23.12.09 12:54 Uhr
 3.575
 

Schwule Fußballprofis wollen sich nicht outen

DFB-Präsident Theo Zwanziger zufolge, wollen homosexuelle Fußballprofis nicht an die Öffentlichkeit gehen, da sie Angst haben, ihre Einnahmen zu verlieren.

"Einem schwulen Fußballspieler, könnte die Freude am Sport verloren gehen, wenn er sich outet", sagte Zwanziger.

Zwanziger sagte außerdem, dass Homosexualität beispielsweise in der Kunst oder in der Politik gar kein Problem mehr ist.


WebReporter: prefabsprout
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schwule, Fußballprofi, Outing
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G
Olympia 2018: Savchenko und Massot holen Gold im Paarlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2009 13:49 Uhr von vitamin-c
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Problem: Das ist ein Problem, das so manchen Profikicker psychisch wohl voll fertig macht. Es sollte jeder selbst entscheiden, ob er sich outet oder nicht. Bei beiden Entscheidungen wächst wohl der Druck. Sich nicht zu outen bedeutet ein Doppelleben zu führen. Sollte es doch zum Outing kommen, sieht es bei manch anderen (idiotischen) Gästefans auf im Stadion auch nicht angenehm aus. Da leider und oft, schwulenfeindliche Rufe/Gesänge zu vernehmen sind.

Ein gutes Sprichwort lautet: Fußball ist alles, auch schwul!
Kommentar ansehen
23.12.2009 14:15 Uhr von schwob01
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
hmm: ich geh von 2-5 % aus, wobei das immernoch niedrig geschätzt ist.
Kommentar ansehen
23.12.2009 14:16 Uhr von ekpyrosis2.0
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
es gibt etwa 5 - 10% homosexuelle, das heißt fast in der mannschaft einer.

[ nachträglich editiert von ekpyrosis2.0 ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 14:26 Uhr von Draw
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Habe da gerade gestern einen sehr interessanten Artikel gelesen. Hoffe der Link funktioniert.

http://www.tagesspiegel.de/...

Traurig, dass Menschen nur auf Grund ihrer Sexualität nicht so leben können wie sie wollen. Man muss sich mal den unglaublichen Duck vorstellen, der auf einen solchen Spieler lastet, dass seine Fassade bloß nicht auffliegt. Jeder, der mal im Stadion war, weiß, unter welchen Gesängen ein geouteter Fußballspieler leiden müsste.

[ nachträglich editiert von Draw ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 14:28 Uhr von Haecceitas
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Einem schwulen Fußballspieler, könnte die Freude a: am Sport verloren gehen, wenn er sich outet"

Freude ist vielleicht falsch gesagt.
Was passiert denn, wenn sich zB einer der Bayern outen würde (soll keine Unterstellung sein, kam mir nur als Mannschaft in den Sinn!)?
Ein Teil der Fans hätte kein Problem damit. Ein wesentlich größerer Teil würde den Spieler angreifen, verbal als auch physisch. Es würde in der Kabine zu Mobbingvorfällen kommen. Der Spieler müsste sich immer wieder blöde Witze über seine Sexualität anhören (denkt mal an den Torwart und "Latte"...). Es gäbe, auch wenns sich hart anhört, aber ich bin mir sicher, Morddohungen gegen ihn und seine Familie. Sein Vertrag würde eventuell nicht verlängert... langt das erst mal an Gründen?

Ich würds begrüßen, wenn sich mal ein Spieler outen würde, wie Zwanziger sagte, in Kunst, Politik, auch Privatleben ist Homosexualität keine große Sache mehr, aber Fußballer dürfen ja nicht schwul sein...

P.S.: Filmtipp zum Thema: Männer wie wir!



Edit:
@Draw:
Dein Link funktioniert leider nicht, man kommt auf der Hauptseite raus.

