17.12.09 17:46 Uhr
 383
 

Stadt im Burgund erbt von verstorbener Bürgerin ein Vermögen

Eine verstorbene Bürgerin der Stadt Chalon hat ein Erbe in Höhe von annähernd vier Millionen Euro hinterlassen. Das Geld, so verfügte die 90-Jährige in ihrem Testament, soll sozialen Zwecken zugute kommen.

Wie die Zeitung "Le Journal de Saône-et- Lore" heute meldete, wird dieses Vermögen einen Anteil von "3,3 Prozent des Haushalts" der Stadt ausmachen.

Den näheren Informationen zufolge, war die Erblasserin Jeanne Parent Apothekerin in ihrem Heimatort. Als Einzelkind hatte sie zeitlebens immer sehr bescheiden und sparsamst gelebt. Ihren Verwandten habe sie noch zu Lebzeiten signalisiert, dass sie das Erbe einem guten Zweck vermachen würde.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bürger, Erbe, Vermögen, Burgund
Quelle: www.da-imnetz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2009 17:54 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Was Soziale Zwecke sind, darf der Bürgermeister bestimmen....na,ja
Kommentar ansehen
17.12.2009 18:01 Uhr von Rick-Dangerous
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Danke Oma, und dafür hab ich dich nun alle zwei Wochen besucht.
Kommentar ansehen
17.12.2009 18:56 Uhr von DeepForcer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
he he: muss die ihre Verwandten aber hassen ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?