21.12.09 21:14 Uhr
 4.310
 

Nvidia stichelt gegen AMD wegen Direct X 11

Michael Hara, immerhin Senior Vice President bei Nvidia, schießt in einem Interview gegen AMD.

Der zeitliche Vorsprung, den AMD bei seinen aktuellen Direct-X-11-Grafikkarten gegenüber Nvidia habe, sei "unbedeutend", so Hara.

Im alle drei bis vier Jahre stattfindenden großen Umbruch im Grafikkartenmarkt sei das Thema Direct X 11 nur ein kleiner Bestandteil. Viel wichtiger seien Nvidias Pläne für die kommenden Jahre.


WebReporter: Techmaus
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: AMD, Grafik, Grafikkarte, Nvidia, DirectX
Quelle: www.pcgameshardware.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2009 21:57 Uhr von John2k
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Recht hat er ja. im Grunde genauso wie die anderen Dx-Versionen. Die kamen alle erst später zur Geltung, nachdem es endlich mal Spiele gab, die das Potenzial auch ausnutzten.
Kommentar ansehen
21.12.2009 23:04 Uhr von Der_Joern
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ John2k: Das schon. Aber wenn es irgendwann im nächsten Jahr soweit ist, werden sich die Leute ärgern die jetzt ihre teure nVidia Karte gekauft haben.

[ nachträglich editiert von Der_Joern ]
Kommentar ansehen
22.12.2009 07:47 Uhr von BeatDaddy
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@der Joern: das ist schon so, seitdem der erste PC auf den Markt erschien. Und das wird auch der Grabstein für den PC-Markt bzw. den Zubehöer-Handel in naher Zukunft sein, das ist alles nur noch Geldschneiderei und bringt niemanden - außer denen, die kassieren - wirklich weiter...

Ich habe seit Anfang meiner Computerzeit (C64) bestimmt schon gefühlte zwanzig Grafikkarten nachgekauft und eingebaut, nur, um aktuell zu bleiben...so langsam reicht es, die Kauffrequenz wird heruntergeschraubt, solange keine großen Fortschritte aufzuzeichnen sind. Noch heute sehe ich kaum einen nennenswerten Unterschied zwischen DX9 & DX10, der gerechtfertigt hätte, eine vollkommen "neue" Grafikkarte zu kaufen (Damals, kurz nach dem Krieg, so Januar 2009, glaub` ich war es...)! Und bis die Programmierer reagiert haben, ist auch schon wieder die nächste DX-Version(natürlich mit eklatanten Schwächen) auf dem Markt...
Kommentar ansehen
22.12.2009 08:18 Uhr von bueyuekt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube: die Luft für Nvidia wird enger. Sie haben einen deutlichen
nachteil gegenüber AMD und sogar Intel (auch wen der
Larebee sich verzögern wird).

Wenn AMD seine CPUs und GPUs in einem Chip anbietet
dann könnte es das aus für Nvida bedeuten.

Wie sagt man so schön:
"Hunde die bellen, beissen nicht."

[ nachträglich editiert von bueyuekt ]
Kommentar ansehen
22.12.2009 09:29 Uhr von bowat
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ATI vs. NVidia: Ich hatte mir vor ca. 2 Monaten eine neue ATI DirektX11 Karte gekauft (HD5750), denn man will ja auf dem neuesten Stand sein. Als Ergebnis hatte ich absolut mieses Bild über den HDMI-Ausgang, der auch nach mehreren E-Mails mit dem Support nicht behoben werden konnte. So bin ich jetzt wieder zurück zu einer DirektX10 Nvidia-Karte, bei der der HDMI-Ausgang wenigstens so funktioniert, wie ich es erwarte.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?