17.12.09 22:43 Uhr
 446
 

Kostspieliges Weihnachtsgeschenk: Ein neuer Busen

Besonders vor den Feiertagen nutzen viele Frauen die Zeit um sich verschönern zu lassen.

Die Quelle nennt nun u. a. einen konkreten Preis für den "Weihnachtsbusen". Eine Brustvergrößerung kostet laut Dr. Bernd Loos zwischen 5.500 und 7.000 Euro.

Ebenso beliebt bei Frauen sind Faceliftings und Fettabsaugungen. Bei Männern hingegen finden sich auf der Wunschliste Schönheitskorrekturen wie das Entfernen von Tränensäcken oder Schlupflidern.


WebReporter: -edie-
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Busen, Feiertag, Weihnachtsgeschenk
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2009 02:05 Uhr von aciiiid
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Tolle Quelle: Aber recht hat sie. Wer nicht funktioniert und schön ist, muss weg. Also MUSS man(n) und Frau zwangsläufig etwas tun um weiterleben zu dürfen. Die wenigsten sind doch "von Haus aus perfekt". Nur leider gehört zum Perfektionismus nicht nur das äußere, sondern eben leider auch das Gehalt. Da zählt leider auch ein bisschen Grips dazu. Und das gibts (noch nicht) auf Rezept.
Kommentar ansehen
18.12.2009 12:01 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber nicht: so teuer wie ein neues Gehirn oder überhaupt ein Gehirn, was die meisten Frauen mit einem solchen Wunsch dringender nötig hätten.
Kommentar ansehen
18.12.2009 19:54 Uhr von worliwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgednwie blöd: nur ein neuer Busen?

Wie sieht sowas denn aus - komisch.
ciao
ww

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?