21.12.09 10:43 Uhr
 2.392
 

Politiker fordern Extrageld zu Weihnachten für Hartz-IV-Empfänger

Angaben der Quelle zufolge haben immer mehr Menschen, die ihren Lebensunterhalt mit Hartz-IV finanzieren müssen, kein Geld für Weihnachtsgeschenke übrig. Deshalb fordern jetzt diverse Politiker Weihnachtsgeld für Hartz-IV-Empfänger.

Der CDU-Politiker Gerald Weiß sagt, dass ein kleiner Zuschuss für Weihnachten eine gute Sache sein könne und Hartz-IV-Empfänger dann entspannter Weihnachten entgegensehen könnten.

Die Vorsitzende des Sozialverbandes VDK gab an, dass Gelder für Spielwaren in den Regelsätzen mit weniger als einem Euro einfließen und dass ein Weihnachts-Zuschuss sehr wichtig wäre.


WebReporter: expelliarmus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Geld, Politiker, Weihnachten, Hartz IV
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2009 10:48 Uhr von Fleischpeitsche
 
+18 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.12.2009 10:55 Uhr von rivercola77
 
+50 | -3
 
ANZEIGEN
Gute Idee, für den Politiker. Man fordet etwas was dass sowieso nicht umgesetzt wird, bekommt aber trotzdem den Populismus Bonus.
Kommentar ansehen
21.12.2009 10:56 Uhr von schwob01
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Klar: damit dann auch ja keiner rummeckert weil die Diäten wieder erhöht werden oder eine weitere Sonderzahlung richtung Politiker wandert.

Ihr seid doch alle nur ein falsches Pack da oben.
Kommentar ansehen
21.12.2009 10:57 Uhr von ohne_alles
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt fordern, um ein kleines bisschen von der Reichenpolitik abzulenken, denn zum Beschließen für solch ein Vorhaben ist es ja bereits zu spät.

Nächstes Jahr hat diese Aussage des Herrn Weiß dann wieder jeder vergessen.
Kommentar ansehen
21.12.2009 10:57 Uhr von Bravehart10191
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn das soweiter geht dann überlege ich, ob ich auch zuhause bleiben sollte.

Ich muss trotz 40+ Wochenstd. Arbeit gerade jetzt vor Weihnachten auch jeden Cent zweimal umdrehen und kann somit Weihnachten auch net so geniesen wie ich es gern möchte. Ich habe deswegen vom Cheffe auch kein Weihnachtsgeld bekommen.

Ich glaube so langsam überlege ich mir mal warum ich noch Tag für Tag von 07.00 - 20.00 Uhr los gehe....

cu Brave
Kommentar ansehen
21.12.2009 11:02 Uhr von saugnapf
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ Fleischpeitsche: Wer fragt bei den Asylbewerbern nach, ob die das Geld, das sie vom Staat bekommen für sinnvolle Sachen ausgeben?
Kommentar ansehen
21.12.2009 11:12 Uhr von drillmaster
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
WeihnachtsGELD überhaupt nicht! Wenn dann in Form von Sachzuwendungen oder Gutscheinen / Einkaufsmarken für Spielwarenhäuser oder so. Es sind zwar um Gottes Willen nicht alle Hartz IV-Empfänger gleich, aber ein gewisser Teil würde das Weihnachtsgeld, das für die Kindergeschenke gedacht sein soll mit Sicherheit für die ein oder andere extra Kiste Bier oder Fusel bzw. Zigaretten ausgeben?! Wie gesagt, es sind nicht alle so, aber viele die aufgrund von Hartz IV jeden Cent dreimal umdrehen müssten geben viel zu viel Geld für sinnlosen Scheiss aus.Warum müssen Hartz IV-Eltern mit zwei drei Kindern 1 Schachtel (rund 5 EUR) Zigaretten je Tag und Person rauchen? Oder Stundenlang im Internet surfen? Teure Fertiggerichte zubereiten? Dafür ist komischerweise immer Geld da. Aber wenns dann auf Weihnachten zu geht wird rumgeheult, weil es dann knapp wird! Dann fällt die verantwortung wieder auf den Staat, der solche Armut zulässt - "Meine Armen Kinder..."
Kommentar ansehen
21.12.2009 11:35 Uhr von Perisecor
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Arbeitende Bevölkerung fordert Arbeit von Hartz4-: Beziehern.
Kommentar ansehen
21.12.2009 11:37 Uhr von drillmaster
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@InfectedMushroom: Was spricht denn gegen Einkaufsmarken oder etwas ähnliches? Ich bilde mir mein Urteil nicht aufgrund irgendwelcher Vorurteile oder Fernsehsendungen, sondern aufgrund von tagtäglichen Beobachtungen und eigenen Erfahrungen!

