22.12.09 12:45 Uhr
 2.216
 

China erweitert Zensur des Internets

Trotz bereits bestehender Zensurmaßnahmen weitet China ein weiteres mal seine Zensur des Internets aus. Es ist Außerdem auch nicht mehr möglich für Privatpersonen Domains mit der Endung .cn zu erwerben.

Die kommunistische Führung in Peking gibt an, dass diese Maßnahmen hauptsächlich der Bekämpfung von Anti-Chinesischen Kräften, Urheberrechtsverletzungen und dem Schutz des Volkes vor Pornografie dienlich sein sollen.

Amerikanische Web Communities wie Facebook, Twitter und MySpace bleiben entgegen der Erwartungen weiterhin gesperrt.


WebReporter: RickJames
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, China, Facebook, Zensur
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2009 12:49 Uhr von tobe2006
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
china: ist was dat angeht einfach nur KRANK!
mehr kann man da nicht sagen
Kommentar ansehen
22.12.2009 12:51 Uhr von Pils28
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Ob Kopenhagen oder München auch wir nehmen es mit den Grundgesetzen auch nimmer so genau!
Also erstmal vor der eigenen Tür saubermachen und dann in die Ferne gucken!
Kommentar ansehen
22.12.2009 13:17 Uhr von Ray71
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
@ Autor: sind wir das? Versuch mal auf Google.com zu gehen - du wirst automatisch auf Google.de verlinkt und dort geht die Zensur weiter. Einige Seiten werden einfach nicht angezeigt.

Oder auch auf anderen Seiten kann es passieren, daß man beim Anklicken folgenden Text erhält: "Der Zugriff ist von ihrem Land nicht möglich."

Die Zensur ist bei uns nur nicht offiziell erlaubt, wird aber teilweise durchaus schon betrieben.
Kommentar ansehen
22.12.2009 13:20 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
myspace gesperrt? wtf?!

also ich wusste ja, dass china eine strenge internetzensur hat und die regierung gern ihr volk zum vorschulkind degradiert, aber dass sogar seiten wie myspace gesperrt sind, das hab ich nicht mal den chinesen zugetraut!

wie kann man eigentlich so krank im kopf sein?
Kommentar ansehen
22.12.2009 13:27 Uhr von Haruhi-Chan
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr traurig...
Aber die sollen nur mal weitermachen.
Irgendwann bricht dieses System so auseinander, da werden die sich noch umgucken!
Kommentar ansehen
22.12.2009 13:31 Uhr von Fleischpeitsche
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
Guckt es euch gut an, meine lieben "linken" Freunde. Wollt ihr das wirklich? Seid ihr bereit für so etwas zu kämpfen?

Denk nochmal über eure Position nach... ;)
Kommentar ansehen
22.12.2009 13:40 Uhr von AnsE119
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
warum lassen die menschen sich das gefallen? ich mein in china ist nicht gerade für die rechte der menschen bekannt....

die chinesen sollten sich nicht alles von ihrer regierung erlauben lassen bzw. vorschreiben lassen
Kommentar ansehen
22.12.2009 13:41 Uhr von Sasy_Fashion
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ray71: Also ich komm ganz locker auf google.com :S
ich weiß ja net was du fürn Internet hast ^^ aber ich denke mal wir verwenden das gleiche ;)

http://www.google.com/...

[ nachträglich editiert von Sasy_Fashion ]
Kommentar ansehen
22.12.2009 13:55 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@AnsE119: wo denkst du hin? die deutschen sind kaum einen dreck anderser. die deutschen sind genauso revolutionsmüde und lassen sich genauso auf der nase rumtanzen. wir brauchen nur eine regierung, die das mit der zensur auch durchziehen würde und keiner würde sich aufregen. die meisten würden schön still halten. das ist die mentalität der deutschen und es wäre ja nicht das erste mal in der geschichte, dass die deutschen still halten!

