21.12.09 17:08 Uhr
 422
 

Berlin: Mordfall nach 17 Jahren mittels DNA-Analyse aufgeklärt

Mit Hilfe moderner DNA-Analysetechnik ist es der Polizei gelungen, den Täter eines Mordfalls im Mai 1992 zu ermitteln. Ein heute 44-Jähriger soll damals einen 52-jährigen Mann mit einem Hammer erschlagen haben.

Der Täter verbüßt bereits seit August 1992 eine lebenslange Haftstrafe wegen drei weiteren Morden, die sich nach dem Fall im Mai ereignet haben. 2000 wurde sein genetischer Code im Rahmen der Neueinführung der groß angelegten DNA-Analyse in die Straftäterdatenbank aufgenommen.

Die Mordwaffe, ein Zimmermannshammer, war seinerzeit zunächst für spurenfrei erklärt worden, wurde aber dieses Jahr einer neuerlichen Spurensuche unterzogen, bei der sich DNA-Spuren des Täters fanden. Dieser hat mittlerweile ein teilweises Geständnis abgelegt.


WebReporter: mattes_kupsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Mord, DNA, Analyse, Mordfall
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?