18.12.09 15:38 Uhr
 1.584
 

"Geocaching": Schatzsucher mit GPS-Empfänger löste Polizeieinsatz aus

In Rülzheim hat ein "Schatzsucher" am vergangenen späten Mittwochabend einen Einsatz der Polizei ausgelöst. Zuvor hatten Anlieger den 34 Jahre alten Mann in Richtung Bundesstraße 9 weglaufen gesehen und die Polizei alarmiert.

Kurz darauf überprüften Polizisten den Jülicher. Dieser hatte eine GPS-Empfänger (Global-Positioning-System) bei sich und suchte damit die Koordinaten eines "Schatzes".

Daraufhin stellten die Polizeibeamten die Personalien des Schatzsuchers fest und ließen sich von dem Mann in das Mysterium der GPS"-Schnitzeljagd einweisen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Einsatz, Polizeieinsatz, Schatz, GPS, Geocatching
Quelle: www.polizei.rlp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2009 16:00 Uhr von Jaecko
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
WTF? Was ist denn das für ne Gegend?
Was ist denn so schlimm dran, wenn jemand mit GPS durch die Gegend gurkt?

Ich bin auch Geocacher und es kommt hier immer wieder vor, dass Anlieger vom Balkon runter da gern mal "helfen".
"kalt... wärmer... kälter..."
Kommentar ansehen
18.12.2009 16:01 Uhr von LLCoolJay
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
"weglaufen sehen": wovor ist er weggelaufen? hat ihm jemand in den schritt gegrapscht? oder hat er das bei jemanden getan? wo sind die schmutzigen details aguirre?
ja.. steht auch nicht in der quelle aber trotzdem. da bin ich mehr von dir gewohnt.


ansonsten ne nette news. was zum schmunzeln. geocaching ist ne witzige art seine zeit zu verschwenden ;)
Kommentar ansehen
19.12.2009 02:04 Uhr von Borgir
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich: sehe auch ständig leute zu irgendwelchen straßen laufen....aber deswegen ruf ich nicht die polizei.....
Kommentar ansehen
20.12.2009 18:05 Uhr von uslurf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Willkommen im Polizeistaat: Jeder, der sich nicht 100% "normal" verhält, eventuell etwas ungewöhnliches tut, gilt sofort als verdächtig, und gerät in das Fadenkreuz der Polizei bzw. des Polizeistaates.
Passt mal gut auf die nächsten Jahre: dieser Trend wird sich eher noch verstärken als abnehmen.

Was für ein armes Land in dem wir da inzwischen leben.
Kommentar ansehen
05.01.2010 21:51 Uhr von Sciroccofahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geocaching ist zwar weit verbreitet aber dennoch eher unbekannt. Meine Kumpels und ich cachen zwar erst seit Juli 2009, haben aber inzwischen selbst ein paar Leute "infiziert". Inzwischen habe ich einen "Alt-Cacher" kennengelernt, dem sein Rekord liegt bei 7 Polizeikontrollen in einem Monat, da er meist nur nachts cachen geht. Und so eine Befragung über "Hää ?? Was machen sie bitte ??" kann mit Drogentest mal locker 1,5 Stunden gehen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?