[ nachträglich editiert von Haecceitas ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 14:36 Uhr von HisDudeness
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
link: Hier nochmal der Link von Draw, der hier geht: http://u.nu/...
Kommentar ansehen
23.12.2009 14:39 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.12.2009 14:58 Uhr von XGhostDogX
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.12.2009 15:06 Uhr von vitamin-c
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@hofn4rr: naja, statistisch gesehen ist jeder Zehnte Profifußballer schwul. Die Zahl wird zwar nicht riesig sein, das stimmt. Aber all zu klein denke ich auch nicht.

Ein kleines Interview auch zu diesem Thema gibt es hier von Corny Littman (Präsident FC St. Pauli)

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
23.12.2009 15:10 Uhr von uslurf
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB: "wie viel werden das im Profifußball in Deutschland schon sein? Vielleicht 3 bis 4 Mann, mehr nicht."

Ja klar. 3 bis 4 Mann _pro_ Mannschaft.
Kommentar ansehen
23.12.2009 15:33 Uhr von hnxonline
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht warum die auf Teufel komm raus die Leute outen wollen. Ob der Herr Zwanziger einen Vertrag mit der Presse hat damit die Schmierblätter die nächsten Wochen was zum schreiben haben... Ich weiß es nicht.

Wenn sich irgendwer outen will wird der das schon machen und wenn nicht, auch gut. Mir geht das sexual leben der Akteure völlig am Ars... vorbei. ;)
Kommentar ansehen
23.12.2009 15:45 Uhr von uslurf
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@hnxonline: Outing bedeutet im Herrenfußball Karriereende. Das ist das Problem.
Kommentar ansehen
23.12.2009 15:47 Uhr von uslurf
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Kirschquark: "Bei der Kohle die man als Profi verdient müsste man ja automatisch ne Frau an seiner Seite haben (siehe Ribery)...und wer keine hat der is halt schwul."

Die schwulen Profifußballer haben bezahlte Begleiterinnen.
Kommentar ansehen
23.12.2009 15:50 Uhr von the_chosen_son
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Die schwulen Profifussballer haben bezahlte Begleiterinnen"

Oder man nimmt eine entfernte Verwandte, so wie es ein netter Spieler des ... ......... macht.

[ nachträglich editiert von the_chosen_son ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 15:58 Uhr von hnxonline
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@uslurf: "Outing bedeutet im Herrenfußball Karriereende. Das ist das Problem."
Das kann ja vielleicht(!) sein, vielleicht aber auch nicht. Allerdings war dies nicht meine Frage. Denn die lautete: Warum zum Teufel wollen die unbedingt das sich Fußballer dazu äußern bzw. sich outen? Ich verstehe das einfach nicht.

"Die schwulen Profifußballer haben bezahlte Begleiterinnen."
Fakt welche du belegen kannst oder Behauptung?
Kommentar ansehen
23.12.2009 16:57 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Getschi: wie @BastB bereits schrieb, entspricht der bereich fussball, profifussball, nicht unbedingt dem klientel wo sich homos wohlfühlen, etwas erreichen können, aufgrund des umfeldes in einer solchen gemeinschaft bei einem >männlich< geprägtem verein.

meine sicht mag etwas subjektiv erscheinen.
zumindest waren dass meine erfahrungen beim hobbyfussball, bei weit mehr als 100 mitgliedern, wo ein homo einfach aufgefallen wäre.

ein krasses gegenbeispiel, wo ich glücklicherweise keine eigenen erfahrungen sammeln musste, sind gefängnisse =>

wo man bekanntlich beim duschen etwas aufpassen sollte, falls einem die seife aus den händen rutscht. =>

im tierreich, wenn ähnlich unnatürliche situationen entstehen können, wie z. b. bei der tierhaltung, kommt es auch vermehrt vor, dass sich eingesperrt gleichgeschlechtliche gegenseitig bespringen.

in dem fall entlädt sich einfach der trieb auf das eigene geschlecht.

p. s.
weshalb ich "homosexualität" mitunter nicht als angeborenes merkmal einer person erachte.

vielmehr scheint es sich über die natürlichkeit hinaus, aus bestimmten gesellschaftlichen umfeldern zu ergeben.

http://www.amazon.de/...

nach der lektüre denke ich, versteht man so manches besser in der hinsicht.

b. e. ellis (american psycho - autor) spricht dabei dinge an, die in der konsumgeprägten gesellschaft eher ausgeblendet werden.