@Fleischpeitsche
ich glaube, du lebst etwas an der realität vorbei. zum ersten haben die linken in unserem land nichts mit den kommunisten gemein. das sind zwei völlig verschiedenes paar schuhe. linke sind keine kommunisten! und zum zweiten denke ich nicht, dass unter einer linken regierung in deutschland derartige gesetze verabschiedet würden. wer sind denn diejenigen, die die viele der bisher existierenden zensuren in deutschland verabschiedet haben und wer sind denn diejenigen, die ideen zu weiteren zensur- und kontrollgesetzen hervorgebracht haben? ich geb mal einen tipp: diese partei fängt mit C an!
Kommentar ansehen
22.12.2009 14:16 Uhr von Ingo888
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ich lebe in China und merke herzlich wenig davon: Ich lebe mehrere Monate im Jahr in China und merke ausser das man nicht auf die ganzen Pornoseiten zugreifen kann nicht viel von Zensur. Mann kann sich zimlich frei im Internet bewegen gelegentlich ist google mal kurz weg aber das kommt nur noch selten vor. Na ja den kleinen Mann stoert die Zensur in China herzlich wenig. Die Meisten Chinesen sind glaube ich sehr zufrieden in ihrem Land

Gruesse aus dem Land der Mitte

Ingo

[ nachträglich editiert von Ingo888 ]
Kommentar ansehen
22.12.2009 15:01 Uhr von RickJames
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ingo888: Was die Chinesen in ihrem Land machen ist ihre Sache, aber wenn sowas in meinem Land passiert dann ist das eine ganz andere Geschichte. Ich habe die News nicht wegen den Chinesen gepostet, sondern um den Leuten hier zu Zeigen das Zensur kein Allheilmittel ist, sondern nur zu noch mehr Zensur führt.
Kommentar ansehen
22.12.2009 15:04 Uhr von heliopolis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was soll´s?! Auf China kracht in Kürze sowieso ein Meteor. Was kümmert uns da, was die bis dahin noch zensieren oder nicht?!
Kommentar ansehen
22.12.2009 15:23 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Fleischpeitsche - Du liegst so was von falsch! -- "meine lieben "linken" Freunde. Wollt ihr das wirklich?"

China ist schon seit vielen Jahren ein korporatistischer (aka "neoliberaler") Staat. Nur die Führung bezeichnet sich noch asl kommunistisch, und arbeitet dabei eng mit der Wirtschaft zusammen (was ja auch die Bedeutung von "Korporatismus" ist: die Verschmelzung von Staat und Kapital). Deng Xiaoping gilt in China als *der* neoliberale Reformer!

Der Umbau, bei dem die chinesische Führung von Milton Friedman höchstpersönlich beraten wurde, fällt kurz vor die Zeit des Massakers vom Platz des Himmlischen Friedens. Die Proteste dort waren auch gegen diesen wirtschaftlichen Umbau gerichtet. Wie üblich bei den NeoCon-Übernahmen wurden diese Proteste mit brutaler Gewalt niedergeschlagen. (Nicht, daß die Kommunisten vorher irgendwie zimperlicher waren, also nicht mißverstehen!)

Vielleicht sollten sich also besser unsere lieben NeoCon-Freunde einmal darüber Gedanken machen, ob sie so etwas wirklich haben wollen.

-- Knowledge rulez! ;-)
Kommentar ansehen
22.12.2009 16:57 Uhr von DeeRow
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Find ich gut: Ich find es einfach gut.

Wenn man den Sinn versteht, den man natürlich als Galileo-schauender, Hetze-betreibender, Ant-China-Flame-berieselter Unterschichtangehöriger nicht kapieren kann, oder will.

Witzig war aber der Kommentar "das System wird zusammenbrechen" ja, genau. Und unseres hält tausend tausend tausend Jahre...

Lies mal "Walden Two".


d
Kommentar ansehen
22.12.2009 17:18 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nochmal zu der myspace-sperre? wieso eigentlich myspace? was genau gibt es auf myspace, was in china zensierenswert wäre?
Kommentar ansehen
22.12.2009 18:02 Uhr von Thimphu2003
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der chinesische Sklavenstaat: macht mit seinem Volk, was wenige Staatssekretäre für richtig halten.

