20.12.09 20:42 Uhr
 3.015
 

Russland will eigene Rakete mit Atomtriebwerk für Mars-Expedition entwickeln

Wie der Leiter der russischen Weltraumbehörde Roskosmos, Anatoli Perminow, am heutigen Sonntag in Baikonur mitteilte, soll bereits im nächsten Jahr mit der Entwicklung einer atomgetriebenen Rakete zum Mars begonnen werden.

Eine Beteiligung von Raumfahrtbehörden aus dem Ausland würde momentan nicht zur Debatte stehen, sodass Russland die Rakete vorerst alleine entwickeln will. Perminow betonte: "... Solche Triebwerke sollen entwickelt werden, um beispielsweise zum Mars und anderen Planeten zu fliegen".

Anatoli Korotejew, Leiter des Keldysch-Forschungszentrums, hatte schon im Oktober 2009 angekündigt, dass man ein "Transportmodul mit einer Kernenergie-Anlage der Megawatt-Klasse" fertigen will. Bei problemloser Finanzierung könnte 2018 mit der Fertigung des Moduls angefangen werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Mars, Rakete, Expedition
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2009 22:05 Uhr von 08_15
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@nazi.prepina: wenn das nen Scherz sein soll ist das nicht witzig. Ich kann das auch laut schreiben: "Scheiss Faschisten und Extreme, egal welche Religion!"

Und Dein Dauerposten ist auch Scheisse³. Anstatt mit Worten zu handeln nimmst Du das Schwert. Soweit ich in den Religionen gelesen habe ist Gott bemüht Frieden zu geben.

Schäm Dich!
Kommentar ansehen
20.12.2009 22:36 Uhr von Babykeks
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ die die prepinas Kommentar gelesen haben Warum bestand Handlungsbedarf?!

Was hatter denn geschrieben (faschistische Troll-Parolen mal ausgenommen)?
Kommentar ansehen
20.12.2009 23:36 Uhr von eScapLaY
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Topic: Jegliche Form von Entwicklung in Richtung Raumfahrt halte ich für vorbildlich. Das Russland dort mitmischt halte ich für eine gute Entwicklung. Wenn man schon nicht Wettrüsten darf soll mans doch auf solcher Ebene machen. Kann uns nur weiterbringen und Wettbewerb spornt bekanntlich an.

Erstes von 10 comments zum Topic, erstaunlich.
Kommentar ansehen
20.12.2009 23:40 Uhr von 08_15
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
herr von und zu MacClouds: [edit: snik917]

habe beide befriedet. Mir wäre lieber das man friedlich miteinander leben kann. Ich habe Freunde und die sind Muslim. Das klappt prima. Ich bin fast 50 und die auch so etwa das Alter. [edit: snik917]
Ich bin Leiter einer Kinderkrippe und wir haben Kinder aus der ganzen Welt. Und Ich liebe alle, egal woher .... ich helfe den Familien und nehme kein Geld dafür.

Jetzt denk mal nach!
Kommentar ansehen
21.12.2009 00:29 Uhr von Fleischpeitsche
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ .Nazi-Prepina: Bitte geh sterben.

Manche Leute merken einfach nicht, dass sie unerwünscht sind... X_x
Kommentar ansehen
21.12.2009 01:36 Uhr von gmaster
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
hey: könnt ihr eure Diskussion nicht irgendwo anders austragen, z.B. in einem IRC channel wo auch die admins dabei sind. (Falls SN so einen channel hat)
Yo es stimmt schon das es hier paar Nazis und ähnliches gibt, aber was soll man machen. SN ist halt ein Rassistentreffpunkt...

[ nachträglich editiert von gmaster ]
Kommentar ansehen
21.12.2009 12:12 Uhr von DocDorian
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Atomraketen nein danke! Wer kann sowas denn bitte für gut heißen ?
Sind denn nicht schon genug Raumschiffe beim Start abgestürzt oder explodiert?
Ob die russische Regierung auch mal darüber nachgedacht hat, was passiert wenn ein Raumschiff/Trägerrakete mit nuklearem Antrieb abstürzt?
Schließlich haben die Amerikaner ihre Idee den atomaren Müll ins Weltall zu schießen genau aus diesem Grund verworfen.
Deshalb sollte man überlegen ob der Nutzen das Risiko übersteigt.
Kommentar ansehen
21.12.2009 12:23 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grundsätzlich: eigentlch komische Idee. Warum net das AKW auf die Mondrückseite und die produzierte Energie zum Raumschiff strahlen?
Kommentar ansehen
21.12.2009 12:39 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Il_Ducatista: weil dann der antrieb nur für sehr kurze zeit funktionieren würde, schließlich müssten mond und raumschiff in einer linie mit dem berechneten kurs stehen. außerdem haben laser nur einen sehr geringen wirkungsgrad.
Kommentar ansehen
21.12.2009 14:38 Uhr von Rootmachine
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wieso: kann man Atommüll nicht in die Sonne schießen aber dann Nuklarantriebe für Raketen nutzen wollen? Es sei doch zu gefährlich, Atommüll mit einer Rakete in die Sonne zu schießen, für den Fall eines Fehlstarts.
Wie würde es dann mit den russischen Raketen funktionieren? Genauso wie mit den russischen Atom-Ubooten? Benutzen und dann in der Gegend herumrosten lassen? Armer Mars!
Kommentar ansehen
21.12.2009 17:27 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rootmachine: Weil hier die Menge eine Rolle spielt.
Bei einer Atommüllentsorgung würde viel mehr Abfall transportiert werden als es ein Nuklearreaktor für Raumschiffe benötigt.

