23.12.09 11:26 Uhr
 7.105
 

Jens Lehmann wegen Brillendiebstahl angezeigt

Gegen den ehemaligen Nationaltorwart Jens Lehmann wurde nach einem Vorfall im Spiel gegen Mainz 05 Anzeige erstattet.

Lehmann hatte nach dem besagten Spiel einem Fan die Brille abgenommen. Davor wurde der Torwart des Feldes verwiesen, da er einem gegnerischen Spieler absichtlich auf den Fuß getreten hatte.

Die Staatsanwaltschaft wird die Klage prüfen.


WebReporter: prefabsprout
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, Klage, Diebstahl, Jens Lehmann, Brille
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jens Lehmann wird Teil von Arsenal Londons Trainerteam
Urteil: Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann muss 42.500 Euro Strafe zahlen
Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann weigert sich 240.000 Euro Strafe zu zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2009 11:29 Uhr von DeepForcer
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
Lächerlich: sowohl die Tat und erst recht das Verhalten von Lehmann. Wie ein pupertierendes Kleinkind. hat wohl auch zu viel Kopfballtraining gemacht....
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:08 Uhr von wordbux
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke: Auch unvollständig, denn er hat die Brille nicht selbst zurückgegeben sonder zurückgeben lassen, durch eine Aufpasser (?)
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:21 Uhr von Mainzlmaennchen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Diebstahlsklage" so nennt sich das ja eigentlich nicht, aber:

Ob der Straftatbestand erfüllt ist oder nicht, wird wohl von der Frage abhängig sein, ob die Tat vollendet wurde oder nicht. Vollendet ist § 242 StGB dann, wenn die Wegnahme - also der Bruch fremden und die Begründung neuen Gewahrsams gegen oder ohne den Willen des ehemaligen Gewahrsamsinhabers - vollendet wurde. Im Endeffekt ist der Vollendungszeitpunktvon den Umständen des Einzelfalls (Größe des Objekts, bloßes Mitsichführen oder Verschwindenlassen in der Tasche, evtl. Beobachtung durch Dritte, soziale Betrachtung durch Verkehrsanschauung...). Würde ich im Ergebnis aber doch verneinen in diesem Fall. Unabhängig vom Vorliegen des objektiven Tatbestandes würde ich aber wohl doch die subjektive Komponente, genauer gesagt die Zueignungsabsicht, verneinen. Es wird wohl aufgrund der damaligen Ausnahmesituation schwierig werden ihm nachzuweisen, dass er a) zumindest billigend in Kauf genommen hat, dass die Brille nie wieder zum rechtmäßigen Eigentümer zurück kommt, und b) direkten Vorsatz bzgl. der zumindest zeitweisen Aneignung der Brille hatte. Somit bliebe auch für einen Versuch kein Raum. Als Richter würde ich ihn nicht verurteilen. Auch nicht, weil er Jens Lehmann heißt ;-)

Es war wohl viel mehr so, dass er schlicht und einfach genervt war und er den ihn störenden Fan nicht auf andere Weise einen Denkzettel verpassen konnte, als durch diese dumme Aktion. Das reicht für Diebstahl aber nicht aus.

Unabhängig von alldem bleibt aber wohl abzuwarten, ob der Staatsanwalt nicht von der Möglichkeit, das Verfahren mangels öffentlichem Interesse (da dieses nicht automatisch gegeben ist, nur weil ein Promi beteiligt ist) oder wegen geringer Schuld, einzustellen, Gebrauch macht...

Meine nicht-juristische, sondern menschliche Meinung zu alldem ist aber, dass mir dieser Kerl nur noch nervt ;)

[ nachträglich editiert von Mainzlmaennchen ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:39 Uhr von Oberhenne1980
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Er wurde angezeigt, nicht angeklagt.
Anklagen tut nur die Staatsanwaltschaft und die prüft ja wie gesagt erst noch.

