18.12.09 12:02 Uhr
 271
 

Neu vermietete Wohnungen in diesem Jahr noch kostspieliger

Die Mietpreise bei Neuvermietungen sind trotz weltweiter Krise 2009 weiter angestiegen.Im Mittel muss man, laut Wohnpreisspiegel 2009/2010 des Immobilienverbandes Deutschland, für seine neue Wohnung 0,9 Prozent mehr Nettokaltmiete zahlen, als noch im Jahr zu vor.

Im Jahr 2008 lag die Verteuerung von Neumietwohnungen allerdings noch bei 1,1 Prozent und lag, verglichen mit diesem Jahr, noch 2 Prozent darüber. Besonders hart getroffen hat es die Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern. Bei Ihnen stieg die Miete um durchschnittlich 1,9 Prozent an.

In der Stadt Mönchengladbach sogar um 16,67 Prozent. Als Gründe für die überdurchschnittliche Steigerung in Städten, sind der Zuwachs der Haushalte und das Zuwandern zu nennen. Außerdem ist die geringe Neubautätigkeit der letzten Jahre dafür verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: udo43
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Wohnung, Immobilie, Miete, Großstadt
Quelle: news.immobilo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
BMW: Razzia des Bundeskartellamts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?