Wenn sich 500Kg in der Atmophäre verteilen ist es weitaus gefählicher als wenn es nur 500g sind.
Aber selbst 500g können schlimme Folgen nach sich ziehen.
Kommentar ansehen
21.12.2009 17:36 Uhr von Rootmachine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Leeson: also auch wenn du dir jetzt ein bisschen selbst widersprichst, zweifle ich stark an der 500 Gramm Menge, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
Im übrigen gab es von der NASA auch 2002 schon solche Nachrichten bei shortnews:
http://www.shortnews.de/...
Laut NASA ( http://sciencev1.orf.at/... ) sollte der Antrieb auch erst in der Umlaufbahn hinzugefügt werden (wie kommt er da hoch? ). Meine Sorge hier ist jedoch mehr die russische Entsorgung von Großgerät, wie man z.B. bei den Atom U-Booten sieht oder Kasernen, Übungsplätzen der Ex-DDR, usw. Nämlich einfach rumliegen lassen und die anderen den Dreck aufräumen lassen. Wär schön wenns anders wär / wird.
Kommentar ansehen
21.12.2009 20:10 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rootmachine: ein nuklearantrieb oder auch ein dutzend davon wiegen noch lange nicht die 12000t die unsere atomkraftwerke jedes jahr produzieren. die menge machts ganz einfach und um solche mengen von der erde wegzubekommen (11,2 km/s) bräuchte man dermaßen riesige mengen an energie und material, dass der atommüll noch das geringste problem für die umwelt wäre.
Kommentar ansehen
21.12.2009 20:22 Uhr von Rootmachine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Shedao Shai: ah, ok. Diesen Punkt hatte ich noch garnicht bedacht, ist das die Menge von uns in D oder weltweit?
Und vielleicht wäre das in Zukunft doch möglich (Weltallaufzug ist ja immer mal wieder ein Thema).
Jedoch das andere Problem, das jemand dann eventuell auch noch den Mars verschmutzen würde, wäre noch nicht geklärt.
Kommentar ansehen
21.12.2009 21:50 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rootmachine: das ist laut wiki die weltweite menge.
ein möglicher weltallaufzug wäre vllt noch ein irgendwo eine technische möglichkeit, aber da scheitert es schon allein an der schieren menge von müll und den immer noch extrem hohen kosten.
wie kommst du auf den mars? nur weil der müll fluchtgeschwindigkeit zur erde hat (11,2km/s) trudelt er ja noch nicht direkt auf den mars und selbst wenn... da oben lebt nix und wir werden auch kein paradies draus machen können, also sollten wir lieber diese welt erhalten, statt von einer neuen zu träumen.
Kommentar ansehen
21.12.2009 22:03 Uhr von Rootmachine
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Shedao Shai: Wie ich auf den Mars komme? Les doch mal die News :) Wenn die Russen schon auf der Erde ihren Müll immer liegen lassen, dann machen sie es auch auf dem Mars.
Aber du hast Recht, man sollte auf der Erde auch mal aufräumen :)
Kommentar ansehen
21.12.2009 22:40 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rootmachine: egal ob ionenantrieb, plasmatriebwerk oder atomantrieb (das prinzip ist eigentlich immer fast gleich^^) all diese triebwerke erreichen lange nicht genug schub, um von einem himmelskörper aus zu starten. solch ein triebwerk würde im orbit gezündet werden um zum mars zu fliegen und dort angekommen würde der abstieg mittels normaler rakete erfolgen.
und naja es ist doch trotzdem egal wieviel atommüll wir auf den mars ballern. der fehlt dann immerhin hier auf der erde :)
Kommentar ansehen
21.12.2009 23:01 Uhr von Rootmachine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch richtig, ich hatte es weiter oben ja schon geschrieben, der startet von der Umlaufbahn aus. Jetzt warten wir erstmal ab ob die Amis ihre Ares 1 hochkriegen und dann mal die Ares V und dann sollen die mal da bauen. Der russische Atomantrieb wird wohl sowieso nur auf dem Papier bleiben und hoffentlich kapieren dann alle, das es nur gemeinsam geht.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?