Da sollte man schon etwas genauer sein mit der Wahl der Termini.
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:59 Uhr von JustMe27
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Da schnuppert doch einer seine Chance auf 15 Minuten Ruhm oder zumindest etwas Geld. Leute, die aus jeder Begegnung mit Promis gleich was rausholen wollen sind widerlich. Da könnte ich schon Millionär sein, wenn danach ginge...
Kommentar ansehen
23.12.2009 13:04 Uhr von Plata
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
vielleicht möchte Lehmann: jetzt auch den Badboy spielen....genau wie sein Vorbild Oliver Kahn..
Kommentar ansehen
23.12.2009 13:26 Uhr von vitamin-c
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Acun87: "der fette 4-äugige"

Das schreibt jemand, der selbst eine Brille im Avatar trägt.

Wie geil ist das denn? geowned! :-)
Kommentar ansehen
23.12.2009 13:32 Uhr von uslurf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hab den Artikel angezeigt: Mittlerweile steht im Titel nichts mehr von "angeklagt" sondern "angezeigt".
Kommentar ansehen
23.12.2009 14:04 Uhr von kurka85
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
das sieht man mal mit welchen Lächerlichkeiten unsere Staatsanwaltschaft sich auseinander setzen muss.

Da könnte man sinnvollere Fälle bearbeiten und es müssten evtl. nicht so viele Verfahren eingestellt werden.
Kommentar ansehen
23.12.2009 15:29 Uhr von Guddy83
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Anzeige kam nicht von dem Fan sondern von jemand anderem. http://sportbild.bild.de/...
Denn jeder kann eine Anzeige aufgeben. So wurde ja auch Lukas Podolski nach seiner Ohrfeige gegen Michael Ballack von einem anderen als Michael Ballack angezeigt.
Kommentar ansehen
23.12.2009 16:45 Uhr von Technics83
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hat schon einer die Stuttgart-Fans angezeigt, die einen Anschlag auf den Mannschaftsbus verüben und Spieler umbringen wollten?
Kommentar ansehen
23.12.2009 17:40 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
JustMe27: 100 % Zustimmung.
Der Hammer ist das er von einem Juristen angezeigt wurde, der wohl mit seiner kümerlichen Existenz nicht zurecht kommt.
Kommentar ansehen
23.12.2009 18:07 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und Lehmann zeigt den Fan an: wegen Belästigung.
Kommentar ansehen
23.12.2009 18:43 Uhr von Toni124
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: Kanns sein dass er unter ADS leidet?

"Tja um in die Schlagzeilen zu kommen brauch ich den DFB net hahaha"

Ich sag ja nur Mittelfinger ne?
Kommentar ansehen
23.12.2009 19:55 Uhr von Hady
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ kochtopf: Genau das hab ich mir auch gedacht. Peinlich. Lehmann mag nicht ganz dicht sein, aber ihm wegen sowas ein Verfahren anhängen zu wollen ist einfach lächerlich.
Kommentar ansehen
23.12.2009 20:01 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lehmann nervt: Wer aber noch mehr nervt, ist der lächerliche Jurist der sich mit dieser Anzeige profilieren will. Der beweist damit nicht nur dass er ein geltungssüchtiger Pausenclown ist, sondern vor allem auch dass sein Rechtsverständnis unter aller Kanone ist.
Die juristischen Feinheiten hat Mainzlmaennchen schon schön erklärt - ich zumindest möchte nicht von jemandem vertreten werden der SO wenig Ahnung hat dass er sich hier Chancen auf eine Anklage ausrechnet.
Kommentar ansehen
23.12.2009 21:16 Uhr von sternsauer2009
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
typisch deutsch: lächerlich ist nicht nur lehmann sondern auch der herr der aus einer mücke einen elefanten macht unglaublich aber wiedermal typisch deutsch!
die welt hat wichtigere probleme!
Kommentar ansehen
24.12.2009 07:41 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Denke mal: Lehmann hat den Durchblick verloren :-)))
Allen hier ein Frohes Weihnachtsfest!
Kommentar ansehen
21.05.2010 11:40 Uhr von myd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wichtiger Jurist? Die Aktion war sicher nicht besonders clever von Lehmann, dafür hat jetzt ein Jurist die Chance genutzt und sich wichtig gemacht.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jens Lehmann wird Teil von Arsenal Londons Trainerteam
Urteil: Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann muss 42.500 Euro Strafe zahlen
Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann weigert sich 240.000 Euro Strafe zu zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?