23.12.09 11:40 Uhr
 1.995
 

Österreich: Frauenministerin ist gegen das Tragen der Burka

Die österreichische Frauenministerin Heinisch-Hosek hat sich gegen das Burka-Tragen ausgesprochen. Sie erklärte, dass es zwar im Moment kein Problem in Österreich darstelle, wenn sich Frauen einer Ganzkörperverhüllung unterziehen.

Wenn sich dieses Thema allerdings im Lande als problematisch entwickeln würde, würde sie umgehend alles unternehmen, um ein Verbot im öffentlichen Raum prüfen zu lassen.

Im Jahr zuvor hatte die SPÖ Protest eingelegt, als der Wissenschaftsminister Hahn sich für das Verbot des Burka-Tragens ausgesprochen hatte. Frau Heinisch-Hosek meinte: "Ich lehne die Burka als Zeichen der Unterdrückung von Frauen ab. Sie erschwert Frauen auch massiv den Zugang zum Arbeitsmarkt".


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Österreich, Minister, Burka, Heinisch-Hosek
Quelle: www.vienna.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2009 11:51 Uhr von ryukra
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.12.2009 11:55 Uhr von DeepForcer
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Politker halt. Heut mal so und morgen wieder anders. Die legen ihre Aussagen auch so hin wie sie gerade lustig sind.

Ich bin generell kein Freund von Verboten. Man sollte dies vielleicht intelligenter angehen indem man z.B. in öffentlichen Gebäuden und im ÖPNV sein Gesicht nicht mehr verhüllen darf. Das gilt dann genauso für z.B. Motorradhelme als auch für Burkas. So diskriminiert man auch keine(n).

PS: Würde man solche Leute bereits bei der Einreise aussortieren gäbs solche Probleme nicht....
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:03 Uhr von Arschgeweih0815
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
ab welcher Zahl denkt die gute Frau denn dann zu handeln?
Ich wette,es gibt jetzt schon mehr Frauen in Österreich die Burka tragen (die hier z.B.: http://moourl.com/... ) als Minarette in der Schweiz stehen.
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:08 Uhr von ryukra
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@DeepForcer: Man diskriminiert dann nicht im Sinne Rasse/Religion, lässt aber andere die Frauen diskriminieren. Es geht nicht um die Religion, es geht um Menschenrechte.

Wenns denn ein Fetisch ist, soll´s mir recht sein.

[ nachträglich editiert von ryukra ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:35 Uhr von UrMUM
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
oh herr, lass hirn regnen! als hätten wir in Österreich sonst keine Probleme.... Die solten sich mal im Spiegel ansehen diese Idioten, auch Politiker genannt! Weil´s ja alle solche Hyperintelligente-IQmonster sind und Banken mit mehr als 3.000.000.000€ schulden verstaatlichen müssen sie ja das Volk irgendwie ablenken, und was hilft am besten? Ggn Minderheiten hetzen, das ist was ablenkt ;)

BTW: Würde gerne wissen wieviele Burka-Trägerinnen es in österreich gibt, also bis heute habe ich glaub ich erst 2 in meiner Stadt gesehen!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:37 Uhr von Dino_A
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Burkas Haben nichts mit dem Islam zu tun. Das ist nur eine tradition aus der Wüste... und da wir hier weder 40 Grad, noch Sandstürme haben bin ich auch für so ein Verbot.

[ nachträglich editiert von Dino_A ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:49 Uhr von 123Wahrheit
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
omg burkas: burkas sind in der Türkei auch verboten
also wieso nicht in Österreich?
Zumal Burkas mit dem Islam nichts zu tuhen haben
Ein Irrglaube aus Vorislamischer und Vorchristlicher Zeit
Die Menschen haben doch vor 2000 Jahren alle sone Burkas getragen,deswegen denken die hardcore fundamentalisten das das Religiös sein soll.Genau wie bei der Beschneidung von Jungen.Ein Brauch aus vorreligiöser Zeit,dennoch denken Juden und Moslems das das teil ihrer Religion sein soll.Also wenn man schon religiös ist,dann sollte man sich auch mal selbstständig über seine Religion informieren!
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:59 Uhr von ryukra
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
*plopp*: Noch schlimmer, unötige Diskriminierung von Frauen.

@UrMUM: Es ist die Frauenministerin, was soll die sonst tun?
Kommentar ansehen
23.12.2009 14:56 Uhr von XGhostDogX
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Ist es nicht gegen die Menschenrechte Frauen zu verbieten etwas zu tragen, wenn sie es doch wollen?