Und leider ist es so, dass ein grosser Teil der Hartz-IV Empfänger viel Geld für Mist ausgibt (Genussmittel und Unterhaltungselektronik) aber gleichzeitig 2 bis 3 Kinder in der Wohnung rumrennen. Was spräche denn gegen einen Einkaufsgutschein einer beliebigen Versandhauskette in Höhe von sagen wir mal 50 EUR je Person? Wo ist denn das Problem?
Kommentar ansehen
21.12.2009 11:49 Uhr von drillmaster
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
nfectedMushroom: Kann ja jetzt wohl schlecht Namen nennen, oder? Vielleicht bin ich auch aufgrund meiner Erfahrungen in der Richtung (möglicherweise falsch) negativ vorbelastet. Kann schon gut sein. Ich spreche aber insbesondere diese Leute an.

Ich selbst weis nicht, wie es ist Hartz IV zu beziehen. Und ich habe Respekt vor allen, die es damit schaffen, über die Runden zu kommen. Ich verurteile nur die, die sich mit Hartz IV abfinden bzw. "bequem machen" und immer mehr Leistungen fordern - aber selbst nichts tun und stattdessen Ihren Kindern ein schlechtes Vorbild abgeben. Leider habe ich solche Leute kennengelernt und Du musst zugeben, dass es diese gibt!

[ nachträglich editiert von drillmaster ]
Kommentar ansehen
21.12.2009 12:15 Uhr von Slaydom
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
drillmaster: sei nicht so Bild geblendet.. und guck nicht so viel Hartz4 tv...
Es gibt diese Leute, aber die gab es schon immer und es ist auch wie immer nur ein geringer Satz der so lebt...
Und Alkoholiker sind die auch nicht alle...
Von 100.000 Menschen machen das vllt 10...
Aber genau diese 10 sind immer in den Medien...
Kommentar ansehen
21.12.2009 12:27 Uhr von dani6887
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
bin ich froh: dass wir in Österreich für gut 11 Monate (Urlaub berücksichtigt) Arbeit 14 Gehälter beziehen!
Kommentar ansehen
21.12.2009 12:28 Uhr von drillmaster
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
lou-heiner: Jetzt hörts aber auf. Wann und wo habe ich Hartz IV-Empfänger als Juden bezeichnet? Ich habe niemanden derart beleidigt und auch gesagt, dass ich nicht alle gleich setze!
Kommentar ansehen
21.12.2009 12:30 Uhr von hohesC
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Oster-, Geburtstags- und Urlaubsgeld? Nicht mal alle Arbeitende bekommen Weihnachtsgeld und Hartz IV-Bezieher sollen es einfach so bekommen?

Da wäre eine Anhebung der Regelsätze sinnvoller, aus denen man solche Beschaffungen ansparen könnte
Kommentar ansehen
21.12.2009 12:37 Uhr von fallobst
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
ja klar... wir hams doch: sind wir hier bei wünsch dir was?

geld ohne gegenleistung von den steuerzahlern zu bekommen ist wohl noch immer zu wenig. es muss immer mehr sein. wieso? ja, weil sonst böse und unsolidarisch und und und....

aber nen job abzulehnen, der nur ein wenig mehr bringt als hartz4, das ist nicht unsolidarisch...
Kommentar ansehen
21.12.2009 12:40 Uhr von claeuschen
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Purer Populismus: Was ist los?
Spinnen die jetzt alle????

Wir stehen vor einem Sparhaushalt und einer nie dagewesenen Steuerkrise und einige CDU-Politiker führen sich auf wie´s Christkind.

Davon abgesehen: Wie sieht´s aus mit Geringverdienern wie Friseuren, Krankenschwestern und Alternpflegern. Bekommen die auch Geschenke vom Staat auf Kosten anderer Steuerzahler? Wo soll das enden?

Ich wünsche mir, dass Sozialpolitiker der Sorte Weiß kurz nachdenken, bevor sie so einen Unsinn fordern. Oder wie lange soll es dauern, bis die Bild unsere Gesetzgebung übernimmt? Etwas mehr Souveränität wäre gut....
Kommentar ansehen
21.12.2009 12:45 Uhr von Heuwerfer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Und was ist mit den Arbeitnehmern? Es gibt Leute, die haben trotz Arbeit nicht viel mehr Geld zur Verfügung als so mancher Hartz-IV-Empfänger, wovon sie aber auch Miete etc. bezahlen müssen.

Unterm Strich bleibt da also unter Umständen sogar noch weniger Geld übrig als bei Hartz-IV, aber trotzdem zahlen auch deren Arbeitgeber kein Weihnachtsgeld.

