18.12.09 12:02 Uhr
 272
 

Neu vermietete Wohnungen in diesem Jahr noch kostspieliger

Die Mietpreise bei Neuvermietungen sind trotz weltweiter Krise 2009 weiter angestiegen.Im Mittel muss man, laut Wohnpreisspiegel 2009/2010 des Immobilienverbandes Deutschland, für seine neue Wohnung 0,9 Prozent mehr Nettokaltmiete zahlen, als noch im Jahr zu vor.

Im Jahr 2008 lag die Verteuerung von Neumietwohnungen allerdings noch bei 1,1 Prozent und lag, verglichen mit diesem Jahr, noch 2 Prozent darüber. Besonders hart getroffen hat es die Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern. Bei Ihnen stieg die Miete um durchschnittlich 1,9 Prozent an.

In der Stadt Mönchengladbach sogar um 16,67 Prozent. Als Gründe für die überdurchschnittliche Steigerung in Städten, sind der Zuwachs der Haushalte und das Zuwandern zu nennen. Außerdem ist die geringe Neubautätigkeit der letzten Jahre dafür verantwortlich.


WebReporter: udo43
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Wohnung, Immobilie, Miete, Großstadt
Quelle: news.immobilo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?