22.12.09 17:24 Uhr
 174
 

Boy George will sich im Big-Brother Haus einsperren lassen

Der ehemalige Sänger der britischen Kultband Culture Club, der wegen Misshandlung eines Callboys zu 15 Monate Haft verurteilt und erst im Mai 2009 auf Bewährung entlassen wurde, will sich wieder einsperren lassen.

Diesmal allerdings freiwillig: Er will für etwa 200.000 Euro Gage ins Big-Brother Haus. Das verbieten allerdings die Bewährungsauflagen.

Jetzt klagt der Sänger vor Gericht um "sein Recht, sich einsperren zu lassen".


WebReporter: leseratte21
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gefängnis, Haus, Big Brother, Auflage, Boy George
Quelle: www.gaywien.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Promi Big Brother 2017" ist zu ende - gewonnen hat Millionär Jens Hilbert
"Promi Big Brother": Nackt-Künstlerin Milo Moiré befriedigt sich unter Bettdecke
"Promi Big Brother": "Eis am Stil"-Star Zachi Noy pinkelt in die Dusche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Promi Big Brother 2017" ist zu ende - gewonnen hat Millionär Jens Hilbert
"Promi Big Brother": Nackt-Künstlerin Milo Moiré befriedigt sich unter Bettdecke
"Promi Big Brother": "Eis am Stil"-Star Zachi Noy pinkelt in die Dusche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?