17.12.09 17:18 Uhr
 791
 

BGH: Kredit und Restschuldversicherung vertraglich verbunden

Wer einen Kredit und eine an den Kredit gebundene Restschuldversicherung abschließt, muss in Zukunft von der Bank hinsichtlich des Widerrufs informiert werden.

Wenn die Widerufsbelehrung nicht im Bezug auf das "verbundene Geschäft" von Ratenkredit und Restschuldversicherung erfolgt, hat der Kreditnehmer das Recht, jederzeit den Kredit und die Restschuldversicherung zu kündigen.

Bei einer solchen Kündigung ist es jedoch unerlässlich, dass der komplette Kreditbetrag umgehend an die kreditgebende Bank zurückgezahlt werden muss.


WebReporter: NewsvomTage
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Urteil, Geschäft, Versicherung, Kredit, BGH, Widerruf
Quelle: www.creditolo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung
ALDI plant Zusammenlegung der Filialen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2009 18:13 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch,war das: nicht schon immer so ?? Als Kreditnehmer(gezwungenermaßen),wird man von dem(der) Berater(in) derart lange zugetextet und dann muß man soo viele Papiere Unterschreiben,daß man froh ist,wenn man aus der Bank wieder raus ist..!!! Und das man bei Kündigung die gesamte Summe(PLUS Gebühr) zurückzahlen muß,ist auch nicht neu.....also,wass solls...
Kommentar ansehen
18.12.2009 01:57 Uhr von aciiiid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Recht und Realität sind, je nach sozialem Status, leider 2 paar Schuhe!
Also, keine News - sondern für die meisten Menschen nur graue, unerreichte Theorie.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?