23.12.09 06:41 Uhr
 360
 

Japan weist die Verantwortung am Untergang des WWII-Lazarettschiffs von sich

Nach dem Fund des im Zweiten Weltkrieg gesunkenen australischen Lazarett-Schiffs "Centaur" (SN berichtete) erklärte die japanische Regierung, dass sie für dessen Untergang keine Verantwortung übernehmen könne.

"Da es während des Zweiten Weltkrieges passierte, sind die Umstände nicht bis ins Letzte geklärt. Wir werden abwarten, was bei den laufenden Untersuchungen der Australier herauskommt", erklärte die japanische Botschaft in Canberra dem "The Australian".

Der Entdecker des Schiffswracks, David Mearn, sagte, dass sich keine Waffen an Bord der "Centaur" befunden hätten. Damit könnte Japan den wahrscheinlichen Torpedo-Beschuss des Lazarettschiffs nicht mehr rechtfertigen.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Untergang, Verantwortung, Lazarettschiff
Quelle: www.theaustralian.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2009 07:41 Uhr von Raptor667
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nun es war Krieg. War der Angriff auf die Gustloff gerechtfertigt? Wohl kaum. Waren die Bombenangriffe der Amis, Engländer und Deutschen auf Zivilisten gerechtfertigt? Wohl kaum.
Im WW2 wurden zivilisten zu tausenden getötet und keinen hats interessiert. Heute wirds zum Staatsdrama hochgeputscht wenn Kolleteraltschäden entstehen. Interessiert es die Taliban wenn unschuldige Umkommen? Wohl kaum...was also soll das ganze??
Kommentar ansehen
23.12.2009 08:18 Uhr von Slingshot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also sich wegen so einem alten Mist aufzuregen, bringt es meiner Meinung nach nicht. Die sollen sich lieber auf aktuelle Geschehnisse konzentrieren. Die Vergangenheit ist schon geschrieben, daran können die nichts mehr ändern. Aber die Gegenwart und somit Zukunft lassen sich noch beeinflussen. Zum Beispiel dadurch, dass man jetzt nicht eine riesengroße Sache daraus baut, sondern es einfach bei der Klärung lässt.

Was will Australien eigentlich im Nachhinein machen? Eine Geldforderung akzeptiert Japan mit Sicherheit nicht, und bei einem militärischen Vorstoß zieht Australien gegenüber den hochmodernen japanischen Selbstverteidigungskräften eh den Kürzeren.
Kommentar ansehen
23.12.2009 08:24 Uhr von Raptor667
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Slingshot: es geht da nur um Wiedergutmachungszahlungen. Mehr nicht. Es geht nicht um die Opfer (und wenn dann nur fadenscheinig vorgeheuchelt) es geht einfach nur um Kohle...
Und die Aussis werden n Teufel tun und Japan angreifen...
Kommentar ansehen
23.12.2009 08:32 Uhr von Steuerfluechtling
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also das mit den keinen Waffen hat mann ja schon öfters gehört leider hat es sich in 100% als Lüge rausgestellt.
Kommentar ansehen
23.12.2009 14:43 Uhr von Mc-Ellister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
.. da würd ich doch glatt mal die Ami´s und Tommi´s verklagen wegen der Sache vom 13. auf den 14. Februar 1945 in Dresden...
Hallo? Gehts noch??
Alle haben Verluste erlitten und mussten leiden.
Ich denke, nach 60 Jahren sollte man Ruhe finden und nicht immer noch nach Rache und Vergeltung krähen.
Ist genauso wie diese beschissenen Selbstgeisselung der deutschen wenns um die Juden geht.
Herrgott es ist Geschichte!
Den Amis wird auch nicht der Prozess gemacht, weil sie mal wieder irgendwo eingefallen sind.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?