Mir ist es egal, wenn sich Frauen für ein Leben unter dem Islam entscheiden, jedem das seine. Ein Verbot halte ich für lächerlich.
Kommentar ansehen
23.12.2009 21:09 Uhr von rivercola77
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dino_A Burkas und Islam: Burkas haben mit dem Islam zu tun, es gibt neben dem Koran noch die Had?th, also Überlieferungen vom Handeln Mohammeds. Im Islam geht es nicht darum (wie zB. im Christentum) um eine Gottfindung, sondern im Grunde nur darum allles nachzumachen was Mohammed mal gemacht hat, da er als Prophet der "beste Muslim" ist.
In einer Überlieferung steht dass er wollte das Frauen verhüllt sein sollen wegen ihren Reizen.
Die muslimischen Führer halten auch faran fest, die einzige Diskussion die es momentan deswegen gibt ist die Frage ob auch Gesichter verhüllt werden müssen, wobei da die Mehrheit konservativ ist und ja sagt.

Hoffe dass war einigermaßen gut geschrieben.
Zum Thema Islam am besten deutschsprachige Islam foren wie shia-forum.de lesen, gibt mehr Aufschluss wie die Massenmedien.
Kommentar ansehen
23.12.2009 22:38 Uhr von kommentator3
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@XGhostDogX: >> ...Frauen zu verbieten etwas zu tragen, wenn sie es doch wollen?<<

Das das jemand, der nicht vollkommen gehirngewaschen und indoktriniert ist, wirklich will, glaubst du doch nicht ernsthaft, oder?
Kommentar ansehen
23.12.2009 23:24 Uhr von Dino_A
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@rivercola77: Ich bin Atheist aber habe erst letzte Woche den Koran gelesen, da meine ganze Familie muslimisch ist aber auch weil zur Zeit eine gewisse Angst (und daher auch Kritik) gegenüber dem Islam herrscht. Darum war ich sehr interessiert daran was da so alles drinnen steht... Was ich soweit sagen kann ist... nur der Koran zählt für den Moslem und im Koran wird kein einziges Wort über Burkas verloren. Burkas wurden von Extremisten aus den eher armen und ungebildeten Ländern eingeführt... Afghanistan z.B. Und das auch erst vor einigen Jahrzehnten. Selbst in Ägypten werden Burkas verboten. Zumindest in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen. Also wie gesagt... Ich denke es ist eine "Wüstentradition" und es mag vielleicht sein das Mohammed die Burkas in irrgendeiner Überlieferung gut heisst... aber schlussendlich ist nur der Koran wichtig und da wird kein einziges Wort über Burkas verloren. Wenn ein Moslem sie dennoch mit dem Islam in verbindung setzt ist er meiner Meinung nach ein Extremist oder weiss es einfach nicht besser.

[ nachträglich editiert von Dino_A ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 23:41 Uhr von kommentator3
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Dino: Komisch, irgendwie bringt so ziemlich jeder die Burka mit dem Islam in Verbindung.

In der Bibel steht ja auch nichts von Weihnachtsbäumen, aber jeder bringt die Dinger (zu Recht) mit dem Christentum in Verbindung.
Kommentar ansehen
24.12.2009 00:28 Uhr von Dino_A
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@kommentator3: Ich hab bereits gesagt das im Koran nichts darüber steht... und selbst die größten religiösen Autoritäten des Islams distanzieren sich von Burkas. Und im Gegensatz zu dir bin ich für ein Burkaverbot weil es eben NICHTS mit dem Islam noch mit einer anderen Religion zu tun hat. Du bist allerdings für ein Verbot WEIL (so denkst du zumindest) es eben was mit dem Islam zu tun hat und dir anscheinend jedes mal einer Abgeht wenn die Moslems kassieren.
Kommentar ansehen
24.12.2009 14:00 Uhr von rivercola77
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dino_A: Nun wenn du kein Muslim bist warum sprichst du dann für sie ? Die Gläubigen wissen mehr von der Religion als Aussenstehende...

Frage:

Was mußt die Frau von ihrem Körper bedecken wenn sie raus gehen möchte?

Antwort:

Der Islam erklärt uns ganz deteiliert im Quran und Sunnah, das eine muslimische Frau wenn sie ihren Haus verläßt so muß sie sich bedecken. Das Ziel der Bedeckung ist das sie vor jeder Art Fitna (Versuchung) verschont bleibt.

Der Islam hat die Bedeckung der Frau mit folgenden 8 Bedingungen Aufgezählt:

1. Das ganze Körper bedecken

Beweis: sure 33:59

O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (dann) erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig.



