17.12.09 07:48 Uhr
 2.865
 

Mexiko: Abgetrennte Köpfe von entführtem Staatsanwalt und fünf Polizisten gefunden

Müllmänner hatten am Dienstag in der Nähe einer Kirche in Durango (Mexiko) Plastiksäcke gefunden und festgestellt, dass daraus Blut auf die Straße heraus gelaufen war.

In den Säcken befanden sich die abgetrennten Köpfe von fünf Polizeibeamten und der eines Staatsanwalts. "Die sechs waren Montagnacht entführt und dann geköpft worden," sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwatsschaft.

Die Tat wird Drogenkartellen zugeschrieben. Damit ist die Zahl der Toten in den vergangenen drei Tagen im Drogenkrieg in der Region auf sechzig Opfer gestiegen.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Staat, Mexiko, Kopf, Staatsanwalt, Drogenkartell
Quelle: af.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2009 08:21 Uhr von Suppenhund
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
Ay Caramba!
Kommentar ansehen
17.12.2009 08:50 Uhr von ParaKnowYa
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ist: wirklich heftigst was da momentan in Mexiko abläuft.

Da schauen selbst andere Organisationen wie die Mafia oder die Yakuza ziemlich alt aus. Sehr zu bezweifeln ob die das irgendwann mal wieder in den Griff kriegen.
Kommentar ansehen
17.12.2009 08:52 Uhr von chefcod2
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Zu was Menschen fähig sind...
Kommentar ansehen
17.12.2009 09:08 Uhr von fluppe
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Drogendealer: sind Halsabschneider...

Ok sorry, der war nicht ganz politisch korrekt ;)
Kommentar ansehen
17.12.2009 09:14 Uhr von keynetworx
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Para: Du redest von Sachen von denendu keine Ahnung hast ^^
Nur weil die Mafia nicht mehr so agiert wie zu Toto Riinas zeiten und gleich vorgeht wie die Mexikaner heisst es nicht das sie weniger mächtig oder brutal ist!

Die Mafia löst Probleme anders...sie ist in der Politik, an der Börse und in vielen anderen Bereichen. Allein bei der Ndrangheta vermutet man ein Jahresbudget von 30 Mrd. Eur. Du wirst dich wundern was man damit alles einkaufen kann ^^

Die lokalen kleinen Bosse die stunk machen und hin und wieder erwischt werden und so für Schlagzeilen sorgen sind einfach nur irrelevant.
Kommentar ansehen
17.12.2009 09:14 Uhr von keynetworx
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Para: Du redest von Sachen von denendu keine Ahnung hast ^^
Nur weil die Mafia nicht mehr so agiert wie zu Toto Riinas zeiten und gleich vorgeht wie die Mexikaner heisst es nicht das sie weniger mächtig oder brutal ist!

Die Mafia löst Probleme anders...sie ist in der Politik, an der Börse und in vielen anderen Bereichen. Allein bei der Ndrangheta vermutet man ein Jahresbudget von 30 Mrd. Eur. Du wirst dich wundern was man damit alles einkaufen kann ^^

Die lokalen kleinen Bosse die stunk machen und hin und wieder erwischt werden und so für Schlagzeilen sorgen sind einfach nur irrelevant.
Kommentar ansehen
17.12.2009 09:27 Uhr von rpk74ger
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Überschrift: Habe die irgendwie falsch verstanden... dachte, dass die Polizisten und der Staatsanwalt die Köpfe gefunden haben, und nicht, dass es deren Köpfe waren *g*
Kommentar ansehen
17.12.2009 10:46 Uhr von DerRazor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: Erst duldet man die kleinen Drogenbosse und schert sich einen dreck um die Leute. Und dann Jahre später wundert man sich das man das dort alles nicht mehr in den Griff bekommt.

Hard durchgreifen und auch zivile Verluste in Kauf nehmen. Vielleicht sogar durch autonome ausländische Einsatzkräfte. Bei denen sind doch Militär und Polizei unterwandert. Da hält doch jeder die Hand auf.

@neotino dummer Kommentar...

[ nachträglich editiert von DerRazor ]
Kommentar ansehen
17.12.2009 11:28 Uhr von killerkalle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: waren bestimmt korrupt...
Kommentar ansehen
17.12.2009 11:30 Uhr von br666
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Hmm, 5 Bullen und ein Staatsanwalt?
Naja, kann mir schlimmeres vorstellen...
Kommentar ansehen
17.12.2009 11:31 Uhr von Philippba
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Alle die Drogen nehmen sind Schuld! Ihr Drogennehmer stellt die Anfrage die Drogendealer sorgen für die Ware. Würdet ihr keine Drogen mehr nachfragen, gäbe es diese Probleme nicht. Hört auf mit den Drogen, das ist der letzte Scheiß, oder seit ihr zu doof?
Kommentar ansehen
18.12.2009 14:15 Uhr von Gothicfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Philippba: Du verkennst die Lage. Wenn du dich mal genauer mit Mexiko auseinandersetzt, wirst du merken, dass die dortigen Bauern nicht viele Chancen haben, Karriere zu machen.

Entweder die bauen Getreide usw. an. (Was kaum Gewinne abwirft), oder sie werden Teil des dortigen Drogenkartelles und verdienen sich durch Anbau von Opium oder Hanf ihr Geld, dass ihnen zuverlässig gezahlt wird, bekommen auch noch Schutz durch die Drogenbosse und können so überleben.

Oder sie gehen zur Polizei/Militär (beides sehr schlecht bezahlt, saugefährlich) und verdienen da ein bisschen Geld, um dann nach ein paar Tagen erschossen zu werden, da sie nicht korrupt sind und somit den Drogenbossen im Weg stehen.

Die Drogenbosse haben übrigens in der Bevölkerung ein hohes Ansehen, da sie durch ihr Geld den Straßen- Häuser- und Schulbau unterstützen, bzw. finanzieren. Somit gelten diese eher als Wohltäter.

Das Problem an der ganzen Sache ist, dass der Handel und Besitz von Drogen illegal ist. Wäre das legal, könnte die Kriminalität in diesem Bereich erheblich gesenkt werden.

Leider herrscht in Mexiko eine gewisse "Straffreiheit", dass heisst, dass viele Straftaten erst garnicht vor Gericht verhandelt werden. Insofern würde eine Eindämmung der kriminellen Drogenmachenschaften, keinen wirklichen großen Erfolg auf die hohe Kriminalität im allgemeinen haben.

Das harte durchgreifen der Polizei/ des Militärs, fordert zudem nur noch mehr unschuldige Todesopfer!

Das Problem lässt sich also nicht durch Waffengewalt und auch nicht durch Beschuldigung von Drogenkonsumenten lösen.

(Googelt doch mal, das Thema Mexiko ist sehr interessant.)

[ nachträglich editiert von Gothicfreak ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?