Und dann meinen hier in Deutschland einige, man solle sich nicht einmischen.

Ich mische mich aber ein. Und das sollten andere auch machen. Sich einmischen in die Ungerechtigkeiten von Diktaturen. Grundsätzlich. Und nicht nur in China.

Es geht hier nicht um eine Verordnung zur Gestaltung eines Formblattes. Es geht hier um Menschen und deren Rechte.
Unwürdig hier teilweise zu lesen, man solle sich in die inneren Angelegenheiten eines totalitären Unrechtstaates nicht einmischen. Das ist ein Witz.

Wenn bei meinem Nachbarn eingebrochen wird, sage ich auch nicht - geht mich nix an...
Wo ist da der Unterschied zu Falun Gong ?

Geht uns alle nix an? Wo kommen wir langsam hin in unserer satten, zufriedenen Konsumgesellschaft. Geiz ist geil, selbst wenn Schläge, Versklavung und Blut dran klebt?

Das sind Menschen!!!!

Und die Internetzensur Deutschlands mit der Hirnwäsche Chinas zu vergelichen ist absurd und weißt nur auf eine fehlende mentale Fähigkeit zum Differenzieren hin.

In welchem Staat der Erde geht es so liberal zu wie in Deutschland? Da muß man schon lange suchen um eine Handvoll zusammen zu bekommen. Ich kann aber 150 Staaten aufzählen, in denen es besser und freier geht als in China.

Sicherlich ist hier nicht alles Gold was glänzt.
Aber es mit China zu vergleichen ist Stammtischgeschwafel. Dümmlich pubertär ohne gesunden Menschenverstand, ohne Abwägung der Verhältnisse und ohne Wissen.

So, und nun verteilt mal schön Minuspunkte all ihr Kinder. Ihr, die ihr euch angesprochen fühlt. Leider bewertet man anonym (auch so eine liberale Sache, die hier in Deutschland möglich ist und die keiner positiv wertet). Aber hier ist ja alles Mist, weil das Positive schon zur Normalität geworden ist...

[ nachträglich editiert von Thimphu2003 ]
Kommentar ansehen
22.12.2009 22:24 Uhr von RickJames
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Thimphu2003: Das Problem daran ist das viele Chinesen mittlerweile der Meinung sind das die Zensur gut für sie wäre. Du kannst China nicht von den Chinesen befreien, die Veränderung muss von innen kommen. Jeh mehr man von außen Druck ausübt um so Bestätiger fühlen sich die Machthaber dort wenn sie das Volk unterdrücken. Das viele westliche Länder China zum Sündenbock machen ist übrigens auch nicht gerade hilfreich. China ist ein Land das sich sehr schnell verändert und ich hoffe das dies eine Veränderung zum besseren geht.

China ist zu mächtig das man sie Militärisch zur Veränderung zwingen könnte. China ist zu einflussreich das man sie Wirtschaftlich zur Veränderung zwingen könnte. Als sich Mao Tzu Tung´s "großer Sprung vorwärts" als "Sprung gegen die große Mauer" herausgestellt hat, sind Millionen Chinesen verhungert, auch das scheinen die meisten Chinesen schon wieder vergessen zu haben denn sie ihn verehren.


@Terrorstorm
Du hast meine Meinung genau auf den Punkt gebracht.

@Nebelfrost
Weil zu viele Chinesen dort mit den "Westlichen Teufeln" kommuniziert haben.
Kommentar ansehen
22.12.2009 22:24 Uhr von Kartoffelnase
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Stabilität eines Landes ist viel wichtiger als irgendwelche Porno- oder halt Hirnwäscheseiten der Amerikaner.

Sorry, aber die ach-so-objektiven westlichen Medien rufen zur Aufsplittung Chinas auf, eine Instabilität dieses Riesenreiches würde zu Bürgerkriegen und Millionen Toten führen.

Ich habe ihn China gelebt und die Chinesen sind viel zufriedener mit der KPCh als ihr den Eindruck von den Medien vermittelt bekommt. Der Westen hat dort nur Schei.sse angerichtet (bis 1949), und nun soll er auf einmal sie befehligen dürfen?

