20.12.09 09:29 Uhr
 4.437
 

Mexiko: Fotos der halbnackten Leiche des erschossenen Drogenbosses aufgetaucht

In der mexikanischen Presse sind Fotos aufgetaucht, die die mit blutgetränkten Geldscheinen bedeckte halbnackte Leiche des in Cuernavaca (Mexiko) von Einheiten der mexikanischen Kriegsmarine erschossenen Drogenbosses Arturo Beltran Leyva zeigen (ShortNews berichtete).

Ein Sprecher der Marine beteuerte, dass niemand der Einsatztruppe weder die Geldscheine auf den Körper gelegt, noch solch erniedrigende Bilder des Toten gemacht habe.

Die Regierung Mexikos will nun untersuchen, woher die Bilder stammen. Sie seien erniedrigend und würden die Angehörigen unnötigerweise verletzen, so ein Sprecher.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Foto, nackt, Droge, Leiche, Mexiko, Drogenboss
Quelle: www.google.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2009 09:48 Uhr von Sharon.14
 
+5 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.12.2009 10:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Was beschwerst du dich? Der Autor hat in seinem Kommentar doch geschrieben, dass die Aufnahmen nichts für empfindliche Leute sind.

Aber wer halt Geil auf Blut ist...
Kommentar ansehen
20.12.2009 10:28 Uhr von horus1024
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
In Mexiko sind solche Bilder Normal: Wer schon mal in Mexiko- an eine Zeitungsstand war der sieht immer solche Bilder, die Mexikaner haben zu Tod und Elend ein anderes Verhältnis als wir.
Kommentar ansehen
20.12.2009 11:12 Uhr von Baran
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Das schicksal: Aller drogendealer *träum*
und kinderschänder *träum*
Kommentar ansehen
20.12.2009 11:37 Uhr von So_Icey_Boy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
erniedrigend? es is die zusammenfassende verbildlichung seines Lebens
Kommentar ansehen
20.12.2009 11:39 Uhr von hertle
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@horus1024: Du hast recht, die Mexikaner haben ein ganz anderes Verhältnis zum Tod, deswegen gibt es ja auch "Día de los Muertos", das Gegenstück zu unserm Totensonntag oder Volkstrauertag. Die Mexikaner feiern diesen Tag weil sie sich darüber freuen, dass die Seelen ihrer Verstorbenen zu Besuch kommen. Aber was meinst Du mit einem anderen Verhältnis zum "Elend"? Ich denke eher, dass in diesem Land ne Menge Korruption herrscht und das Gesetz der Straße viel mehr zählt.

@Baran: Ja genau, es zeugt immer von Sachlichkeit und Kompetenz wenn man Drogendealer und Kinderschänder in einen Topf schmeißt. Ich meine es ist ja quasi das gleiche, ob jemand (fast) freiwillig Drogen kauft oder ob jemand kleinen Kindern ihre Leben zerstört. (Ironie off)
Kommentar ansehen
20.12.2009 12:35 Uhr von Sharon.14
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ nudeldicke Dirn: Mein Gott das war ironisch gemeint :-) lol
haste das nich geschnallert ? oh man ey
Kommentar ansehen
20.12.2009 12:54 Uhr von LenoX.Parker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Keine Photos da oder keine Photos mehr da.
Kommentar ansehen
20.12.2009 13:10 Uhr von LenoX.Parker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nudeldicke: Ahh danke. Wusste garnicht, dass es für Bilder eine extra Quelle geben kann.
Kommentar ansehen
20.12.2009 13:53 Uhr von Sharon.14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Leno X.Parker: Hier ist der link zu den Fotos:
http://www.poblanerias.com/...
Kommentar ansehen
20.12.2009 14:58 Uhr von eyes-on-news
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Herrlich! Wenn schon 99x Lebenslänglich keine Abschreckung für so eine "Karriere" ist, dann hoffe ich dass solch ein finales Spiel nachhaltige Wirkung auf Familie und Paten hat!

Gesindel, Abschaum, ´letzter Dreck´ bitte bekämpft euch weiter so, damit ihr weniger Zeit für unsereinst habt!

Vielen Dank im Voraus.

[ nachträglich editiert von eyes-on-news ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?