2. Das Gewand selbst darf nicht beschmückt sein

Beweis: sure 24:31

Und sprich zu den gläubigen Frauen, daß sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren und ihren Schmuck nicht zur Schau tragen sollen - bis auf das, was davon sichtbar sein darf, und daß sie ihre Tücher um ihre Kleidungsausschnitte schlagen und ihren Schmuck vor niemand (anderem) enthüllen sollen als vor ihren Gatten oder Vätern oder den Vätern ihrer Gatten oder ihren Söhnen oder den Söhnen ihrer Gatten oder ihren Brüdern oder den Söhnen ihrer Brüder oder Söhnen ihrer Schwestern oder ihren Frauen oder denen, die sie von Rechts wegen besitzen, oder solchen von ihren männlichen Dienern, die keinen Geschlechtstrieb mehr haben, und den Kindern, die der Blöße der Frauen keine Beachtung schenken. Und sie sollen ihre Füße nicht so (auf den Boden) stampfen, daß bekannt wird, was sie von ihrem Schmuck verbergen. Und wendet euch allesamt reumütig Allah zu, o ihr Gläubigen, auf daß ihr erfolgreich sein möget.



3. Das Gewand daf nicht durchsichtig sein oder leicht sein, was das Körper oder Schmuck zeigt.

Beweis: Sahih Muslim

Von Abu Hurajrah ra. das der Gesandte Allah sagte:

Es wird vor untergang der Erde Frauen von meinem Gefolgschaft geben die sich zwar bedecken aber wie nicht bedeckt sind, sie sind verflucht.



4. Es muß breite Gewand sein, darf nicht eng sein, damit bestimmte körperteile nicht bemerkbar werden.

Beweis: Sunen Abi Dawud, AlBajhaqi

Die Überlieferung das Usama ibn Zajd eine Gewand zu ihrer Frau schenkte worauf dann der Gesandte gesagt hat: ich befürchte das Kleid wird ihre Körperteile hervorzeigen.

Enge Gewand kann dazu führen das sich bei den Männern zu schau macht, gerade dass sollte verhindert werden, deshalb hat es keinen Sinn wenn das Gewand zu eng ist und ihre Körperteile sind bemerkbar.



5. Sie darf auf das Gewand nicht parfümieren mit bestimmten Düfte

Beweis: darüber gibt es äthliche Beweise von Sunnah wie z.B. in Sahih Muslim, Abu Dawud, Nesai usw.

Der Gesandte Allahs sagt: Wer von euch Frauen in die Moschee kommt soll ohne Parfüm kommen.

oder

Der Gesandte Allahs sagt: Jede Frau die sich parfümiert und dann raus geht damit es die Menschen riechen sollen so hat sie Ehebruch begangen.



6. Das Gewand darf nicht der Männerkleidung ähnlichen

Beweis: Ibn Macah, Abu Dawud, Ahmad

Der Gesandte Allahs hat jeden Mann verflucht der die Kleider der Frauen trägt und genauso jede Frau verflucht die Männerkleidung trägt.



7. Das Kleid darf nicht den Nichtmuslimischen Frauen ähnlichen. Leider sehr viele haben diese Regel mißachtet und versuchen in ihrem Leben soviel wie möglich die Nichtmuslime als Vorbild zu nehmen obwohl es ihnen verboten wurden ist.

Beweis: sure 45:17

".... Dann brachten Wir dich auf einen klaren Pfad in der Sache des Glaubens: so befolge ihn, und folge nicht den Launen derer, die nichts wissen."



8. Darf nicht eine Kleid anziehen das Ruhm oder Berühmtheit hervorhebt

Beweis: Abu Dawud, Ibn Macah

Der Gesandte Allahs sagte: "Wer in diesem Leben Kleid anzieht wegen Ruhm und Berühmtheit so wird Allah ihm am jüngsten Tag Kleid aus Demütigung anziehen lassen und dann ihn ins Feuer werfen."


Und Allah weiß es am besten

Quelle: http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
24.12.2009 16:01 Uhr von Dino_A
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@rivercola77: "Nun wenn du kein Muslim bist warum sprichst du dann für sie ?"

Ich muss zugeben das ich etwas "Pro-Muslim" gefährdet bin, da meine ganze Familie muslimisch ist, ich aber nichts schlechtes weder an ihnen als Personen noch an ihrer Religionsauslebung finden kann. Dennoch versuch ich das ganze neutral und nüchtern zu betrachten. Ich spreche also weder beabsichtigt FÜR Moslems noch gegen sie. Ich lege nur Fakten auf den Tisch und was ich persönlich über diese denke.

