24.12.09 10:05 Uhr
 876
 

Ägypten öffnet kurzzeitig die Grenze zum Gaza-Streifen

Um ca. 500 kranke Palästinenser die nötige Behandlung zukommen zu lassen haben die Ägypter ihre Grenze zum Gaza-Streifen kurzzeitig geöffnet und die Patienten in die Krankenhäuser gebracht. Die Grenze soll am folgenden Tag nochmals kurzzeitig geöffnet werden um Weitere durchzulassen.

Neben dieser Öffnung aber debattiert die ägyptische Regierung darüber ob die Grenze weiter verstärkt werden sollte. Laut des Außenminister Ägyptens handelt es sich um "eine innere ägyptische Angelegenheit, die die nationale Sicherheit des Landes berührt".

Obwohl die Grenze an der Oberfläche so gut wie hermetisch abgeriegelt ist, befinden sich doch unterirdisch hunderte Tunnel die für den Schmuggel von Waffen und Konsumgüter genutzt werden.


WebReporter: SelltAnasazi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ägypten, Grenze, Gaza, Palästinenser, Streifen
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2009 10:56 Uhr von chefcod2
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Innenpolitische Angelegenheit: Aber auch nur weil man sich vor Israel und Co fürchtet, bzw die Konsequenzen
Kommentar ansehen
24.12.2009 11:00 Uhr von kurdish-kaya
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
schwachsinn: gut das die sich um die patienten kümmern
aber die haben ja selber angst vor den terroristen
und bevor die oben die grenzen noch mehr aufrüsten sollten die lieber mal versuchen die tunnel wegzubekommen
ausgänge suchen und mit tonen zient füllen oder sprengen
Kommentar ansehen
24.12.2009 11:02 Uhr von usambara
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@Menschenhasser007: Mubarak ist der Statthalter von Amerikas Gnaden seit 30 Jahren.
Bei freien Wahlen sähe es dort ganz anders aus.
Wenn er die neue Mauer um Gaza, die 30m in die Erde ragt,
wirklich bauen lässt, dann ist Gaza entgültig ein Gefängniss
für 1,5 Millionen Menschen.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
24.12.2009 11:16 Uhr von Canay77
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@Menschenhasser: Letztes Jahr hatte Ägypten das schon mal gemacht, während dem Kreg. Antwort Israels: "Macht sofort die Grenzen zu oder wir schauen mal wieder in Ägypten vorbei..."
Kommentar ansehen
24.12.2009 11:20 Uhr von Arschgeweih0815
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Tja, Israel hat Ägypten nach dem 6-Tage-Krieg angeboten den Gaza-Streifen wieder zu übernehmen. Ägypten hat dankend abgelehnt.
Vielleicht liegt es auch daran, dass Ägypten fürchtet, die eigene Bevölkerung könnte in den Gaza-Streifen flüchten. Dank großzügiger UN-Subventionen und israelischer Versorgung ist die Lebenserwartung dort beispielsweise höher als in Ägypten selber: http://www.welt-auf-einen-blick.de/...
Kommentar ansehen
24.12.2009 12:19 Uhr von usambara
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Menschenhasser007: Saudi Arabien mauert sich gegen den Jemen ein, weil dort die
Minderheit der Schiiten aufbegehren, ein Stellvertreter-Krieg mit dem schiitischen Iran um die Vormacht am Golf.
Um Fanatismus geht es dort jedenfalls weniger.
@Arschgeweih0815
die Versorgung lassen sich die Israelis auch gut bezahlen (Wasser, Strom, Sprit), nach dem die Infrastruktur zerbombt
wurde. Als Beispiel fließen 80% des Grundwassers des Westjordanlandes nach Israel und Tel Aviv.
Kommentar ansehen
24.12.2009 14:14 Uhr von bigX67
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
warum: handeln die ägypter so ?
Kommentar ansehen
24.12.2009 23:24 Uhr von RickJames
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Arschgeweih0815: Ja weil die Israelis dafür andere Konzessionen gefordert haben...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?