23.12.09 07:10 Uhr
 3.783
 

Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl kann noch keine Sonderbriefmarke bekommen

Der aus den Reihen der CSU stammende Geistesblitz, den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl zu seinem 80. Geburtstag mit einer Sondermarke zu ehren, wird sich nicht umsetzen lassen.

Regierungssprecher Ulrich Wilhelm begründete die Absage damit, dass eine Sonderbriefmarke nur nicht mehr lebenden Personen gewidmet werden könne.

Bisher einzige Ausnahme: Im Jahr 2007 wurde eine Sondermarke mit dem Konterfei von Papst Benedikt XVI. heraus gegeben.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeskanzler, Helmut Kohl, Sonderbriefmarke
Quelle: nachrichten.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"
Helmut Kohl soll Spender erfunden haben, um schwarze Kassen zu vertuschen
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl ist Alleinerbin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2009 08:28 Uhr von Steuerfluechtling
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@ Wasserpfeife: ey du Vollpfosten du kannst doch unsere Ex Birne nicht als Volksveräter bezeichnen ...Landes mein lieber Landes....und zu der Briefmarke zum 80sten ....wenn er sich anstrengt kann er die noch bekommen .

[ nachträglich editiert von Steuerfluechtling ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 08:33 Uhr von mfbp11
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Nur Staatsoberhäupter Nur Staatsoberhäupter wie zB der Bundespräsident dürfen zu Lebzeiten auf deutschen Briefmarken abgebildet werden. Der Pabst ist Staatsoberhaupt des Vaticanstaats, insofern war die Abbildung auf der Briefmake möglich. Da Kohl nur Kanzler (= Regierungschef) und nicht Bundespräsident (=Staatsoberhaupt) war das Kriterium nicht erfüllt.
Kommentar ansehen
23.12.2009 09:26 Uhr von doso99
 
+10 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.12.2009 10:08 Uhr von hasi3009
 
+20 | -10
 
ANZEIGEN
So jemanden: gehört keine Briefmarke. So jemnan gehören alle Rechte abgesprochen und die Pension gestrichen.

Auszug Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/...

"In der CDU-Spendenaffäre nach der verlorenen Bundestagswahl 1998 verschwieg Kohl die Herkunft eines Betrags in Höhe von eineinhalb bis zwei Millionen DM, obwohl er gemäß dem Parteiengesetz, welches er als Bundeskanzler selbst unterzeichnet hatte, und der darin verankerten Publikationspflicht zur Auskunft verpflichtet war. Bis heute nimmt Kohl keine Stellung zu diesem Thema.... "

Lest mal weiter bevor ihr hier in Jubelstürmen ausbrecht.

[ nachträglich editiert von hasi3009 ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 10:33 Uhr von xjv8
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@doso: nö, verdient hat er in Beugehaft zu gehen, bis sein Gedächtnis wieder arbeitet. Von dem Thema mal abgesehen, was hat er denn gemacht? 16 Jahre seinen dicken Hintern nicht bewegt und alles Unangenehme ausgesessen. Das einzigste was man ihm anrechnen kann, ist die deutsche Einheit. Aber sonst?
Kommentar ansehen
23.12.2009 10:39 Uhr von wordbux
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Briefmarke für Kohl: Da wäre dann ein http://www.gerberei.de/... drauf, oder ?
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:00 Uhr von Metal_Invader
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Kohl war mit das schlimmste: was Deutschland passieren konnte. Die Widervereinigung ist kein Argument. Er hatte nur Glück mit seinem Arsch zur richtigen Zeit auf dem Chefsessel zu hocken.
Wie Schröder die Flut nutzte, so tat es Kohl 1989 mit der Einheit.
Er wäre regulär nicht wiedergewählt worden und das auch zurecht. Reformen wurden nicht umgesetzt und das Geld verschenkt als wäre es Luft.
Unser Merkel macht es ihm aktuell gleich. Wer soll die Schulden jemals zahlen?!