[ nachträglich editiert von hofn4rr ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 17:28 Uhr von Tobi1983
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@hofn4rr: "meine sicht mag etwas subjektiv erscheinen.
zumindest waren dass meine erfahrungen beim hobbyfussball, bei weit mehr als 100 mitgliedern, wo ein homo einfach aufgefallen wäre."
Aja, dir ist aber schon klar, dass Homos nicht immer im Kleidchen rumlaufen und die meisten sich normal kleiden und man gerade NICHT erkennt, dass sie schwul sind!

"wo man bekanntlich beim duschen etwas aufpassen sollte, falls einem die seife aus den händen rutscht."
Aja... was ein Quatsch...

"weshalb ich "homosexualität" mitunter nicht als angeborenes merkmal einer person erachte. vielmehr scheint es sich über die natürlichkeit hinaus, aus bestimmten gesellschaftlichen umfeldern zu ergeben."
Noch größerer Quatsch. Schwule sind von der Geburt aus schwul und fühlen sich schon im Kinderalter zu Männern hingezogen. Sie werden nicht schwul oder schwul gemacht. Völlig geistiger Dünnschiss...sorry.
Kommentar ansehen
23.12.2009 17:53 Uhr von Karma-Karma
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Völlig weltfremd...!!! Meine Güte, wie weltfremd müssen manche Menschen sein, wenn sie wie hier solche Dümmlichkeiten von sich geben, dass Homosexuelle ja keine Klientel für Fußball darstellen und es daher auch wenige bis gar keine Homosexuellen im Profifußball gibt. Hallo? Geht´s noch? Homosexualität hat nichts mit rosa Wattebällchen und tuckigem Verhalten zu tun. Diese doofen Klischees treffen bei den allerwenigsten Homosexuellen zu.
Ich arbeite in einem Erotik-Kino, der sozusagen ein inoffizieller Schwulentreff ist und die meisten Schwule, die da ein- und ausgehen sind vom Erscheinen und Verhalten her heterosexueller als so mancher echte Hetero. Das sind Menschen auis allen gesellschaftlichen Schichten, aus jeder Berufsgruppe und jeder Kultur. Die sexuelle Ausrichtung hat null mit den persönlichen Interessen zu tun.

Denkt mal nicht in KLischees, Leute. Und werdet endlich erwachsen. Es gibt im Profifußball garantiert Homosexuelle. Mehr als man vermuten würde. Aber es ist leider so, dass da - zu Recht - eine Angst vorm Outing besteht. Kein Wunder, schaut und hört man sich die vielen asozialen Fans an, die Fußball als "echten Männersport" betrachten. Und wenn diese Idioten dann eben nur in Klischees denken, dann ist Homosexualität gleich ein Angriff auf ihre geliebte Männlichkeit.
Ich kanns zumindest auf jeden Fall nachvollziehen, dass schwule Fußballer sich nicht outen wollen.
Kommentar ansehen
23.12.2009 19:51 Uhr von PhoenixW
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
OMG: Ich kenne sogar schwule Boxer....MannMannMann...immer dieser "Schwul = Unmännlich"-Kram.

Wir leben im 21. Jahrhundert und andere hier sind gerade mal eine Generation von der Scheiterhaufen-Anzünden-Fraktion entfernt.

