23.12.09 17:21 Uhr
 449
 

Teile der Familie bin Ladens verstecken sich im Iran

Enge Familienangehörige von Osama Bin Laden sollen sich laut "The Times" in der Nähe von Teheran, unter strenger Bewachung, aufhalten. Darunter befinden sich eine Frau von Bin Laden und mehrere seiner Kinder, wovon eines fälschlich beschuldigt wurde der Vize-Chef der al-Qaida zu sein.

Diese Familienmitglieder sollen laut Omar, ein weiterer Sohn von Bin Laden, kurz vor dem 11. September in den Iran eingereist sein und seitdem ihren sicheren Ort kaum verlassen haben. Selbst Omar habe erst im November erfahren das sie die Bombenangriffe überlebt haben.

Auch weitere Familien wurden an diesem Ort untergebracht, wodurch es bereits zu Vermählungen kam. Omar Bin Laden hofft das er eines Tages seine Nichten und Neffen kennenlernen kann. "Die Kinder können nicht verurteilt werden aufgrund der Sünden ihres Vaters", sagte Omar in einem Interview.


WebReporter: SelltAnasazi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Familie, Terrorist, Osama bin Laden, Al-Qaida
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Vertrauter von Osama bin Laden bei US-Luftschlag getötet
Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2009 17:59 Uhr von midnight_express
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
Teile der Familie bin Ladens verstecken sich im Ir: Das glaube ich.
Der Iran ist für alles gut.
Der "Verrückte von Teheran" macht das schon alleine, um den Westen und USA zu ärgern.
Kommentar ansehen
23.12.2009 18:19 Uhr von SelltAnasazi
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@midnight_express: Achso, du würdest es also begrüssen wenn der Iran diese in andere Länder abgeschoben werden, wo sie dann ermordet werden nur weil ihr Vater Osama Bin Laden ist?? Was bitte schön kann ein Kind dafür was er getan hat?
Das ist mal eines der wenigen guten Dinge die der Iran gemacht hat.
Kommentar ansehen
23.12.2009 18:40 Uhr von SelltAnasazi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Lazkopat: In deiner Quelle vielleicht. Aus der Quelle (zeit.de) geht eindeutig hervor das von versteckt gesprochen wird! Also nicht falsch formuliert ;)

Welche Quelle jetzt wirklich recht hat ist schwer zu sagen.

[ nachträglich editiert von SelltAnasazi ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 18:47 Uhr von SelltAnasazi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Lazkopat: Auch in der orginal Quelle (The times) wird von versteckt und festgehalten gesprochen. aber auch dort bedankt sich Omar bin Laden das der Iran die Familie in sicherheit hält.
Kommentar ansehen
23.12.2009 22:58 Uhr von kommentator3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SelltAnasazi: >>...wenn der Iran diese in andere Länder abgeschoben werden, wo sie dann ermordet werden nur weil ihr Vater Osama Bin Laden ist?<<

Wie kommst du darauf dass sie ermordet oder sonstwie bestraft werden würden?
Kommentar ansehen
23.12.2009 23:04 Uhr von SelltAnasazi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@kommentator3: Also manche Nationen würden sie vermutlich Foltern um an Infos zu kommen.
ABER viel wichtiger ist das es Tausende gibt die sich gerne Rächen würden und da auch nicht halt vor der Familie machen würden, oder denkst du die Killer sind nur auf der al-Qaida Seite?
Kommentar ansehen
23.12.2009 23:11 Uhr von kommentator3
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@SelltAnasazi: glaub ich ehrlich gesagt nicht, dass die ermordet werden würden.

[ nachträglich editiert von kommentator3 ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 23:16 Uhr von SelltAnasazi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kommentator3: Du denkst also das z.b. die Amis einfach die Söhne von Bin Laden (die verdächtigt wurden für al-Qaida arbeiten) seelenruhig in der Welt heraum laufen lassen würden?
die Gefahr dafür ist wohl einfach zu gross..
Kommentar ansehen
23.12.2009 23:43 Uhr von kommentator3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@SelltAnasazi: na wenn es so einen Verdacht gibt, dann muss dem erstmal nachgegangen werden.

Ist er haltlos, würde wohl nichts passieren.
Kommentar ansehen
23.12.2009 23:47 Uhr von SelltAnasazi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kommentator3: Genau deswegen wurden ja jetzt auch einige Menschen aus guantanomo freigelassen bei denen es gerade mal einen Verdacht gab als sie festgenommen wurden und dennen niemals etwas nachgewiesen werden konnte.
Kommentar ansehen
23.12.2009 23:51 Uhr von kommentator3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@SelltAnasazi: und wieviele davon wurden ermordet?
Kommentar ansehen
23.12.2009 23:55 Uhr von SelltAnasazi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kommentator3 3: Also Folter und Gefängnis sind ja wohl schon um einiges schlimmer als Schutzhaft oder? Und ich hab ja auch nicht gesagt das die Amis sie ermorden würden, dafür gibt es genug Kandidaten, alleine al-Qaida hätte grund genug diese in ihren Augen "Verräter" zu töten.
Kommentar ansehen
24.12.2009 10:18 Uhr von TrangleC
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
seltsam: Kommt mir komisch vor. Bin Laden ist schliesslich radikaler Wahabist, wie die meisten Saudis. Dass sich seine Familie ausgerechnet bei den Schiiten im Iran versteckt ist seltsam. Schiiten sind für Wahabiten ja schlimmere Feinde als jeder Ungläubige. Das ist ein bisschen so als ob sich Adolf Hitlers Familie bei Stalin vor den Amis versteckt hätte.

Die Bin Laden Familie ist ja in ihrem Heimatland, Saudi Arabien sehr beliebt, auch bei der Regierung (also der königlichen Familie) und dass die Amis keine Sippenstrafen gegen reiche Saudis verhängen, haben sie ja bewiesen als das FBI im September 2001 mehrere hundert reiche Saudis aus den USA evakuiert hat ohne vorher zu überprüfen ob sie was mit den Anschlägen zu tun haben.
Warum also ein Teil der Familie ausgerechnet in den Iran geflohen sein soll, wo der Rest der Familie ungestört sein Millionärsleben in England, Saudi Arabien oder in Dubai weiter führt, ist schwer nachzuvollziehen.

[ nachträglich editiert von TrangleC ]
Kommentar ansehen
25.12.2009 19:40 Uhr von Feldschloesschen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Grund: genug, mal wieder vorzurücken..
Kommentar ansehen
28.12.2009 15:12 Uhr von narlkapp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm haben diese Verwandten zufälligerweise die Weapons of Mass Destruction aus dem Irak in den Iran verschleppt?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Vertrauter von Osama bin Laden bei US-Luftschlag getötet
Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?