Die Geheimnisse um die schwarzen Kassen werden wir leider erst erfahren, wenn Kohl und Co. unter der Erde liegen.
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:15 Uhr von Arschgeweih0815
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Da hätte er: wohl sowieso nicht draufgepasst....
Kommentar ansehen
23.12.2009 12:31 Uhr von Floppy77
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Sollen sie ihm die geben, aber nur mit Spendengeldkoffer...
Kommentar ansehen
23.12.2009 15:28 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@xjv8: -- "Das einzigste was man ihm anrechnen kann, ist die deutsche Einheit."

Und selbst die wäre nicht gelungen, wenn nicht bereits Willy Brandt und sein Team intensiv an einer Entspannung der Ostbeziehungen gearbeitet hätten! Wogegen die Konservativen damals lange und lautstark gewettert hatten...
Kommentar ansehen
23.12.2009 16:25 Uhr von backuhra
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Das einzigste was man ihm anrechnen kann, ist die deutsche Einheit."

Das Wort "einzigste" gibt es nicht.

Kohl war der größte, sein Fehler war die Wiedervereinigung, die hätten der DDR schön die Kapitulation unterschreiben lassen sollen. Aber so? Seit der Wiedervereinigung stehen wir in einem Schuldenloch.
Kommentar ansehen
23.12.2009 19:36 Uhr von horus1024
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Helmut Kohl Klopapier fände ich die richtige Ehrung für ihn. Darauf mein Ehrenwort!
Kommentar ansehen
23.12.2009 20:11 Uhr von borgdrone
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
also: Verbrecher auf Briefmarken gibts einige.
Kommentar ansehen
23.12.2009 20:56 Uhr von xjv8
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@backuhra: -- Das Wort "einzigste" gibt es nicht. --
DA muss ich Dir recht geben. Danke für den Hinweis.
Kommentar ansehen
23.12.2009 23:39 Uhr von alles-nichts-oder
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Der Kohl hat den Knast verdient mehr nicht. Der Fettsack hat die Revolution der DDR gestoppt und damit alles zerstört! Wir hatten die Chance uns ordentlich zu vereinigen aber die Birne musste ja alles zunichte machen. Und jetzt noch mal für alle > wir sind nicht Wiedervereinigt, die DDR wurde angegliedert !!!


PS. Ich Verachte diesen Menschen zu Tiefst.
Kommentar ansehen
24.12.2009 02:27 Uhr von Hanno63
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
einem der grössten Banditen der dtsch.Geschichte nach dem Wk:II,.........wollen "die" eine "Ehre" zuteil werden lassen ...???
iiihhhh,wie pervers.
Einer der sein Fähnchen dauernd nach dem Wind hängte und sich in einer Ansprache fast jedesmal in der Meinung bzw. Aussage um 180° drehte. (sogar auch schon 2 x in seiner Rede)
Er hat seine einzige Sympathie damals bekommen, weil er sich mal für einen gemachten "kleinen" Fehler , entschuldigt hat beim dtsch. Volk..
Seine späteren Erfolge waren, alles von langer Hand durch W.Brandt u. H.Schmidt, auch zusammen mit E.Bahr ,vorbereitete Ereignisse . Da ist H.Genscher schon mehr in die Wiedervereinigung involviert
"Sein Ding" war die "Schwarzgeld-Konten-Arie wobei er noch die "CDU / CSU -Schwe..e" und ihre Millionen, feige gedeckt hat und sich vor der Wahrheit gedrückt hat.
Mit länger vorbereiteter Wiedervereinigung hatte er "nie" etwas zu tun, nur repräsentieren.und abstauben.
Er konnte diplomatisch reden , dass war sein "einziges" Plus.
Kommentar ansehen
26.12.2009 17:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt steht er schon in den: Geshichtsbüchern. Sollen mir ihn dann auf ne Mail kleben :)
Kommentar ansehen
26.12.2009 18:09 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dem leck ich nicht am Ars.., aber der kann mir mal: am Allerwertesten....... bzw.er kann mich mal-....
So´n "Schleimer" müsste in Schande des Landes verwiesen werden, aber "der" würde sich sogar noch als "König v. Mallorca" bewerben.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"
Helmut Kohl soll Spender erfunden haben, um schwarze Kassen zu vertuschen
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl ist Alleinerbin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?