Zudem kennen Sie sehr wohl den Westen - zu behaupten, Chinesen seien "isoliert", "dumm" und "brainwashed", ist einfach falsch.

Im Gegensatz zu hier wissen sie, dass die Medien mit Propaganda geschmückt sind, da die KPCh dies auch nicht leugnet (offiziell existieren PR-Ministerien, die Propaganda wird NICHT GELEUGNET - Im Gegensatz zur USA, wo hunderttausende Propagandabeauftrage die amerikanische Ansicht z.B. über Reuters und anderen Nachrichtenagenturen in der ganzen Welt - z.B. BLÖD ZEITUNG - vermitteln)

Shortnews z.B. ist frei erreichbar, viel eher werden US-Propagandaseiten wie CNN oder FOX geblockt, dass diese Hirnwäsche sind steht hoffentlich jedem ausser Frage.

@RickJames:
Der grosse Sprung nach vorn war eine Fehlplanung, welcher zusätzlich von Naturkatastrophen verheerender Wurde.

Dennoch hat Mao China von westlicher Vormundschaft befreit und geeint, die Lebensstandards verbessert (schau dir mal die Kurve der durchschnittlichen Lebenserwartung an... Das Leben wurde gesamthaft besser)

Mao hatte im Endeffekt einen positiven Einfluss auf China.
Die Kulturrevolution war ein Fehler aus Mangel an Erfahrung und selbst die KPCh gibt offiziell zu, dass der grösste Fehler Mao´s die Kulturrevolution war.

Deng Xiaoping sagte schon: Mao tat 70% gutes, 30% schlechtes für China...

Kritik an Mao und der KPCh ist sehr wohl erlaubt, solange diese konstruktiv und nicht schlicht separatistisch und anti-chinesisch ist.

Lies mal chinesische Zeitung - voller Kritik gegenüber lokalen Beamten, was schon oft Resultate brachte! Verurteilungen, Absetzungen etc. !



[ nachträglich editiert von Kartoffelnase ]
Kommentar ansehen
23.12.2009 00:20 Uhr von Hallo 2400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wartets ab: Ab 2010 kommt die EU auf den Plan lest ma lauf Heise.de was die vorhaben und schon beschlossen ist.siehe Telecom Paket der EU Staaten
Kommentar ansehen
23.12.2009 13:04 Uhr von Ray71
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wollte in keiner Weise die Situation in Deutschland mit der in China vergleichen, ich wollte lediglich darauf aufmerksam machen, daß es auch in Deutschland durchaus schon eine - wenn auch weit geringere und daher auch nicht so stark wahrnehmbare - Zensur gibt. Das Beispiel China zeigt aber trotz allem sehr deutlich, auf was viele Länder - Deutschland nicht ausgenommen - hinsteuern, wenn sich die Bevölkerung nicht wehrt.
Kommentar ansehen
23.12.2009 13:43 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kartoffelnase: Na ja, andererseits gibt es China aber auch so was:

"Haftbefehl gegen Vater in Chinas Milchskandal

PEKING (dpa). Chinas Behörden haben Haftbefehl gegen den Vater eines erkrankten Kindes erlassen, der den anderen Betroffenen des Skandals um vergiftetes Milchpulver mit einer Website helfen wollte. Nach seiner Festnahme vor gut einem Monat ist Zhao Lianhai aus Peking damit formell in Haft genommen"

http://www.aerztezeitung.de/...

Immerhin wurden die Verantwortlichen dennoch hart bestraft, d.h. man kann nicht davon ausgehen, daß die Behörden mit der Verhaftung dieses Vater die Verantwortlichen decken wollten.
Kommentar ansehen
27.12.2009 09:42 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ingo888: "Die Meisten Chinesen sind glaube ich sehr zufrieden in ihrem Land"

Wenn er es nicht anders kennt, ist der Kettenhund auch ganz zufrieden.

[ nachträglich editiert von supermeier ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?