22.12.09 18:24 Uhr
 144
 

USA: Ford will 40.000 Stellen streichen

Der US-Autobauer Ford will weitere Stellen abbauen. Eine Sprecherin des Unternehmens begründete dies mit weiteren Überkapazitäten in der Fertigung. Deutsche Stellen seien hingegen nicht betroffen.

Die freiwillige Abfindung in Höhe von 52.000 Euro stößt bei den Arbeitnehmern auf wenig Interesse. Nur knapp 1.000 Mitarbeiter hätten das Angebot bereits angenommen. In Deutschland wurden in diesem Jahr 36 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft, als 2008.

Für 2010 allerdings wird ein massiver Rückgang der Autoverkäufe erwartet. Experten gehen gerade bei ausländischen Produzenten von starken Umsatzeinbrüchen von zum Teil über 50 Prozent aus. Diese hatten aufgrund kleinerer Autos besonders stark von der Abwrackprämie profitiert.


WebReporter: obitechnobi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ford, Stelle, Arbeitsmarkt, Abfindung, Abbau, Streichung
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2009 20:16 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ obitechnobi: im besten fall haben sie gehofft, dass die einnahmen reinvestiert werden und zu neuen jobs oder zumindest zur jobsicherung im automobilbereich führen...und dies wiederum zu mehr konsum führt...naja, wie gesagt, im besten falle...
Kommentar ansehen
22.12.2009 20:21 Uhr von obitechnobi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falsch, im besten falle wollten sie damit die Wahlen gewinnen. Für die Union ist die Rechnung (leider) aufgegangen.
Kommentar ansehen
24.12.2009 13:19 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Abwrackpremie: ist die größte Frechheit überhaupt. Das ganze hier eigntlch Umweltprämie, nur ein bischen lächerlich, weil Deutschland das einzige Land war, dass keine Bedingungen wie zB CO2-Ausstoß and den KAuf gestellt hat. Es wurde einfach aus Steuerhandfinanziert, dass jede Menge Kapital von deutschen Straßen entfernt wurde, das Geld wurde einfach verbrannt. Das dabei sparsamere Autosgekauft wurden kann macn vernachlässigen, wenn man bedenkt, das auch die Produktion massig umweltschädigend ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?