24.12.09 17:13 Uhr
 177
 

Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck sieht Weihnachten zum Konsumgeschehen degradiert

Franz-Josef Overbeck, der neue Ruhrbischof von Essen, hat sich kritisch zum Konsum zu Weihnachten geäußert.

Seiner Meinung nach ist Weihnachten zum Konsumgeschehen "verkommen". "Dass Gott Mensch wird, ist ein Geschenk Gottes an uns Menschen", so der Ruhrbischof weiter.

Overbeck führte weiter aus, dass heutzutage nur noch Dinge verschenkt werden, die der Beschenkte unbedingt haben möchte. Eigentlich ist es aber so, dass ein Geschenk zeigen soll, was man für einander bedeutet, so der Ruhrbischof.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Weihnachten, Konsum, Franz-Josef Overbeck
Quelle: www.wdr.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2009 17:22 Uhr von wordbux
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Titel: Ach ja, das ist es doch schon seit Jahrzehnten, oder ?
Naja, als neuer Bischof muss er ja auch mal was von sich geben.
Kommentar ansehen
24.12.2009 17:25 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
D a s: ist aber nicht erst seid diesem Jahr so...
Kommentar ansehen
24.12.2009 17:25 Uhr von jsbach
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Recht hat der Mann, mit einer Einschränkung. Wenn man noch kleine Kinder hat und es sich leisten kann - bei der manchmal herrschenden Armut - dann für sie.
Wir Erwaschenne habens doch nicht mehr nötig, nur um den Konsum zu steigern?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?