21.12.09 23:11 Uhr
 1.006
 

Stürmerin Inka Grings verunglückt auf der A3 - Sie blieb unverletzt

Die Stürmerin des FCR 2001 Duisburg, Inka Grings, ist auf dem Weg nach Zürich mit ihrem Auto in einen schweren Unfall verwickelt worden. In Zürich wurde die "Weltfußballerin des Jahres" ausgezeichnet. Inka Grings wurde Fünftplazierte.

Ihr Wagen stieß mit einem Lastkraftwagen zusammen und schlitterte danach in eine Leitplanke. Die Nationalspielerin zog sich keine Blessuren zu.

"Ich stand unter Schock und wollte meine Teilnahme hier schon absagen. Zum Glück ist nur Sachschaden entstanden", berichtete Grings nach der Gala im Züricher Kongresshaus.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Unfall, LKW, Stürmer, Gala
Quelle: www.sportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2009 23:24 Uhr von ichschonwieder
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
sSe???
Kommentar ansehen
22.12.2009 09:25 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: verunglückt und unverletzt sind ja mal 2 ganz krasse gegensätze...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?