Wieso sollte das also der Staat bei Hartz-IV-Empfängern tun?
Kommentar ansehen
21.12.2009 12:47 Uhr von szFrog6
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
meine Rede! Bin zwar selbst nicht arbeitslos, war jedoch schonmal arbeitslos und fand es nie fair wieso Pensionisten ein 13. und 14. Gehalt (Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld) erhalten, ein Arbeitsloser jedoch nicht. Entweder gleiches Recht für alle oder für keinen - nur leider steht hinter den Pensionisten die Pensionistenlobby mit unzähligen Wahlstimmen... anderseits trifft dies mittlerweile (leider) auch auf die Arbeitslosen zu...
Kommentar ansehen
21.12.2009 13:04 Uhr von fallobst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ infectedmushroom: sowohl als auch ist die antwort.

mit dem unterschied, dass die (meisten) banken das GELIEHENE geld vom staat mit zinsen zurückzahlen (werden und müssen). und das soll der staat auch durchsetzen und nicht einknicken. vor allem die landesbanken, die spielzeuge der politiker, haben arge probleme. dagegen muss was getan werden.

sieh das als zusatz zu meinem vorherigen kommentar.
Kommentar ansehen
21.12.2009 13:12 Uhr von Slaydom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: Das meiste Geld was in Banken gesteckt wurden, wird der Staat nie wieder sehen.
Kommentar ansehen
21.12.2009 13:13 Uhr von b_andog
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mhmm: @infectedMushrooms
Du machst doch schon wieder Hetze gegen alle Kritiker...

Einerseits sagst du das Hartz4 gar nicht mehr gezahlt werden soll andererseits das zu wenig gezahlt wird... is ja doch etwas komisch.

Da du dich mit dem Thema bestimmt besser auskennst und ich wahrscheinlich nur Bruchstücke wiedergebe...

Kannst du mal vollständig sagen welche Leistungen Hartz4/ALG2 bzw. entsprechende Fördermöglichkeiten alles beinhaltet?

Interessieren würde mich was dagegen ein Geringverdiener zur Verfügung hat, (Ich glaube dieser ist dann der ärmste der "ärmste der Armen" Achja der Student hat im Regelfall oft nochweniger zur Verfügung (wäre dann der am schlechtens gestellte und den ärmsten der ärmsten der Armen) Wir können ja mal aufstellen was da jeder verdient...

Aber mal Ironie beiseite:

Ich habe für Unternehmer, Banker und Besserverdiener die nicht annähernd eine entsprechend ihrer Leistung orientierte Bezahlung erhalten nichtsübrig. Und zwar aus de mGrund weil da keine Leistung hintersteht die erbracht wird.

Allerdings ist dies auch bei Milliarden an Euros so die z.B. in ALG2 fließen, denn da steht auch keine Leistung dahinter.

Man muss die Rahmenbedingungen stärken und für eine gerechte Umverteilung der Finanzen im Staat sorgen. (Was jedoch nicht heißt das man fürs Nichtstun mehr bekommen sollte) -> Eine Gesellschaft besteht immer aus der Summe der Individuen, Wie man sich optimal in die Gesellschaft einbringt wird dabei nicht zwangsläufig jeder wissen. Ich bin der Meinung das sich das Einbringen nicht unbedingt über die Arbeit definieren muss. Defizite sind ja vielfältig möglich im EInzelfall Haushaltsführung, Elternberatung, Kinderbetreuung, Lebensführung etc etc... Da kann man sicherlich bei Leistungsempfängern nachsteuern... Das wäre dann wenigstens ein positiver Nutzen für die Geselschafft
Kommentar ansehen
21.12.2009 13:23 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ slaydom: von den landesbanken sicherlich nicht, das stimmt.

aber jede bank, die nicht insolvent geht (oder vom staat gekauft wird) muss es. alles andere wäre inkompetent hoch 10....was mich leider aber auch nicht überraschen würde...

also wenn viele us-banken schaffen es zurückzuzahlen, dann sollte das auch bei uns der fall sein/werden.
Kommentar ansehen
21.12.2009 13:41 Uhr von John2k
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum tun eigentlich viele so: als wenn alle freiwillig Hartz4 beziehen würden? Wenn Jobs in Deutschland gestrichen werden und 10 Polen billiger als ein Deutscher ist(auch wenn diese 10 ungelernten die Arbeit eines ausgebildeten Angestellten nicht ersetzen können und das Ganze im Grunde doch nicht billiger ist, was aber Unternehmen irgendwann schmerzhaft lernen werden.), was kann man dann dafür, wenn man keinen Job mehr findet, selbst wenn man es versucht und sich dafür total abrackert?
Ich weiß wirklich nicht, warum ihr einen kleinen Anteil der faulen Hartzler betreffend auf die gesamte Anzahl projeziert. Vielleicht kommt ihr ja aus reichen Familien oder verdient selber so viel Geld, dass ihr das Gefühl dafür verloren habt, wie es wirklich ist mit 350€ auszukommen. Versucht es doch einmal, aber vergesst nicht euren V8 bzw. V12 abzumelden, denn den könnt ihr von dem Geld nicht betanken.
Kommentar ansehen
21.12.2009 13:45 Uhr von TheEagle92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
joar Fände ich für die jenigen bei denen es zutrifft eine gute Idee :D
Kommentar ansehen
21.12.2009 13:52 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hui, hui, hui! Selbst zu Weihnachten, dem Fest der Liebe, können sich einige Gestalten zutiefst asozialer Kommentare nicht enthalten.

Schämt euch was für eure arrogante Herzlosigkeit!

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?