18.12.09 12:21 Uhr
 352
 

Deutsche Bank Chef Ackermann möchte Boni-Steuer auf Aktionäre umlegen

Die in Großbritannien verlangte Steuer auf Manager-Bonusgehälter könnte demnächst auch Aktionäre in Deutschland treffen, denn der Chef der Deutschen Bank möchte eine "globale Lösung" der Boni-Steuer erreichen und will damit eventuell auch deutsche Anleger belasten.

Allgemein wird befürchtet, dass durch die erhobene Steuer Manager in Großbritannien weniger verdienen werden als zum Beispiel in den USA. Der Vorschlag von Josef Ackermann würde erreichen, dass diese Kosten dann auch von deutschen Aktionären mit aufgebracht würden.

Ackermann möchte keine unfaire Behandlung von britischen Bankern, sagte aber auch: "Wir werden beobachten, was andere Banken machen - welcher Teil der Kosten von den Angestellten und welcher Teil von den Aktionären getragen wird".


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Bank, Steuer, Deutsche Bank, Bonus, Aktionär, Josef Ackermann
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Trotz Verlusten: Deutsche Bank rechtfertigt Erhöhung der Boni für Manager
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2009 12:22 Uhr von instru14
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ackermann: Das dieser "Banker" einen an der Waffel hat ist unbestritten!
Kommentar ansehen
18.12.2009 12:35 Uhr von usambara
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
sprich noch höhere Boni-Zahlungen, um den Verlust durch Steuern auszugleichen und die Großaktionäre werden das an die Kleinanleger weitergeben.
Kommentar ansehen
18.12.2009 12:36 Uhr von memo81
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ackermann: ist seit Jahren regelmäßiger Bilderberger-Teilnehmer, nicht vergessen.

Aber natürlich wird dort nur getratscht bei Kaffee und Kuchen, sind doch nur die einflussreichsten Politiker, Banker, Medien- und Wirtschaftsmogule dort anwesend, unterhalten sich bestimmt über die neuesten Playsi-Spiele.
Kommentar ansehen
18.12.2009 14:13 Uhr von ZTUC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aktionäre: Na wenn das die Aktionäre mit sich machen lassen.

@usambara
Bitte wie sollen Großaktionäre etwas an Kleinaktionären weiterreichen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Trotz Verlusten: Deutsche Bank rechtfertigt Erhöhung der Boni für Manager
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?