Aber es gibt immer noch genung. Wer die 2 bekanntesten Internetportale durchgeht, die lokale Anzeigenzeitung kauft und mal den ein oder anderen Gebrauchthändler besucht findet zu 100% ein Auto.

Aber wie jemand schon sagte, einen bestimmten Gebracuhten zu finden ist deutlich schwieriger. Aber gute Gebraucht bekommt man immernoch genung.

Nur als Denkanstoß, was schadet den Gebracuhthändler und Fahranfängern mehr. Die Abwrackprämie oder die Gebrauchtwagen Exporte nach Afrika?
Kommentar ansehen
26.12.2009 17:26 Uhr von Leeson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: ich will seid Wochen mein Meriva verkaufen und keiner hat interesse und es gibt Angebote im Netz die teuerer sind...

Ich kann die News nicht bestätigen :(
Kommentar ansehen
26.12.2009 17:38 Uhr von Martin83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich denke, dass man das sehr differenzierte sehen muss. Ich bin der Meinung, dass die Abwrack-Prämie zwar so einiges durcheinander gebracht hat - jedoch sehe ich die Probleme nicht vorwiegend im Gebrauchtwagen- sondern im Neuwagenmarkt. - Einige der Neuwagenkäufer - nicht alle aber viele - haben Ihren Wunsch auf ein neues Auto nur nach vorne verschoben um die Prämie zu erhalten. Somit fehlen diese Käufer vermutlich in den folgenden Jahren. Auch wenn die Autohersteller immer noch recht verwöhnt wirken und auch für die kommenden Jahre hohe Absätze erwarten. Hier bleibt nur abzuwarten!!!

Was ist nun mit den Autos bis 2.000 EUR und Co.??

Diese Autos sind auch schon vor der Abwrack-Prämie vom deutschen Markt verschwunden sobald diese durch ein neues ersetzt worden sind oder einfach für den Verkäufer nicht mehr ausreichend erschienen. Solche Autos wurden halt damals nicht verschrottet sondern ins Ausland (Osten, Afrika usw.) verkauft. Somit waren diese auch damals schon nicht käuflich zu erwerben - zumindest nicht in D.

Dennoch gibt es in div. Gebrauchtwagenbörsen noch immer zahlreiche Angebote über derartige Autos. - Nicht jeder der ein solches Auto los werden will hat es nämlich verschrotten lassen.

[ nachträglich editiert von Martin83 ]
Kommentar ansehen
26.12.2009 18:14 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
zumal: sich das problem sowieso in spätestens einem Jahr wieder gibt weil die meisten "abwrackautokäufer" sich dank imenser reperaturkosten sich die neuen autos nicht mehr leisten können
Kommentar ansehen
26.12.2009 19:44 Uhr von Lmax1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War ja voraussehbar und darf dann wohl als Beitrag der Geringverdiener zur Krise angesehen werden. Die zahlen jetzt entweder ein bisschen mehr für ihren Gebrauchtwagen, und das kurbelt die Wirtschaft an, oder sie können sie keinen leisten, verzichten aufs Auto und tragen so zum Umweltschutz bei.

Aus Sicht der Politik doch durchaus keine negativen Folgen der Abwrackprämie, oder? ;-)
Kommentar ansehen
26.12.2009 20:27 Uhr von Devilor2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bald wird es wieder welche geben dann sind nämlich die ersten die sich dieses Jahr mit einem Gebrauchtwagen eingedeckt haben Pleite und müssen den wieder abgeben. Also ein wenig Geduld noch :-)
Kommentar ansehen
26.12.2009 21:21 Uhr von dose89
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: Ist sowieso ein Unding, dass es immer noch als selbstverständlich angesehen wird, dass 20-jährige
a) einen Führerschein und
b) ein Auto haben

Viele können sich nicht einmal mehr ersteres leisten...
Kommentar ansehen
27.12.2009 08:50 Uhr von Hrvat1977
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kenne viele Leute: die ihre Prämie bekommen haben.Und zu den 2500€ noch zusätzlich einen Kredit aufnehmen mussten.Jetzt erst merken sie dass sie das Geld um den Kredit abzubezahlen,nicht haben und müssen über kurz oder lang ihren Wagen an die Bank abdrücken.
Kommentar ansehen
27.12.2009 08:59 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@puppermaster: dafür hast Du in den ganzen Boom-Jahren wie ein Großer abkassiert. Und jetzt, wo es weniger wird, muss ein Schuldiger her...denn wir haben ganz dummerweise vergessen, in guten Zeiten Rücklagen bzw. Ideen für schlechte Zeiten zu bilden.

Und mal ganz ehrlich, 10.000€ Verlust für einen Autozubehörhandel hast Du gemacht? Der Zubehörhandel um die Ecke hier hat auf einem Regalmeter mehr Wert an Ware stehen, als Dir in einem Jahr verlustig geworden ist. Sollte das allerdings ein Großteil Deiner Einnahmen sein, dürftest Du froh sein, denn als Mittelständler hat man in D so ziemlich die höchste prozentuale Steuerlast aller Betriebe zu tragen, so daß ein Umsatzverlust von 10.000 € pro Jahr eine Steuerlastverringerung sowohl bei der Vorauszahlung, als auch bei den Steuernachzahlungen von ca. 5000-6000 € p. a. wären, oder ähnlich...das sind nach Adam Ries satte 4000 € Verlust im Jahr oder ca. 400 € im Monat; heruntergerechnet auf einen Arbeitstag enstand Dir somit ein Schaden von sagenhaften 20 €!

Absolut verständlich, daß Du solch einen Prass auf unseren Staat hast. Wer will schon anderen helfen und dann auch noch mit so einem Riesenbetrag, selbst, wenn man jahrelang davon partizipiert hat?

Dein Beispiel macht mich wirklich traurig, ehrlich!
Kommentar ansehen
28.12.2009 10:39 Uhr von WWWiesel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann die News bestätigen die guten alten Autos wurden verschrottet.

Toll das man viele Treffer bei Mobile findet, aber man sollte sich dann auch die Autos aus der Nähe anschauen, die Autos sind teilweise richtiger Schrott! Nur weil da steht Tüv/AU neu, heißt es nicht das die Autos in Ordnung sind.

Klar kann man einen Glücksgriff landen, aber bei vielen Fahrzeugen stehen noch Reperaturen in den nächsten 2 Monaten an. Sei es Zahnriehmen, bremsen, neue Reifen, das kommt alles noch oben drauf. Tüv darf man extra bezahlen. Viele Mängel werden bei mobile nicht genannt. Ich selbst war 2 Wochen fast täglich 3 Stunden wegen einen neuen Gebrauchten unterwegs die ich bei Mobile/AS24 usw. rausgesucht habe.

Im Endeffekt habe ich bei einem Vertragshändler einen gekauft zwar ein wenig teuerer aber dafür komplette Bereifung, Tüv, AU komplette Inspektion, vollgetankt, eine gute Garantie, gute Beratung, für 2 Jahre winter und Frühjahrschecks inkl reifenwechsel auch noch kostenlos oben drauf.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?