23.12.09 10:52 Uhr
 234
 

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg: Einbrecher stehlen Bargeld - Tausende Euro Sachschaden

In Flossenbürg sind am vergangenen Dienstag derzeit noch nicht bekannte Täter auf gewaltsame Art und Weise in die dortige "KZ-Gedenkstätte" eingedrungen und ließen dort Geld aus einer Bargeldkasse mitgehen.

Da im oberpfälzischen Polizeipräsidium aufgrund des Einbruchs Alarm ausgelöst worden war, rückten Polizeieinsatzkräfte zum Tatort aus. Vor Ort machten die Beamten die Feststellung, dass die Täter die Tür des Haupteingangs am dortigen Museum aufgebrochen hatten.

Zuvor war den Tätern misslungen, eine Seitentür aufzubrechen. Im Bereich des Eingangs entdeckten sie eine dort befindliche Bargeld-Kasse, worin einige hundert Euro lagen. Diese brachen die Täter auf. Es wurde ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro angerichtet. Eine Fahndung blieb ohne Erfolg.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Einbrecher, Sachschaden, KZ, Gedenk, Bargeld, Gedenkstätte
Quelle: www.polizei.bayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2009 11:02 Uhr von Krebstante
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Ehrenkodex? Einbrecher und Moral oder Ehrenkodex, sowas gibt es nicht, da wird genommen, was leicht fällt. Z.B. wird auch in Häuser von Verstorbenen eingebrochen, um da noch was abzugreifen. Selbst kürzlich erlebt, da kommt für die Angehörigen neben dem Schmerz des Verlustes noch der Stress und die Kosten durch den Einbruch hinzu. Die Moral der Welt geht den Bach runter.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?