17.12.09 21:20 Uhr
 558
 

Berlin: Verletzte und Festnahmen nach arabischem Familienstreit

Im Berliner Stadtteil Neukölln ist es am gestrigen Mittwoch auf einer Hochzeit zu einem Streit zwischen zwei arabischen Familien gekommen. Infolge der Auseinandersetzungen wurden vier Personen festgenommen. Auch Verletze gab es.

Während die eine Familie eine Hochzeit feierte, sollen Mitglieder der anderen Familie auf dem Fest aufgetaucht sein und es kam zum Streit. Ein Mann erlitt eine Schnittverletzung. Beim Eintreffen der Polizei hatten die Schläger allerdings schon den Ort des Geschehens verlassen.

Zu einem späteren Zeitpunkt kam es dann nochmals zu Auseinandersetzungen zwischen Mitgliedern beider Familien. Dabei versuchte einer der Männer erfolglos einen Polizisten durch ein Messer zu verletzen. Drei der Schläger mussten ins Krankenhaus. Messer und andere Tatwerkzeuge wurden beschlagnahmt.


WebReporter: hertle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Familie, Festnahme, Verletzt
Quelle: www.news-adhoc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2009 21:27 Uhr von 08_15
 
+22 | -9
 
ANZEIGEN
Auf Wiedersehen! Gute Heimreise!
Kommentar ansehen
17.12.2009 21:30 Uhr von hertle
 
+11 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2009 21:39 Uhr von Extron
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
,,,mit Ausländernews kriegt man hier bei Shortnews Klicks und Diskusionen.

Jeden Tag 10 mehr, bald können wir Shortnews umbenennen.
Kommentar ansehen
17.12.2009 21:46 Uhr von Soulfire
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Hier wird aber fleißig gelöscht. Die Moderaton sind schon verdammt coole Jungs die sicher viele Freunde haben :)
Kommentar ansehen
17.12.2009 22:40 Uhr von hertle
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@BastB: Ist ja komisch. Ich hab bei der Newssuche einfach mal Familienstreit eingegeben. HIer die interessanten Ergebnisse:

"Familienstreit: 24-jähriger Italiener flehte bei der Polizei um Inhaftierung" Es geht hier um Italiener
1650 Visits

"Düren: Familienstreit fordert eine Tote - Mutmaßlicher Täter verhaftet" Nichts von Ausländer zu lesen in der News
827 Visits

"Buchholz: Tödlicher Familienstreit - Sohn vom eigenen Vater umgebracht" Nichts von Ausländer zu lesen in der News
1563 Visits

"Polizeieinsatz bei Familienstreit in Bayern: Riesiges Waffenlager im Keller" Nichts von Ausländer zu lesen in der News
2704 Visits

Also ich würde nicht unbedingt sagen, dass man anhand der Visits solcher News, ohne ausländische bzw. arabischer oder türkischer Beteiligung, davon sprechen kann, dass sie keiner lesen würde. Was sagst Du dazu?

[ nachträglich editiert von hertle ]
Kommentar ansehen
18.12.2009 10:08 Uhr von Dark_Itachi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wer bringt denn bitte Messer mit zu einer Hochzeit??
Kommentar ansehen
18.12.2009 15:13 Uhr von Steuerfluechtling
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@hertle: klar ich habe auch schon von vielen Familienstreitigkeiten mit Gewalt von Franzosen oder noch besser Holländern gehört...aber wenn dann auch ab nach Hause....omfg

@Extron

wäre es dir lieber wenn wir täglich news hätten worin wir als böse Menschenfressende deutsch dargestellt werden ? wenn ja da wandere aus dann bist du hier im völlig Falschenm Land.
Kommentar ansehen
19.12.2009 11:11 Uhr von schlupfloch
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
also: Alle die bei dem Streit mitgemacht haben, müssten meiner Meinung nach nen guten Heimflug haben. Natürlich könnte man hier dann wieder heucheln und nur die Provokateure abschieben. Jaja, und auf dem Weg bleiben se alle hier, weil ja keiner angefangen hat und ja eh immer die Anderen schuld sind.

Puh, zum Glück waren keine Deutschen beteiligt, sonst wären die Nazis und auf alle Fälle schuldig...

Und Tschüss
Kommentar ansehen
20.12.2009 01:15 Uhr von hertle
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
was viele hier anscheinend nicht verstehen ist, dass in Deutschland eine doppelte Bestrafung rechtlich nicht möglich ist. Das heißt, wenn jemand schon verhaftet später auch verurteilt wurde, kann er nicht wegen der selben Tat auch noch abgeschoben werden. Das macht schon Sinn!!! Aber warum sollte man sich auch mit rechtlichen Kleinigkeiten beschäftigen wenn es doch viel bequemer ist dumpfe Parolen zu propagieren.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?