17.12.09 16:01 Uhr
 15.212
 

Astrophysiker: Erdzwilling wird bald entdeckt - Gottesbeweis gibt es nicht

Die Frage nach dem Glauben an Gott ist für den Astrophysiker Axel Schwope nicht einfach mit Ja oder Nein zu beantworten, die Frage nach dem Zeitpunkt des Urknalls beantwortet er dagegen schnell.

Für den Wissenschaftler lässt sich auch die Mitte unseres Universum berechnen, von dem aus die Zeit ihren Ursprung nahm. Einen Beweis für Gott kann er dabei nicht finden, denn der Großteil ist physikalisch erklärbar.

Für ihn ist zudem klar, dass unsere Erde so beliebig ist, dass die Entdeckung eines Erdzwillings nur noch wenig Zeit bedarf.


WebReporter: havelmaz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Beweis, Gott, Urknall, Astrophysik
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

89 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2009 16:04 Uhr von Fleischpeitsche
 
+78 | -24
 
ANZEIGEN
Entdeckung einer Zwillingserde sehr wahrscheinlich: Aber einen Beweis für die Existenz Gottes wird er nicht finden. Das ist doch auch der Grund warum es heute immer noch Religionen gibt. Weil keiner diese Hirngespinste widerlegen kann. (Allerdings kann auch keiner sagen, dass die Religionen wahr sind)
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:07 Uhr von panicstarr
 
+57 | -26
 
ANZEIGEN
@fleisch: wer nichts weiss, der muss halt glauben..
und wer das ego / die hoffnung eines glaeubigen hat will nichts wissen :P
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:12 Uhr von cyphis
 
+26 | -11
 
ANZEIGEN
man wird nie einen beweis für oder gegen gott finden...
aber bei den fragen woher alles kommt oder was is nach dem tod wird man sich damit auseinandersetzen müssen!
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:31 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+68 | -23
 
ANZEIGEN
fleischpeitsche: natürlich kann man religionen wiederlegen.

Alleine die Evolution widerlegt sämtliche abrahamitischen Religionen, jede Krankheit, Missbildung und Überflüssigkeit (z.B. Fingerknochen beim Wal[Was auch ein Evolutionsbeweis ist])
ist ein Beweis das all dies Religionen falsch sind da dies dem Unfehlbarkeitsgedanken widerspricht.

Sogar die Tatsache das angeblich einen gefallenen Engel gibt welcher ein Feind Gottes ist spricht gegen diese Religionen - denn Gott müsste diesen ja zuvor erschaffen haben, da er allerdings allwissend ist müsste er von anfang an gewusst haben das dieser später sein Feind wird. Auch müsste ein solcher Gott ja schon immer wissen wann/wo/wie jeder Mensch sündigt.

aber das interessiert einen verblendeten nicht, höchstens erklärt er plötzlich das alles ja nur metaphorisch gemeint ist.

Die Existens eines höheren Wesens kann man hingegen nicht widerlegen.
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:31 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+13 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:33 Uhr von Loichtfoier
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mann mag Recht haben, doch sollte man vorsichtig sein zu behaupten alles sei erklärbar. Ich bin auch kein Freund von Religionen. Doch gestehe ich zu, dass an sich gar nichts sicher ist. Die Dinge sind nicht immer so offensichtlich.

Wenn auf einer kleinen einsamen, vom Meer umgebenen Insel ein Ameisenhaufen steht, müssen diese den Ameisenbären nicht fürchten. Doch nur weil diese den nicht kennen, heißt das nicht, dass er nicht real ist.

Der Gott der Religionen existiert nicht. Dazu fehlen fundierte Ansätze. Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass die Erde nicht erschaffen wurde. In der fiktiven Serie Star Trek wurde der Genesis-Effekt wissenschaftlich verarbeitet. Nicht minder kann ´unser´ Planet einen solchen Ursprung haben. Es ist auch nicht gesagt, dass das eigentliche All einen Anfang wie den Urknall hatte. Dieser Big-Bang kann lediglich ein Initialfunke für eine Kausalität innerhalb eines viel umfangreicheren Raumes gewesen sein. Gleich und doch anders. Wir könnten das nicht erkennen.
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:37 Uhr von Gades87
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
uns braucht es wahrscheinlich eh niemals zu interessieren ob es einen planet existiert, auf dem intelligentes leben existiert. der grund ist die reisegeschwindigkeit. falls die lichtgeschwindigkeit das maximum darstellt werden die wesen aller galaxien, und ich bin davon überzeugt, dass es sehr viele belebte planeten gibt, keine sinnvolle möglichkeit haben sich zu begegnen.

