21.12.09 14:08 Uhr
 2.198
 

Intel manipulierte Benchmarks

Die amerikanische Handelsaufsicht FTC reichte vergangene Woche eine Klage gegen Intel ein, da Intel seine Marktstellung missbraucht haben soll.

Teil dieser Klage ist ein jetzt bekannt gewordener Vorwurf der Benchmarkmanipulation. In Intel-Compiler werden demnach Abfragen nach dem Herstellernamen der CPU eingebaut. Dies bewirkt, dass eine stark maximierter SSE2-Pfad im Compiler verwendet wird.

Antwortet der Prozessor aber auf die Namensanfrage mit "AuthenticAMD", dann wird dies nicht berücksichtigt. Tests mit VIA-Prozessoren haben das ebenso bewiesen, denen man den Namen "GenuineIntel" zuwies. Es war eine deutliche Verbesserung zu erkennen, in der Leistungsabfrage.


WebReporter: thommyfreak
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Manipulation, Benchmark
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2009 14:15 Uhr von Thommyfreak
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Ach ja ich bin mir bewußt, dass es jetzt minuse von Intel Freaks gibt. Aber damit kann ich umgehen, weiß ja das getroffene Hunde bellen ^^
Kommentar ansehen
21.12.2009 14:34 Uhr von schwob01
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
wie immer: traue keiner Statistik, die du nicht...usw.
Kommentar ansehen
21.12.2009 14:45 Uhr von tobe2006
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: is sowas nich schon länger bekannt?

ich weiß wieso ich irgendwelchen tests eh nich glaube, egal obs sowas is oder spieletests in irgendwelchen zeitschriften..
wird ja getrixt verarscht wos nur geht...geht halt alles ums geld..
Kommentar ansehen
21.12.2009 15:26 Uhr von deathcrush
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Banchmaks.. der digitale Schwanzvergleich..

Klar .. ich als Intel würde sowas auch machen :D
Von irgendwoher muss die Marktführung doch kommen :D

Hmm obs AMD, IBM und Co. besser machen?


Früher hatte ich nur AMD, jetzt nur noch Intel.. *schuterzuck*
Mittlerweile ist es mir total schnuppe..
Hauptsache der Prozessor macht was er soll: Rechnen!
Kommentar ansehen
21.12.2009 16:50 Uhr von KZE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Fragwürdige Angelegenheit: Zuersteinmal, wieso sollte Intel seinen Compiler nicht für die eigenen Prozessoren optimieren dürfen.
Ist nicht genau das ein Grund diesen Compiler zu benutzen? Würde man den Compiler benutzen, weil man selbst eine möglichst durchschnittliche Optimierung für alle Prozessoren möchte? Oder (so steht es auch in der Quelle), weil man sich einen Vorteil für Intel CPUs erhofft?

Dem Benchmark-Entwickler fällt also auf, dass der Intel Compiler nicht absout neutral eingestellt ist (welch überraschung...), und er streitet sich lieber öfter mal mit Intel darüber, anstatt einen anderen Compiler zu benutzen??
Wäre es nicht von vornherein seine Aufgabe gewesen, verschiedene Compiler zu testen und dann den auszuwählen, der durchschnittlich gut für allen Prozessoren ist?


Zur News hier:
Der Titel der News ist falsch, Intel hat selbst keine Benchmarks manipuliert, und der letzte Absatz ist vom Satzbau her kaum zu unterbieten.
Kommentar ansehen
21.12.2009 17:17 Uhr von Thommyfreak
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@KZE: Für jemanden, der seit 16.07.2009 angemeldet ist und noch nicht eine News eingebracht hat, ist eine Analyse meines Satzbaus wohl nicht wirklich angebracht.

Manipulierte Intel-Compiler & gefälschte Benchmarks ist der Titel der Quelle...da bin ich mit meinem Titel ja noch human, oder?
Kommentar ansehen
21.12.2009 17:23 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
surprise: surprise...

wer hätte mit sowas gerechnet? xD
Kommentar ansehen
21.12.2009 17:34 Uhr von mymomo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bin kein intel-fanboy auch wenn ich intel derzeit nutze...

gepimpt wird im jedem lager... gut, hats intel in diesem benchmark erwischt... aber jetzt mal ehrlich, wieviele andere benchmarks gibt es, auf die intel keinen einfluss hat, die immernoch zeigen das intel derzeit das maß aller dinge ist?

die athlon-zeit ist vorbei... ich hoffe AMD bringt irgendwann mal wieder nen knaller, aber derzeit hat intel nun einmal die nase ganz klar vorne...
Kommentar ansehen
21.12.2009 19:28 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Thommyfreak: wenn man das schnelleste system haben möchte kommt man um intel nicht herrum. da ändern auch solche news nichts daran.
Kommentar ansehen
21.12.2009 20:56 Uhr von Techmaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thommyfreak: Dir hätte auffallen können, dass die angebliche Quelle, wo Winfuture seine Infos her haben will, keinen derartigen Artikel (mehr) aufweist. Das war übrigens gleich nach Veröffentlichung der News so.

So bleibt das alles blanke Spekulation auf Basis eines Artikels, den es nicht mehr gibt. Nicht besonders der Glaubwürdigkeit zuträglich.
Kommentar ansehen
21.12.2009 23:14 Uhr von Thommyfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Techmaus: Zu dem Zeitpunkt, wo ich diese News verfasst habe, existierte die Quelle noch. Soll ich vor Einlieferung eine News erst stundenlang nach der Existens der ursprünglichen Quelle schauen?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Verurteilter Vergewaltiger soll seine Zelle angezündet haben
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?