23.12.09 07:48 Uhr
 983
 

Neues Vorgehen gegen Malaria

Es ist allgemein bekannt, dass Moskitos Malaria übertragen. Jetzt hat ein Forscherteam herausgefunden, wie die Ausbreitung der Krankheit zumindest in Zukunft etwas eingedämmt werden kann.

Die männlichen Moskitos "versiegeln" das Weibchen nach Einlagerung des Spermas mit einer Masse, bestehend aus Proteinen und Fruchtwasser. Die Moskito-Art Anopheles gambiae ist die einzige, die dieses Verfahren bei der Paarung verwendet.

Ursprünglich dachte man die Verschließung diene dazu, dass keine fremden Männchen Sperma in das Weibchen lassen können, doch die Verschließung ist nötig, damit das Weibchen mit der Zeit erfolgreich Eier legen kann. Nun sucht man nach einem Mittel, das großflächig die Paarung verhindern kann.


WebReporter: haruhi-chan
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Malaria, Vorgehen, Moskito
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2009 11:20 Uhr von Guschdel123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die Frage, welches Mittel es ist, wie man es großflächig versprühen kann, ob es für die Menschen Langzeitfolgen hat und und und...Das dauert noch.
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:58 Uhr von lecteos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
soetwas: ging schon immer schief!! dort, wo katzen eingesetzt wurden, um käfer zu fressen sind sie selbst nun eine Plage...
Wir dürfen nicht in derartige micro- bzw makro-kosmen eingreifen, dabei zerstören wir mehr, als wir denken!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?