"Die Gläubigen wissen mehr von der Religion als Aussenstehende..."

Wow ein Totschlagarguemnt! Also nach dieser Logik spielt jemand besser Fussball der die Bundesliga verfolgt, als ein Hochleistungssportler der eher wenig Interesse an Fussball hat. Hab ich das richtig verstanden? Frag doch mal 100 gläubige Christen wieso man Weihnachten feiert und dann nochmal 100 gläubige Moslem und 100 Atheisten. Ich wette das Ergebnis wird ziemlich gleich sein. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das "gläubige" eher genauso viel Ahnung haben von ihrer Religion, wie ein "Aussenstehender". Wenn du andere Erfahrungen gemacht hast... lass es mich wissen.

Ok nun zu deinen 8 Punkten...

Punkt 1: Ich nehme da eine etwas andere Übersetzung, die dem Bosnischen Koran etwas näher kommt.

"O Prophet! sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Tücher tief über sich ziehen. Das ist besser, damit sie [als ehrbare Frauen] erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist allverzeihend, barmherzig."

Also aus dem Satz "sie sollen ihre Tücher tief über sich ziehen" nimmst du, das muslimische Frauen Burkas tragen MÜSSEN? Da könnte man ja fast meinen das du nur drauf aus bist Menschenverachtende Kleidungsvorschirften für Frauen im Koran zu finden. Man bedenke... Im Koran steht weder etwas über Burkas noch über Kopftücher. Es gehört schon eine menge fantasie dazu um diese da hinein zu intepretieren. Meine Meinung... (Falls du dazu auch eine eigene Meinung hast, ich will sie hören. Hör aber auf mit Stammtischparolen um dich zu werfen)

Punkt 2: "2. Das Gewand selbst darf nicht beschmückt sein
"

Das kann man ganz einfach und logisch erklären. Im Koran (den ich, wie gesagt, letzte Woche fertig gelesen habe) ist es verboten quasi anzugeben. Schmuck ist ein Zeichen von Reichtum und sollte nicht in der Öffentlichkeit gezeigt werden, da es neid und hass erzeugt. Einem gläubigen Moslem ist es verboten zu essen, wenn neben ihm ein anderer hungern muss und das mit dem Schmuck ist im Grunde das selbe Prinzip. Man sollte damit nicht angeben, da es sich andere nicht leisten können und man sich selbst somit über die anderen stellt aber vor Gott ist jeder Mensch gleich und dem der Gerechtigkeit und Herz gezeigt hat, wird es bestimmt besser ergehen als dem der Schmuck und seinen aufgemotzten BMW gezeigt hat.

Punkte 3 - 6 und 8 haben nichts mit dem Koran zu tun und sind somit für einen Moslem irrelevant.

Punkt 7: hm... ich hab da wieder ne andere Übersetzung

"Und Wir gaben ihnen deutliche Weisungen in der Sache. Und sie wurden nicht eher uneins, als bis das Wissen zu ihnen gekommen war – durch selbstsüchtigen Neid untereinander. Dein Herr wird zwischen ihnen richten am Tage der Auferstehung über das, worin sie uneins waren. "

Also wie du hier eine Kleiderordnung finden kannst ist mir ein Rätsel. Ich bitte um Aufklärung.

lg
Dino

[ nachträglich editiert von Dino_A ]
Kommentar ansehen
26.12.2009 19:55 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Burkas nichts mit dem Islam zu tun hat, dann kann man sie doch verbieten. Eigentlich MUSS man sie verbieten.

Chancen im Job = dürfte gegen Null gehen... wer stellt jemanden ein den er nicht sieht, nie sah und nie sehen wird?

Schule = UNDENKBAR... könnte ja jeder unter der Burka stehen

Außerdem gibt es eine Vermummungsverbot. Zwar kann von einer Exekution des Verbotes abgesehen werden, aber wieso sollte sich jemand vermummen? Aus religiösen Gründen macht man es ja scheinbar nicht.

Ich gebs offen zu: Mir geht Religion schon sooooo auf den Keks, sowohl der ganze Islam-Scheiß wie auch das dämliche Christengetue.

Wenn man eine Ausrede braucht um ungestraft irgendwelchen Dummfug zu machen, dann soll man sich was besseres suchen als den Glauben an ein imaginäres Wesen in dessen Namen man alles tut.

Oder muß man demnächst Irrenhäuser für ein paar Milliarden Menschen bauen, weil sie mit ihrem Glauben nicht mehr zurecht kommen und von einem falschen Glauben verblendet sind????

Kranke Welt!!!!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?