18.12.09 12:52 Uhr
 253
 

PHP: Version 5.2.1.2 behebt 60 Fehler einschließlich Sicherheitslücken

Durch die Behebung von 60 Fehlern wird die Stabilität von PHP erhöht, aber auch Sicherheitslecks wurden geschlossen. Fast ein halbes Jahr ist schon die Version 5.3 verfügbar, aber für einige Anwendungen kommt ein Upgrade nicht in Frage. Deshalb wird es weiter Updates für den 5.2-Zweig geben.

Durch das Update ist es unmöglich, safe_mode und open_basedir auszuhebeln. Zur Vermeidung von Denial of Service-Attacken können Parameter gesetzt werden.

Die Variable $_SESSION ist nun sehr gut gegen Manipulationen geschützt, die Umwandlung von Spezial-Zeichen in HTML-Code testet die Zeichenfolgen nun besser.


WebReporter: killozap
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Version, Fehler, Sicherheitslücke, PHP, PHP 5.2.1.2
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2009 13:08 Uhr von killozap
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum heisst: Shortnews wohl Shortnews?

Na, weil man nicht unendlich Platz hat.
Kommentar ansehen
22.12.2009 07:08 Uhr von The_real_Assi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geht in Ordnung: Ich find die News nicht schlecht, denn ich entwickle mit PHP und informiere mich nicht so sehr über Sicherheitslücken und Erneuerungen. Ok, wohl etwas dumm von mir aber viel Zeit hat der Mensch heut zu Tage eben nicht.

Ausserdem muss ich "killozap" recht geben, es heiss "Schortnews" und wer mehr wissen will muss in die Quelle gucken.

Also: Geht in Ordnung!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?