23.12.09 20:36 Uhr
 3.427
 

Fußball: BVB Trainer Klopp spottet über die Spielergehälter beim FC Bayern

Borussia Dortmund liegt in der Bundesligatabelle nur drei Punkte hinter den FC Bayern München und hat dabei weitaus weniger Aufwendungen für Spielergehälter. Das hat jetzt Jürgen Klopp bewogen, sich spöttisch über die Löhne beim FC Bayern zu äußern.

Gegenüber ran.de machte er folgende Aussage. "Man muss sich Folgendes vor Augen halten: Gomez geht für 34 Millionen nach München, und Luca Toni verdient dort soviel, wie bei mir 15 Spieler zusammen."

Dem Bundesligisten aus Dortmund stehen zirka 30 Millionen Euro als Budget zur Verfügung. Der FC Bayern hat in etwa das Doppelte.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Bayern, FC Bayern München, Trainer, Spieler, Borussia Dortmund
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2009 20:45 Uhr von Klassenfeind
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
So,lange diese: Spieler Tore schießen und somit für den Club Geld "Erarbeiten"",Rechnet "es sich. Außerdem bin ich sicher,daß der "FC" weiß,was er beim "Spielerkauf" tut.
Kommentar ansehen
23.12.2009 20:53 Uhr von Angelus89
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: ob sie "immer" wissen was sie beim Spielerkauf tun da bin ich mir nicht so ganz sicher ;)

Prinzipiell ist mir Kloppo eigentlich sehr sympathisch allerdings hinkt sein Vergleich. Abgesehen davon das der BVB diesen Gehaltswahnsinn vor einigen Jahren auch noch sehr gerne mitgefördert hat, steht er jetz nach der Hinrunde einmal ganz gut da und meint er muss wieder solche Vergleiche ziehen.

Jeder Verein der meint er ist auf der Stufe des FC Bayern sollte sich einmal anschauen wer in den letzten 6 Jahren öfter als 1 x Meister geworden ist. Keiner außer Bayern!!!!!!! Dieter Hoeneß hat es richtig gesagt das man punktuell sicherlich einmal vor dem FCB stehen kann, um sich auf eien Stufe zu stellen sollte man allerdings doch etwas Konstanz aufweisen.
Kommentar ansehen
23.12.2009 20:58 Uhr von TrancemasterB
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
Niemand kann sich mit dem FC Bayern gleichstellen.
Die sind nunmal das Optimum in Deutschland.
Das sage ich als BVB Fan.
Aber ab und an mal ein wenig lästern ist doch wohl drin.
Kann der Uli ja auch ganz gut.
Kommentar ansehen
23.12.2009 22:05 Uhr von eScapLaY
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2009 00:11 Uhr von Linie_R
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jedes spiel wird bar bezahlt
auf pfennig und auf heller
und legt man ein paar scheine drauf
dann laufen sie schon schneller... :D
Kommentar ansehen
24.12.2009 01:58 Uhr von keckboxer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
man müsste jetzt nur wissen, was der reporter den kloppo eigentlich gefragt hat!

möglich wäre doch:

da toni ablösefrei abgegeben werden soll, wäre er doch eine bereicherung für den bvb, oder herr klopp?

oder:

es ist schon fantastisch, was sie hier in dortmund aufgebaut haben. und obwohl z.b. der große fc bayern in diesem jahr millionen im zweistelligen bereich getätigt hat, stehen sie mit der borussia nur 3 punkte dahinter. wie erklären sie sich das?
_____

Und die zeitungen drucken dann natürlich nur "Kloppo lästert über Gehälter beim FCB". also bitte - wenn jemand schreibt, dass jemand lästert - nicht immer sofort alles glauben.

und da die bayern nunmal in der bundesliga das maß aller dinge sind, versteh ich nicht, warum sich hier gerade die bayern-fans aufplustern und -regen. ihr wisst es doch selbst, also sollte es euch doch überhaupt nicht jucken, was da einer aus dortmund von sich gibt ( WENN er es überhaupt von sich gegeben hat)

;)
Kommentar ansehen
24.12.2009 02:38 Uhr von AndiButz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
die finanzierung von bayern: ist aber trotz der hohen ausgaben für den kader absolut solide.
wenn dortmund das in dem ausmaß nicht hinbekommt ist das ihr problem.
und dass dortmund nicht einmal annähernd an den starken fussball rankommt der in bayern zurzeit gespielt wird sollte jedem mit sachverstand klar sein.
und meiner meinung nach wird sich das auch in der tabelle am ende der saison zeigen.
dann kann er sich ja wieder melden der klopp ;-)
Kommentar ansehen
24.12.2009 09:14 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
er hat ja recht nur spielt bayern eben nicht nur die bundesliga... die mischen auch noch im dfb pokal mit und in der championsleague..

also schlichtweg einfach mindestens 1-2 klassen höher als dortmund...

grade vom klopp hätte ich schon ein wenig mehr verstand erwartet...
Kommentar ansehen
24.12.2009 10:31 Uhr von Tobi1983
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wo spottet Kloppo? "Man muss sich Folgendes vor Augen halten: Gomez geht für 34 Millionen nach München, und Luca Toni verdient dort soviel, wie bei mir 15 Spieler zusammen."

So, und wo ist nun der Spott? Er hat doch völlig Recht. Und es ist doch keinesfalls abwertend oder negativ gemeint. Unglaublich, was oft für ein Scheiss aufgepusht wird.

Meine Meinung zu den beiden Mannschaften. Ich glaube, wenn heute beide gegeneinander spielen würden, gäbe es ein unentschieden. Dortmund hat übrigens seit 10 Spielen nicht mehr verloren, in Bremen und Leverkusen einen Punkt geholt und in Hoffenheim und Wolfsburg gewonnen. Das sollen die Bayern in diesen 4 Auswärtsspielen erstmal nachmachen.

[ nachträglich editiert von Tobi1983 ]
Kommentar ansehen
25.12.2009 16:16 Uhr von Subzero1967
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wiso Spott: Klopp hat nur nüchtern Analysiert.Das sind nun mal Tatsachen.
Bei den Bayern Sprüchen hier wird mir schlecht.So was von Arrogant und hochnäsig.Also ehrlich lieber Fan von einem armen Verein und sich damit identifizieren als so zu argumentieren.

Mittlerweile ist mir sogar lieber das Schalke Meister wird wenn es nur die Bayern nicht werden.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?