Und das Beispiel mit dem Saunaverein ist auch scheisse gewählt...das möchte ich mal sehen, daß in so einer Domäne EIN Schwuler sich outet, was glaubt Ihr, wie schnell es da raumtemperaturtechnisch kalt wird.
Kommentar ansehen
23.12.2009 19:53 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ist Fussball seit 2007 nicht eh eine "Mädchen-Sportart" .-):) ........ weil unsere Frauen irgendwie mehr Erfolge abstauben .......

*****
aber - wie wäre es eigentlich, wenn sich einfach mal ein - z.B. für ein Jahr - alle Fussball-profis als "schwul" ausgeben und demensprechend in der Presse auftretten ....

"sportlich" gesehen dürfte es für einen ernsthaften Fussball-Fans kein Problem darstellen, welche Sexualität ein Spieler hat ..... ist ja kein "Schlamm-chatchen" :)

und die ganzen homophoben Vollproppen auf den Rängen kommen mal ins Grübbeln über Ihre "Krankheit" .....

Und nicht zu vergessen Vor-und Nach-dem-Spiel :)
es wäre viel viel ruhiger und gesitteter auf den Strassen ..... weil welcher Holligan prügelt sich schon gerne um die "Gunst eines Homosexuellen" und dafür seine pupertäre Männlichkeit zu beweisen :)

wäre doch was .... oder ?
Kommentar ansehen
23.12.2009 19:59 Uhr von xenonatal
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jede vermeindliche Schwäche: oder "Besonderheit" des Gegners wird im Fußball (und anderswo) gerne als Angriffsziel genutzt.
Ob den Afrokickern ein "UggaUggaUgga" zugerufen wird oder einem O.Kahn die Bananen zugeworfen werden/wurden.
Bekannte Schwule müssten dann halt noch mit Homoschmärufen fertig werden. So hat jeder sein Los.
Beim Fußball sind halte jede Menge Minderbemittelte, grade unter den "Fans". Schade für die echten Sportbegeisterten.
Kommentar ansehen
23.12.2009 22:57 Uhr von Wachsames.Auge
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich schätze mal: gut 40% werden es wohl sein.
Ich wette wenn der erste sich outet, geht es in der Kabine richtig ab. Die drei Fußballer, die ich kenne sind soetwas von Arschfixiert....
Kommentar ansehen
23.12.2009 23:13 Uhr von hnxonline
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Getschi: "Weil es mal zeigen würde, dass schwulsein nicht bedeutet, dass man deswegen ein Weichei ist. Es würde auch zeigen, dass es überall Schwule gibt."
Aber das bringt doch dann den Fußballer nicht weiter. Ich persönlich(!) habe eher das Gefühl das es irgendwelche Schwulen Vereinigungen gerne sehen würden das sich Fußballer outen würden um dann sagen zu können "seht her selbst der XYZ, ein richtiger Mann, ist schwul" oder so ähnlich.

Ich fände es genau so behämmert wenn irgendwelche Fetisch Vereinigungen dazu aufrufen würden das sich Fußballer outen sollen das die sich gerne von Dominas verhauen lassen nur um anschließend ähnliches wie oben schon erwähnt sagen können.
Kommentar ansehen
24.12.2009 02:13 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mir doch egal wer wen wo Poppt sofern die den Job richtig machen. Aber irgendwie bestätigt das meine Meinung welchem Klientel solche Zuschauer größtenteils angehören.

Und Leute wie Uka88 zeigen schon das ihr IQ zumindest zweistellig ist aber wahrscheinlich mit einem Komma dazwischen.
Kommentar ansehen
24.12.2009 04:52 Uhr von Pitbullowner545
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eishockey, genauergesagt in der NHL hat sich mittlerweile der sohn eines Clubbesitzer als Homosexuell geoutet, passiert ist nichts, gleichzeitig haben sich auch spieler geoutet, passiert ist nichts

naja ist halt nicht auf die "ultrasportart" fußball übertragbar, aber naja Fußball ist eben was für die primitive masse

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?