zum thema gott:
ich glaube nicht an diesen kram. allein die tatsache, dass es x verschiedene religionen mit noch mehr göttern gibt zeigt doch schon, dass es nur ein hirngespinnst der menschen ist um sich gewisse sachen zu erklären.
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:47 Uhr von cyphis
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:49 Uhr von Jones111
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Bibabuzzelmann: Die Zeit hängt direkt mit unserer Materie zusammen. Ohne Materie gäbe es keine Zeit.

Was allerdings daran irgenweinen Gott/höheres Lebewesen bajahen oder verneinen soll ist mir wirklich schleierhaft.

Gottesbeweise wird man noch lange Zeit nicht wissenschaftlich führen können. Schließlich existierte ein Gott in allen Universen in allen parallelen Existenzen einal und das unabhängig von der Zeit (laut def.).

Viel wichtiger zum Thema ist da die Aussgae Einsteins: "Gott würfelt nicht". Bereits wenige, derzeit noch unmessbare Veränderungen der Schwerkraft, der Elktrizität und der chemischen Eigenschafften von Stoffen hätte weder das Universum noch die Erde entstehen lassen. Ohne die richtigen Gegebenheiten hätten unzählbar viele Universen entstehen und vergehen müssen, bis unseres, in dem Leben möglich ist, entstanden ist.
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:49 Uhr von m.s.master
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Gades87: "ich glaube nicht an diesen kram. allein die tatsache, dass es x verschiedene religionen mit noch mehr göttern gibt zeigt doch schon, dass es nur ein hirngespinnst der menschen ist um sich gewisse sachen zu erklären."

Tja und zu mir hat mal ein religiöser mensch gemeint gerade weil die Menschen schon immer an einen oder mehrere Götter geglaubt haben, wäre dies der Beweis das es einen geben müsste.
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:52 Uhr von Intelligenz
 
+12 | -16
 
ANZEIGEN
ins all: können wir gucken und sehen sterne, wir entdecken neue planeten usw. . aber gott wurde nich gefunden? warum nicht? ganz einfach: es gibt ihn nicht!!
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:53 Uhr von Bammi
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
@m.s. master: Nur weil 1millarde leute an laufende kacke glauben heißt es noch lange nicht das es sie auch gibt!
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:56 Uhr von Gades87
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
laut der bibel gibts die erde ja auch erst seit ca 5000 Jahren. allerdings darüber zu diskutieren ist eh schwachsinn. man kann dem gegenüber ja nicht überzeugen, da man keine 100%ige sicherheit bekommen kann, ob es einen gott gibt oder nicht.
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:02 Uhr von Kyklop
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm: Also ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles real ist. Mein Spruch: "Das ganze Leben ist eine Illusion"
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:03 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:04 Uhr von BeaconHamster
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt keinen Beweis für die Existenz Gottes: Wer nun argumentiert das es auch keinen Beweis für die Nichtexistenz dessen hat, ist irrational und denkt nicht logisch.

Es muss nicht die Nichtexistenz von etwas bewiesen werden.
Ich könnte sagen "Im All fliegt ein Haufen Kuhscheisse der reden kann" und Niemand könnte mir das Gegenteil beweisen.
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:07 Uhr von Nethyae
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Es ist unmöglich, einen Beweis GEGEN Gott zu finden. Egal wieviel man forscht, man weiß ja nichtmal wonach man sucht. Außerdem weiß man nicht, in welcher Form Gott existiert. Ist er wirklich ein Wesen, das eigenständig denkt? Man weiß es einfach nicht und wird es sich auch niemals vorstellen können.
Versucht mal einer Kakerlake den Satz des Pythagoras zu erklären. Auch wenn er total logisch ist, wird sie ihn niemals verstehen können, weil sie dazu einfach zu beschränkt ist. Das sind wir Menschen auch.

