18.12.09 11:23 Uhr
 2.673
 

Startseite von Twitter wurde gehackt

Wer sich am heutigen Freitagmorgen auf die Twitter-Seite verirrte bekam lediglich ein von Hackern dort hinterlegtes Bild zu Gesicht. Offiziell wurde eine DNS-Weiterleitung als Ursache angegeben, so dass man nach Eingabe von "twitter.com" schlicht auf einem anderen Server landete.

Man landete auf der Seite der "Iranian Cyber Army".Es wird vermutet, dass eine erfolgreiche Phishing-Attacke auf einen Twitter-Admin zum zweifelhaften Erfolg der Hacker führte, was aber bis jetzt nicht von Twitter bestätigt wurde.

Einige Sicherheitsdienstleister stellen im Übrigen eine Häufung solcher Angriffe auf Admins diverser Internetseiten in letzter Zeit fest.


WebReporter: sevenOaks
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Start, Twitter, Armee, Phishing, Startseite
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2009 13:06 Uhr von Loichtfoier
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: Wie kommst Du denn auf die Idee? Die meisten Admins großer Seiten haben direkten Zugriff auf ihre DNS-Einträge. Das ist nicht so wie bei Resellern oder kleinen Providern, wo man seine Zugangsdaten zum Seitenspeicher für seine Domain erhält. Aber schon da gibt es Unterschiede. Einige solche bieten zumindest teilweise Zugriff auf den DNS-Eintrag.
Kommentar ansehen
18.12.2009 13:14 Uhr von greendude
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aus dem twitter-blog: Thursday, December 17, 2009

DNS Disruption

As we tweeted a bit ago, Twitter´s DNS records were temporarily compromised tonight but have now been fixed. As some noticed, Twitter.com was redirected for a while but API and platform applications were working. We will update with more information and details once we´ve investigated more fully.
Kommentar ansehen
18.12.2009 16:25 Uhr von killerkalle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@313370: ich hab gerade so einen lachkick als ich deinen kom. gelesen habe ..geil


zur news: ZUFALL ??? ich glaube nicht alle twittermenschen denken jetzt über eine iranische cyberarmee nach das hat tiefere gründe..
Kommentar ansehen
18.12.2009 18:58 Uhr von jdnttr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@313370: Beim DNS Hack handelt es sich blöderweise nicht um eine Phishing Attacke.

Zumal selbst Google mal Opfer einer wurde ;)
Kommentar ansehen
19.12.2009 02:31 Uhr von k0re
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jdnttr:

aber doch! wenn allein nur die daten der domain gephished wurden, dann kann man, falls das der service provider gestattet, die nameserver der domain (kurz DNS) ändern, und somit auf einen anderen server leiten. an twitter selbst wurde anscheinend nicht gewerkelt...
Kommentar ansehen
22.12.2009 13:57 Uhr von gmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
böse: falls die "Hacker" tatsächlich den Admin Zugang hatten, haben die schon längst die User Datenbank mitsamt von Email-Adressen und Passwörtern (als MD5-Hash) kopiert. Zum Glück bin ich dort nicht angemeldet...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?