19.12.09 09:44 Uhr
 5.729
 

Gesuchter Schönheitschirurg wurde auf dem Mont Blanc in einem Zelt festgenommen

Schon seit fünf Jahren sucht das FBI den flüchtigen Facharzt für Nasenchirurgie Mark Weinberger (46) wegen angeblicher Kunstfehler. Am Donnerstag konnte er auf der italienischen Seite des Mont-Blanc-Massives festgenommen werden.

Weinberger hatte sich hoch in den winterlichen Bergen in einem Zelt versteckt gehalten, seine Verpflegung bestand aus Büchsennahrung und Schneewasser. Nach seiner Festnahme musste er wegen einer Verletzung am Hals, die er sich nach seiner Entdeckung selbst zufügte, in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein Bergführer hatte die italienische Polizei auf die Spur gebracht. Über die Dauer seines "Überwinterns" in den Alpen haben die Ermittler noch keine Angaben gemacht. Gegen den Schönheitschirurgen wird in sechzig Fällen wegen Behandlungsfehler, aber auch wegen Betrugs ermittelt.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Suche, FBI, Zelt, Schönheitschirurg, Mont Blanc
Quelle: www.tagesanzeiger.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2009 10:45 Uhr von Tiroler_Maniak
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
"seine Verpflegung bestand aus Büchsennahrung und Schneewasser."

Naja echt super aktion, ich würde auch lieber bei -20° am Berg ausharren als ein paar Monate im Gefängnis, wo ich warmes Essen und ne Dusche habe ...

...wegen angeblicher Kunstfehler wird man schon nicht ne allzu schlimme Strafe zu befürchten haben ..

lg
Kommentar ansehen
19.12.2009 10:59 Uhr von Allmightyrandom
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
rofl^^: Doppelt gemoppelt...
"Er konnte lebend festgenommen werden".
Wie auch sonst?
Kommentar ansehen
19.12.2009 11:00 Uhr von JoeDante
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
da ist es doch im Knast bestimmt viel angenehmer, oder???
Kommentar ansehen
19.12.2009 12:48 Uhr von Zu_Doll
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Mhm Ich arbeite jetzt schon seit einigen Jahren in einem Op für Plastische und Ästhetische Chirurgie, aber von einem "Facharzt für Nasenchirurgie" habe ich noch nie was gehört, Wikipedia auch nicht, die Quelle auch nicht, die spricht nur von einem "Nasenspezialisten". Anscheinend kennen nur der Autor und der Checker eine solche Facharztweiterbildung, denn trotz Anzeige ist diese Formulierung immer noch in der News.
Kommentar ansehen
19.12.2009 15:52 Uhr von Rex8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Ein Bergführer hatte die italienische Polizei auf die Spur gebracht.

Das FBI sucht nur schon seit 5 jahren nach ihm!!! :-)
Kommentar ansehen
19.12.2009 18:21 Uhr von s0d
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Apropos: Was macht eigentlich Kimble mittlerweile?
Kommentar ansehen
19.12.2009 20:41 Uhr von Zu_Doll
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Nudeldicke: Gute Frau,
auch in dem von dir verlinkten Blog sprechen sie nur über "Nasenchirurgen" und das ist so ähnlich wie mit dem Schönheitschirurgen, jeder Chirurg darf sich "Nasenchirurg" oder "Schönheitschirurg" nennen, aber eben nicht "Facharzt für...", denn für einen Facharzt muss man eine langjährige Weiterbildung inklusive Prüfung machen. Vielleicht beim nächsten mal ein bisschen besser informieren, bevor du hier die Welle machst!
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
20.12.2009 01:29 Uhr von ib11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Der Bergführer hatte eine richtige Nase.
Kommentar ansehen
20.12.2009 01:38 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sod: Der treibt sich irgendwo in China oder Hong Kong rum.
Kommentar ansehen
20.12.2009 02:04 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja das Problem: wird nicht der Knast sein, das Problem werden die horrenden Schadensersatzklagen sein. Denn ist er Strafrechtlich rechtmäßig für solche Taten verurteilt(gefängnisstrafe) kommen noch die zivilrechtlichen Strafen auf ihn zu, die er dann nicht mehr mit unschuldig beenden kann, da er ja schon schuld zugesprochen hat, und darf somit Schmerzensgeld und die ganzen Verbesserungsoperationen bezahlen und das geht richtig ist Geld, der braucht nieeee wieder arbeiten, denn da kommt der nicht wieder raus.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?