Andererseits: Der Beweis für Gott ist schon möglich. Natürlich kann ich nicht erklären wie, sonst würd ich´s ja tun ;) Außerdem könnte er sich den Menschen offenbaren.

Stellt euch mal vor, Menschen würden ein zweites Universum erschaffen (LHC). Die dadrin lebenden Wesen , falls denn welche existieren würden, würden auch ewig suchen, und "Gott" (in dem Fall die Menschen) niemals finden.
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:11 Uhr von Nethyae
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@BeaconHamster: Richtig. So denkt unsere Gesellschaft.

Übrigens könnte dir (momentan) wirklich niemand das Gegenteil beweisen, dass im All ein Haufen Kuhscheiße rumschwirrt. Man kann höchstens sagen, dass es sehr sehr unwahrscheinlich ist.
Was man allerdings beweisen kann, ist, dass er dort rumfliegt. Indem man ihn findet.

Das Problem bei Gott ist natürlich, dass er (wahrscheinlich) immateriell ist.
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:13 Uhr von frohnatur
 
+4 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:17 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Hey, wir leben alle im Gott ^^: Ihr könnt doch nicht sagen, dass es ihn nicht gibt *g
Das kommt wohl immer darauf an, wie man sich "Gott" vorstellt :)

Sein Spirit hält uns am Leben und nicht nur uns, auch alles um uns herum, bis über die Grenzen des Universums und des Gedanken selbst ^^
Nagut, wir können uns irgendwie erklären, wie das Leben funktioniert, aber wo es letztendlich herkommt, darauf wird es nicht wirklich eine Antwort geben.
Selbst Einzeller haben ihren Ursprung und auch das Nichts hat seinen Ursprung, aber den werden wir nicht dort finden, wo Wissenschaftler ihn suchen, die leben halt doch sehr menschlich und nach menschgeschaffenen Regeln des Seins, die sie auch erklären können.

"Es war schon immer da", wäre noch die einfachste Erklärung, bevor man auf Gott stösst.

Aber es gibt noch so viel zu erkunden, da spielt Gott eben bei vielen Menschen vorerst eine untergeordnete Rolle, eigentlich gibts immer was zu finden und zu erklären, was bedeutet, dass wir Gott sowieso nicht finden werden, das kann man nur mit sich selbst ausmachen, wenn man es möchte.

Mal so nebenbei, halte auch nix von Religionen.
Zwischen mir und Gott muss kein Kasper stehn, der als Sprachrohr dient ^^
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:18 Uhr von Nethyae
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@frohnatur: Denn sag mir mal bitte wo Gott herkommt... Von einem anderen Gott? Und wer hat den dann erschaffen? Kann ja schließlich nicht aus dem Nichts gekommen sein.
Und dass er sich selbst erschaffen hat ist doch sehr stark zu bezweifeln...
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:32 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
@Nethyae: Im engen Kreis gesehn, ist die Erde erst mal unser Gott ^^
Weiss nicht, ob er dir gefällt :)

Aber eigentlich nimmt Gott die Unendlichkeit ein, vieleicht lebt er auch in der Vergangenheit und ist für uns deswegen nicht erreichbar ^^

Ohne Gott gäbe es Dich nicht, hat dir sicher mal deine Mama gesagt und so ist es auch, denk mal drüber nach.
Er ist kein Wesen, sondern das Sein selbst. Und wir sind die Parasiten, die durch ihn leben dürfen lol

Gott findest du irgendwo in deinen Kopf, fragt sich nur Welchen *g

Wir finden ja nicht mal Osama Bin Laden, wie solln wir da Gott finden lol
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:40 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:47 Uhr von Bammi
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@Bibabuzzel mann: ja du bist zu gläubig und laberst ein haufen sch***

und doch ich kann dir widersprechen wenn die Menschheit weitgenug ist wird sich alles klären.

[ nachträglich editiert von Bammi ]
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:49 Uhr von La Forge
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@Beitrag: Ob es einen Gott gibt weiß ich nicht, aber wo ich mir zu 100% sicher bin ist, dass alle Religionen einzig und allein aus den Gehirngespinsten der Menscheit entstanden!

Religionen... wenn sich Erwachsene darüber streiten, wer den tollsten imaginären Freund hat!

MEINER IST EH BESTEN! :)

Refresh |<-- <-   1-25/89   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?