20.12.09 12:55 Uhr
 4.435
 

Tödliches Ende nach Trinkgelage: Nach Messerstich trank Niedergestochener weiter

Zwischen zwei Nachbarn in Weilburg (Hessen) hatte sich während ihres Besäufnisses ein Streit entzündet. Ein 52-Jähriger hatte im Verlauf des Streits ein Messer gezückt und zugestochen.

Der in den Bauch gestochene 40-Jährige versöhnte sich dann wieder mit seinem Saufkumpel und beide setzten ihre Durstbefriedigung fort.

Am nächsten Morgen wurde der Niedergestochene von seiner Mutter in dessen Wohnung entdeckt. Der Stich hatte die Leber lebensgefährlich verletzt. Das Messer wurde in Wohnung des 52-Jährigen gefunden. Der Mann gab die Tat gegenüber der Polizei zu. Beide stammen aus Osteuropa.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Ende, Alkohol, Messer, Wunde, Messerstich, Trinkgelage
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2009 13:35 Uhr von ParaKnowYa
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Hahaha: lässt sich anstechen, versöhnt sich dann mit dem und verreckt dann elendig.

Das nenn ich mal ne ordentliche Feier.
Kommentar ansehen
20.12.2009 13:38 Uhr von FranzBernhard
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Die Osteuropäer feiern öfters mal mit Messern: und Wodka.
Solche Zeitungsberichte liest man nach fast jedem Wochenende.
Kommentar ansehen
20.12.2009 13:38 Uhr von Klassenfeind
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Junge,Junge Der Niedergestochene war ja "Abgebrüht"....und auch ziehmlich Doof !!! Der hätte sofort in´s Krankenhaus gehört,manno....
Kommentar ansehen
20.12.2009 13:38 Uhr von unknown_user
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
die Leber war nicht nur durch den Stich lebensgefährlich verletzt
Kommentar ansehen
20.12.2009 14:35 Uhr von Pigdog
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Auch eine Möglichkeit, schnell an eine neue Leber zu kommen.
Kommentar ansehen
20.12.2009 16:37 Uhr von flokiel1991
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Niedergestochener passt hier nicht so gut.... Der Arme hat bestimmt vergessen, dass er abgestochen worden ist :-D
Kommentar ansehen
20.12.2009 17:54 Uhr von lautermann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weilburg, aha ist gleich hier: Im Suff, da spürt man die Schmerzen ja bekannterweise nicht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?